Entdeckelungsmesser ohne Entdeckelungsgeschirr

  • ........ Improvisierte Euroboxen, Riesenidee und am besten zwei Dachlatten drĂĽber, dann ists wenigsten Lebensmittelkonform-ehrlich<X

  • Man kann auch erstmal mit einem unbeiztem Messer entdeckeln.

    dann hast du immer noch das Problem mit dem Wachs Honig Pampes. Ich weiß nicht wieso sich gerade die Anfängerfraktion so für die Messerentdeckelung einsetzt.

    Dickwaben, Beheiztes Messer und Deckelwachsschmelzer diese 3 Faktoren stellen das Optimum da, wenn eine fehlt ist es wird es doof. Drei Völker hat man schneller mit der Gabel entdeckelt, dann ist das Messer noch nicht richtig warm. Den ganzen Bastelkram steht dann auch irgendwann mal rum, wenn du gescheites Equipment hast. Ein Entdeckelungsgeschirr wirst du immer wieder für einen angemessen Preis los.

    Bis bald

    Marcus

    Nutzt der Nicht-Anfänger van den Bongard nicht ein unbeheiztes Entdeckelungsmesser? Es ist doch Okay nicht alles elektrifizieren zu wollen und offensichtlich machen es auch ein paar ohne Strom.

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • Hallo cschramm, ich habe auch DD-Dickwaben, die ich mit dem elektrischen Messer entdeckele. Die Kombination ist stimmig, vor allem, wenn Du eigenes Wachs ernten möchtest.

    Um mit dem Messer sicher zu arbeiten, brauchst Du eine sichere Auflage. Das geht entweder mit einem Entdeckelungsgeschirr oder mit einem Dorn, der auf einer Traverse über dem Auffanggefäß aufsitzt. Letzteres funktioniert prima, aber auch nur, wenn nix wackelt. Bei mir fällt das Honig/Wachsgemisch vom Rähmchen direkt in den Deckelwachsschmelzer. Da Du den ja noch nicht anschaffen möchtest, brauchst Du ein anderes Gefäß; da ist dann eine lebensmittelechte Wanne mit aufsitzendem Geschirr vermutlich die einfachste Lösung.

    20 Völker Buckfast auf Dadant; spezielles Interesse: VSB und Bioimkern


  • ...

    Tip aus dem Forum: lebensmittelechte Euroboxen, 40x60cm, um 20cm hoch. Gibt es für kleines Geld im Baumarkt. Nimm zwei. Auf einer befestigst Du eine stabile Leiste, an der Du einen Dorn befestigst oder noch besser: in die Du ein 25mm-Loch bohrst. Darauf entdeckelst Du. In der zweiten befestigst Du zwei Leisten so, dass Du entdeckelte Rähmchen zwischenparken kannst. Passen zehn Stück rein. Schön ist, wenn man die Leisten zur Reinigung leicht abnehmen kann.

    ........ Improvisierte Euroboxen, Riesenidee und am besten zwei Dachlatten drĂĽber, dann ists wenigsten Lebensmittelkonform-ehrlich<X

    Stimmt, Holz bei der Lebensmittelzubereitung zu Verwenden ist total ekelig, gerade in der Imkerei :rolleyes:....

    Die grauen Euroboxen aus dem Baumarkt, ĂĽber die Du dich mokierst, sind ĂĽbrigens aus lebensmittelechtem Kunststoff ;).

    Munterbleiben!


    Erstes selbstständiges Bienenjahr mit vier WV in 12er Dadant mod.

  • Das Loch fĂĽr das Rähmchenohr funktioniert viel besser, als ein Dorn.

    Dickwaben sollten mindestens bis auf das Holz zurückgeschnitten werden. Föhn ist da total ungeeignet für.
    Auch bei wenigen Völkern ist das Speedking zu empfehlen. Das einzige was noch besser funktioniert, ist eine WET - WT 1, mit der ich auch tiefer als das Holz entdeckeln kann. Bienen mögen das. Ausserdem belohnen sie uns dafür mit viel Naturwachs.


    Gruss

    Ulrich

  • Es spricht ja nu garnix dagegen die Leiste aus VA oder Alu oder Kunststoff zu machen;)

    Dorn rein und an der Wanne fest schrauben.

    Ich hab laange nen HR mit Dornleiste auf ner Wanne genommen;) Absperrgitter drunter!!!! und alles auf ne Wanne...

    Man muss nem Anfänger mit wenig Völker nich zu allem raten was der Spezialimkerhandel (hier sind wohl ein paar Imkerlinge darauf reingefallen;)) zu Spezialpreisen anrät!

    Wenn Rookie anfängt, MUSS er überlegen wo er seine Kohle hin schiebt!

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • Genau Ulrich, ich vermute, das hier viele mit quaseln, die gar nicht wissen wie so ein Ding aussieht.

    Und nein, das Ding taugt fĂĽr Zander, DN usw nich, nur was fĂĽr Flachzargen!

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • Du wirst noch sooooo viel Geld und noch viel mehr Platz brauchen - da solltest du die Kosten fĂĽr ein Entdeckelungsgeschirr echt nicht scheuen und so viel Platz nimmt das auch nicht weg.

    Ich hab schon verschiedene Sachen ausprobiert und für mich ist die Gabel das beste Werkzeug, gerade weil ich Dickwaben habe - ich hätte da mit dem beheizten Messer viel zu viel Bammel, ständig zuviel runterzuschneiden. Mit der Gabel wird man ganz ehrlich auch superschnell (das Entdeckeln geht schneller als das Schleudern!) - und wenn man nur ein paar Völker hat reicht das völlig aus und läuft vor allem auch nach zwei drei Bahnen super kontrolliert ab.

    "Wie stellst du dir das Land vor in dem Milch und Honig flieĂźen?" "Klebrig."

  • Ne Gabel kostet nicht die Welt, die hab ich auch am Tisch dran wenn mal nachgebessert werden muss. Aber bei einem System mit Dickwaben im HR nimm das Messer, nicht irgendeins, sondern den Speedking.

    Das System ist darauf ausgelegt weil es einfach viel schneller ist. AuĂźerdem schont es Gelenke und Nerven.

    Aus den 3 Völker können ruck zuck auch mal 10 werden, auch wenn man es von vornehinein ausschließt (du wärst vermutlich der erste bei dem es nicht so wäre).


    Wenn du ein Messer nimmst, würde ich im nächsten Step nen Entdeckelungstisch nehmen. In dem Tisch kannste später auch Hobocks und sonstiges Zeug spülen ohne einen mittelschweren Wasserschaden in Bad oder Küche zu riskieren. Ein mittleres/großer Tisch in dem die Waben auch abtropfen können nach dem Entdeckeln ist Gold wert. Dann brauchts auch kein Wabenhalter oder sonstiges Zeug war wirklich sonst nur rumsteht.

    Bei 3 Völkern kannste auch in einen großen Eimer/ Bottich entdeckeln und das Zeug den Bienen wieder zurückgeben. Ist nicht schön, aber am Anfang muss man halt auch mal Kompromisse machen wenn man nicht gleich investieren möchte.


    Mein Wabenhalter mit Dorn ist auch aus Holz, inkl Aufnahme für den Speedking wo er abtropfen kann wenn nicht benutzt. Der wird nach jedem Gebrauch entsprechend gereinigt und gut ist. Wer an solchen Stellen mit Holz Probleme hat, der sollte mal die Werkstoffwahl seiner Rähmchen überdenken, oder schüttet ihr den Honig weg wenn er über das Rähmchen läuft?


    GruĂź Chris

  • AuĂźerdem erntest du unbelastetes, sauberes Wachs!

    Die Bienen können wieder sauber weiterbauen und du musst nicht darauf achten dass du sie Waben wieder so in die Kiste machst wie du sie rausgeholt hast.


    GruĂź Chris

  • Was haben eigentlich alle gegen das Messer? Keine Ahnung warum immer Versucht wird jeden davon zu ĂĽberzeugen, die Handgelenke mit der Gabel kaputt zu machen.
    Nehmt das Messer, vor allem wenn man noch Dickwaben hat, macht nichts anderes Sinn. Die Gabel hat bei mir nichtmal die erste Ernte ĂĽberstanden, dann waren alle Messer durchprobiert und das beste Entdeckelungsmesser wurde weiterverwendet, weil die Gabel so einen nervigen Mehraufwand und so eine Arbeit gemacht hat.

  • Was haben eigentlich alle gegen das Messer?

    Hallo, ich habe nichts gegen das Messer, ganz im Gegenteil. Nur wäre es für 3 Völker wenn man noch GARNICHTS hat, die 130€ für ein Entdeckelungsgeschirr nicht das schlecht investiertest Geld. Wenn jetzt mit Fleischwannen usw. etwas ähnliches gebaut wird, investiert man Summe XX, welches bei der Anschaffung von richtigen Equipment verlorenes Geld ist. Ein Entdeckelungsgeschirr bekommt man IMMER für mindestens 50% von Neupreis wieder los. Er kann ja auch mit dem Entdeckelungsgeschirr mit dem Messer schneiden, nur da befürchte ich, dass doch etwas mehr Honig entsteht, als wenn man vorsichtig mit der Gabel dran geht. Und so schlecht ist die Gabel auch nicht....damit kenne ich ich auch ein bisschen aus.

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401