Verrückte Bienen

  • Hallo Kollegen,
    ich glaub, ich hab verrückte Bienen. Ich habe einen Schwarm gefangen, eingeschlagen,der baut prächtig, hat ne Königin und hat Futter.
    Seit Tagen laufen ständig Bienen auf dem Boden vor der Beute herum, rasen wie irre über die Beete im Garten und sind nicht davon
    abzuhalten. Ich hab schon versucht, einzelne einzufangen und aufs Flugbrett zu setzen, es ist nicht möglich, die haben solch ein Tempo drauf, man denkt wirklich, die haben ne Macke....
    Kennt jemand solch ein Syndrom ?? :roll::roll::roll:


    Ralf

  • Hallo Ralf,


    hast du sie mit Ameisen gekreuzt ? :P 
    Oder ist es eine Unterart des Rinderwahnsinns ? :wink: 
    Aber Scherz beiseite, sowas habe ich in 20 Jahren mit den Mädels noch nie gesehen.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Springen sie oder krabbeln sie!?


    Sollten sie Springen melde sie gleich zum Hürdenlauf an!


    Aber Spass beiseite, sollten sie wirklich "wie irre laufen" kann es sich um eine Vergiftung handeln.


    Typische Symptome: Junge Bienen fallen vom Flugbrett herunter und laufen wild herum.


    Ursache???



    Ich hab gerade einen anderen Beitrag gelesen wo das gleiche Problemchen vorhanden sein dürfte.
    Als Hinweis wurde da die "Maikrankheit" aufgeführt.


    Siehe auch Beitrag: http://www.bienen.de/imkerforum/viewtopic.php?p=7840#7840



    Mit Gru/3,



    Markus

  • Hallo Markus,
    genauso, wie es dort beschrieben ist, sieht es aus. Ich hab sogar schon
    beobachtet, daß Bienen aus dem Stock gezerrt wurden, am "Kragen"
    gepackt wurden und einige Meter weit " weggeflogen" wurden. :o
    Es sind alte und junge Bienen. Aber wie sollte es eine Vergiftung sein,
    ich hab regelmässig mit Zuckerlösung gefütter und der Schwarm baut,
    als würde er dafür ne Belohung kriegen.
     :P 
    Ralf

  • Hallo Ralf,


    ich glaube nicht so recht an die "Maikrankheit". Die tritt eigentlich nur bei Wassermangel auf, und bei der jetzigen Wetter-und Trachtlage sollte sich die in ein-zwei Tagen erledigt haben.
    Da muß etwas anderes dahinter stecken, aber was ?
    Du schreibst, einzelne Bienen würden regelrecht ans Tageslicht befördert und weg getragen. Dies läßt tatasächlich den Verdacht auf eine Vergiftung aufkommen. Es gibt Nervengifte, die nicht sofort töten, die betroffenen Bienen aber so "verrückt" machen, daß sie im Stock aus der Reihe tanzen und nicht mehr toleriert werden.
    Aber das Problem "Vergiftung" sollte spätestens dann vorbei sein, wenn die betroffenen Bienen tot sind, es sei denn, es kommen immer wieder neue Vergiftungsfälle hinzu.
    Schau doch mal bei deinen Nachbarn übern Gartenzaun, vielleicht siehst du ja was, ein Anti-Algen-Mittel in der Tränke oder frisch eingestäubte Blumenbeete oder etwas ähnliches, was weiß ich. :x

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-