Segeberger mit 12er Rähmchen DNM

  • Ich habe dieses Jahre mit Imkern angefangen und direkt 12 er Zarge geholt, denk so macht man nichts falsch, und bin gespannt wie es sich auswirkt. Möchte ungern auf zwei brutäume imkern

  • Ja. Doch wenn man schon mal auf einem kompakten Brutraum DNM 1.0 geimkert hat, wird man sehen, das das nicht notwendig ist.

    Das Brutnest ist kompakt genug und wenn du eine Zarge runter nimmst, quillt da alles raus.

    Was soll da Schieden bringen?


    Liebe Grüße Bernd.

    Ich hatte zwei Schwestern mit gleich großen Völkern nebeneinander stehen. Die einen hatten eine Wabe mehr und dadurch Futterkränze. Die sind eine Woche früher in Schwarmstimmung gekommen.

    Außerdem hatte ich einige, bei denen die hinteren Waben nur noch voller Honig waren. Die einzige die 11 Waben voll mit Brut gelegt hat, war eine Buckfast. Gut, das waren auch alles Ableger letztes Jahr, vielleicht sieht das nächstes besser aus, aber zum Warmbau kann ich dann nix mehr sagen.

  • Du schreibst, dass die einizige die 11 Waben voll mit Brut gelegt hat, eine Buckfast war.


    Aus meiner Sicht liegt das ggf. daran, dass eine Buckfast auch von Holz zu Holz legt, eine Carnica aber eher Honig (bzw. Futter) um das Brutnest haben möchte. Die Buckfast legt das Futter Brutnestfern ab.


    Oder liege ich mit meiner Annahme falsch?

  • Meine Carnica stapeln auch Brutnestfern. Bei der Buckfast kam auch Futter in das Brutnest, als sie 12 Waben hatte und auf die 12te Wabe.

  • jaki mach mal kaltbau verteilt sich alles besser auf den waben oder geht das mit den 12er nicht?


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Danke, Bernd. Den Eindruck hatte ich auch schon. Wir stellen mit der TBE alles auf 10er Dadant um. Mit 12ern geht kein Kaltbau. Ich kann mir auch vorstellen, dass es auf Großwaben für die Bienen einfacher ist, unterhalb vom aktuellen Brutnest noch ein paar Zellen mehr mit Brut zu belegen, die warme Luft von der neuen Brut steigt ja nach oben, anstatt im Warmbau eine Wabe nach hinten zu wechseln und dort neu anzufangen. Genauso könnte es einfacher sein, beim Kaltbau nach hinten in das Futter zu brüten, anstatt im Warmbau eine neue Wabe anzufangen.

  • Der Unterschied zwischen Warm- und Kaltbau verringert sich, wenn das Flugloch seitlich ist und nicht mittig.

    12er DNM kann man im Kaltbau machen, wenn man den Boden ändert. Ob das sein muss...?

  • 12er DNM kann man im Kaltbau machen, wenn man den Boden ändert. Ob das sein muss...?

    Hallo, Hellantiatus hatte das, ich habe die alle im Warmbau funktioniert auch. Ist halt bei den 12 DN Holzbeuten so vorgesehen.

    Bis bald Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • der Vorteil von 11er Segebergern und 12er DD sind, das man ohne Probleme Kalt-und Warmbau bei BR und HR wechseln kann.


    11er Segeberger Styropor sind ein Standard- mit Vorteilen bei der Wärmeisolation und dem Gewicht.

    12er Honigräume brauche ich nicht, da ist der Gewichtsvorteil von Styropor wieder weg. Aktuell habe ich 11 in den HR (MW und Wabenhonig 0,5DNM), und nur 10- sobald die Waben ausgebaut sind.

    Für die 12er werden 4 statt 2 Leisten pro Zarge benötigt, die inkompatibel zu den 11er sind. Einfach mal zu Holzleisten oder Holz mit Rechen wechseln? Nicht möglich.

    Und im Brutraum haben die 11 Waben immer gereicht, egal ob B oder C oder Landbiene, um 4-5 DNM-Zargen voll Bienen zu machen, wenn Tracht da ist.


    Ich habe zuletzt 2015 noch einige Segeberger auf 2 Bruträumen gehabt. Das macht aus meiner Sicht nur Sinn, wenn man mehr Ableger produzieren möchte statt auf weniger Schwarmkontrollen und mehr Honig Wert zu legen. Dazu muß man natürlich auch Tracht haben.

  • Wir stellen mit der TBE alles auf 10er Dadant um. Mit 12ern geht kein Kaltbau.

    Wieso geht mit 12er Dadant kein Kaltbau? Ich hab sowohl die 12er als Selbstbau und die von Wagner im Kaltbau laufen. Die quadratische Grundform lässt ja gerade Kalt- und Warmbau zu.

  • Dat Sonnenblümchen hat Segeberger1,5, wenn ich richtig informiert bin.

    Nein, oder sie hat es mir nicht gezeigt. Dn 1,5 vom Bienenweber in der Hohenheimer Einfachbeute. Hr 0,5. So war das 2012, als ich mal da war.

    Bis bald Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Kalt- und Warmbau bezieht sich immer auf die Lage vom Flugloch- also

    1. Wabendrehen - idealerweise quadratisch oder

    2a) Flugloch an die lange Seite oder

    2b) Flugloch von vorn und Zwischenboden mit seitliche Aufstiegen zu den Waben