Frage Abfüllautomaten wie bspw Dana Api Matic

  • rall0r

    Dumme Frage am Rande: Von wieviel Honig auf einmal und von welchen Höhenunterschieden sprechen wir eigentlich?

    Ich schlepp ja sehr ungern Kram, aber fast noch ungerner putze ich. Mit einem hochgehievten und ausgekippten Eimer ist die Sache fertig, mit Pumpe kommt nochmal doofe Putzerei hinterher.

    Hoffentlich ein wieder normales IFT am 11-13.3.2022 im Jagdhof Kleinheiligkreuz bei Fulda.

  • Es ist halt ständig von Höhe Boden auf Höhe Tisch. Melitherm befüllen in Bodenhöhe, Filtrat umfüllen in Rührfass. Dann entweder aus dem Rührfass abfüllen, wofür aber alles auf Tischhöhe muss, oder umfüllen in Abfüllbehälter...

    Oder beim Schleudern: Ein Schleudergang sind bis zu 50 KG, also zwei Eimer, pro Ernte dann bis zu 10 solcher Gänge, immer auf ca. Schulterhöhe ins Klärfass. Irgendwie buckelt man ständig Honig von einem Behälter in den nächsten, die ganze Prozesskette durch. Langfristig will ich mir das nicht manuell antun.

  • Kann man beim Schleudern den Hahn zu machen und dann gezielt Eimer halb voll machen und wegheben? (Und erst den nächsten Schleudergang starten wenn sie "leer" ist)

  • Bei mir läuft eine Nassenheider Abfüllmaschine als Pumpe während der Schleuderei. Die Pumpe macht währenddessen den Frühlingshonig cremig. Am Anfang (ohne Pumpe) hat die Nassenheider auch das übernommen. Die macht das problemlos. Die Dana wird das sicher auch problemlos machen.

    Meine Rührchargen sind 750 kg. Wenn man mit langen Schläuchen und Vollgas laufen lässt, dann schaltet sie zwischendrin ab und der Lüfter läuft, aber dafür gibt es ja Abschalteinrichtungen. Schnell laufen lassen macht da aber keinen Sinn.

    Während des Schleuderns kann ich platzmäßig eh nicht Abfüllen, daher werde ich mir auch keine 2. Pumpe anschaffen, nur um die Abfüllmaschine zu schonen. Wenn, dann höchstens für die Redundanz wenn das Budget es zulässt, oder mal günstig was zu haben ist

    Die Abfüllmaschine kann halt beides. Abfüllen und pumpen. Bei 10, 20 oder auch 50 Völkern, ist Verschleiß sowieso kein Thema das eine Abfüllmaschine betrifft. Wenn doch, dann habt Ihr super Völker und könnt Euch mal einen neuen Pumpenzahnradsatz leisten. Den Elektromotor bekommt Ihr auch mit 500 Völkern nicht kaputt. Wenn doch, siehe letzter Satz.

  • Kann man beim Schleudern den Hahn zu machen und dann gezielt Eimer halb voll machen und wegheben? (Und erst den nächsten Schleudergang starten wenn sie "leer" ist)

    Ja, kann man schon. Aber wenn die 42 Rähmchen Radialschleuder schleudert, dann ist so ein halber Eimer schnell erreicht. Will sagen, man muss immer ganz recht schnell Eimer wechseln - neben den anderen Arbeiten beim Schleudern.

    Im Moment läuft es bei uns so, dass meine Gattin das Entdeckeln übernimmt, während ich die Schleuder manage - also beladen, Eimer wechseln, Siebe reinigen, Eimer entleeren, Schleuder ausräumen, HR rangieren etc.

    Gerade alles rund ums Sieben ist dabei Flaschenhals, daher der Wunsch nach einem Klärtank, wo ich einfach den ungefilterten Eimer reinkippen kann, damit der Honig schnell aus dem Weg ist. Und eventuell wäre es rückenschonend, den Honig aus dem Auffangeimer direkt in den Tank umzupumpen?

  • Moin,

    ich klinke mich hier mal ein, weil ich ein ähnliches Problem, nur anders, habe ;)


    Mir ist für günstiges Geld eine fast neue Swienty Pumpe in die Hände gefallen, also das Ding, was Fritz als "Zahnrad-Honigpumpe Mini 230 V" vertreibt.

    Jetzt stehe ich vor der Frage, ob ich damit bei meiner Größenordung (30 Völker) irgendetwas sinniges machen kann.


    Bisher ist der Ablauf:

    Schleuder-->Siebkübel-->Hobbock-->Lager

    Bei Bedarf:

    Lager-->Deckelwachsschmelzer antauen-->Melitherm-->Rührwerk-->Glas


    Habe ich da irgendwo einen signifikanten Vorteil durch das Ding?

    Die einzige Einsatzmöglichkeit, die ich sehe, ist die Pumpe zwischen den Hobbock nach der Schleuder und einem noch zu beschaffenden Klärfass 300 kg zu hängen, um da nicht immer den Hobbock reinwuchten zu müssen.


    Beim gesamten Abfüllvorgang ist warscheinlich der Reinigungsaufwand im Verhältnis zur Menge zu gering, zumal ich auch einen Seilzug zum befüllen des Melitherm/Rührwerks an der Decke habe und da eh nichts heben muss.


    Timo


    @rallor: Wenn´s hier nicht rein soll, sag eben Bescheid, dann bitte ich Hartmut um Auslagerung.