Kosten Kalkulation Königinnenvermehrung

  • Nachschaffungsköniginnen bringen aber nicht die Leistung, das begreifen nur viele nicht...

    Weil viele Imker darauf keinen gesteigerten Wert legen. Da reicht es wenn eine Königin in der Kiste ist und die Bienen am Ende vom Jahr hoffentlich die Kiste voll genug machen.


    Ein Esel ist kein Rennpferd. Wer aber nur Esel kennt, der weiß nicht was ein Rennpferd leisten kann.


    Gruß Chris

  • Hallo Marcus Göbel,

    du verarscht dich doch selber

    Ich mich nicht, ich nehme für eins 150 für zwei und mehr jeweils 125€. Ich weiß, dass ist immer noch preiswert, aber wie gesagt, man konkurriert mit Kollegen, die aus einer Wabe einen Ableger machen. Die Rechnung habe ich ja aufgeführt.

    Bis bald

    Marcus

    Einen wunderschönen guten Morgen an diesem wunderschönen trüben ,guten Morgen :-)


    Ich will nicht mit "Mitbewerbern" konkurieren.

    Ich will Qualität und dazu zähle ich auch Ableger und die dazugehörigen Königinnen, haben, züchten und falls jemand Intresse hat natürlich auch verkaufen.

    Ich will nicht mit der Masse schwimmen, das tun schon genug und man/frau sieht doch was für Schrott und Auswüchse in der Imkerrei das geführt hat.

    Jedes noch so schrottige Königlein wird verscherbelt, nur billig muß es sein und das danach ist doch egal.

    Nein, von der Masse will ich mich absetzten, selbst wenn ich ausgelacht und für dumm angesehen werde.

    Natürlich kann es passieren, das manche Königinnen nicht so gut sind, aber da sitzen wir nicht drinnen und ist da dann ein berechtigter Grund zur Reklamation, wird nach Rücksendung der lebenden Königin, natürlich Ersatz geliefert.

    Mach das mal bei XY.

    Und natürlich muß man dann auch teurer sein, den der Service sollte auch bezahlt werden.

    Ich glaube es ist auf FB, wo ein Anfänger gefragt hat, warum sein Ableger ,den Er seit Juni hat, nicht groß geworden ist.

    Er hat Ihn von einem bekannten Großimker ( Namen hat Er natürlich nicht genannt) gekauft.

    Wollen Wir das?

    Wollen wir, das so über "Großimker" geredet wird?

    Ich will nicht das ich im gleichen Atemzug mit solchen Imkern benannt werden könnte.

    Dieses Verhalten fällt nicht nur auf den "Großimker" sondern auf uns alle und alle werden über ein Kamm gezogen.

    Wie schon gesagt, Qualität ist arbeitsaufwenig und für den Verkaufer teuer , warum soll ich dann meine Arbeit so verramschen?

  • genau, hauptsache die Königin ist billig und dann wundern, wenn sie beim Einweiseln abgestochen wird

  • Leider werden nicht nur billige Königinnen abgestochen


    Das Empfängervolk spielt da auch mit
    da ist es eher so, je teurer die Dame desto gefährdeter beim Zusetzen,

    das die Königin nichts getaugt hat ist dann eine prima Ausrede


    Wer Königinnen verkauft braucht manchmal ein dickes Fell
    und einen siebten Sinn der einem vor so manchen Käufern warnt,
    Netzwerk unter Züchtern und Aufzeichnungen helfen hier


    Züchter möchten das die Arbeit der Aufzucht usw
    nicht innerhalb von 2 min beigesetzt wird
    sondern schöne Völker aufbauen kann


    Gruß Uwe

  • naja im Juni kann ich kaum im Versandkäfig zusetzen, wenn offene Brut da ist. Das Verfahren ist entscheidend und der Zeitpunkt

    Einen wunderschönen guten Morgen an diesen trüben wunderschönen guten Morgen :-)


    LionBee, es gibt verschiedene Zusetzarten, im Versandkäfig von Mai-Mitte Juli in einen Vollvolk/Brutableger :rolleyes: ist immer grenzwertig, da die meisten Imker entweder eine schon geschlüpfte Jungkönigin oder Weiselzelle übersehen oder meinen Sie können eine Jungkönigin in ein buckelbrütiges Volk einweiseln.

    Wer nicht viel Erfahrung im zusetzten von Jungköniginnen hat, sollte und gerade von Mai-Anfang Juli, gibt es genug Bienen im Volk, einen Kunstschwarm machen.

    Leider hören viele Imker nicht was man Ihnen rät, da der Imker XY oder Mentor, das ja immer schon so gemacht haben.:/

    Auch bei erfahrenen Imkern geht mal was schief, wer das leugnet, dem kann man sowieso nicht mehr helfen.

    Das Problem sind wirklich beim zusetzten dieser Königinnen, außer es sind wirklich Schrottköniginnen, der Imker selber.

    Den selbst eine minderwertige Königin wird von einem weisellosen Volk kurzzeitig angenommen, den die sind ja nicht blöd.

    Richtig umweisel können Sie nämlich am besten ;)

  • Unsere erste Königin hatten wir in den Tod geschickt, weil wir nicht wussten, dass keine offene Brut mehr drauf sein darf.

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Nö, du hast nur nicht gewusst, welche Monde die Mit"R" sind;)

    Da kannst zusetzen. (ins volle Volk)

    Ohne "R" immer in Kunstschwarm:)

    Dann klappt das mit Heike:P (spässeken)

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen