Welche 42 Waben Lyson-Schleuder?

  • Hallo Zusammen,


    wir möchten unsere Imkerei mittelfristig zum Nebenerwerb ausbauen. Daher möchten wir eine Schleuder kaufen, die auf Dauer ausreicht. Im Honigraum haben wir DN 0,5, daher möchten wir eine radiale. Wir werden zu zweit Schleudern. Ich bin auf Lyson gekommen, wegen dem guten Ruf und Preis. Außerdem sind die Schleuderkessel bei denen so hoch, dass sie durch unsere Türen passen. Die 42 Waben-Schleudern liegen noch im Budget von ca 1700 Euro, aber jetzt gibt es da ja mehrere.


    Bei Imker-Onlineshop gibt es:

    1.) 900 mm Durchmesser, Motor unten mit 550 W, HE-02 Vollautomatik

    2.) 1000 mm Durchmesser, Motor unten mit 750 W, HE-02 Vollautomatik


    Bei Tyroller gibt es

    3.) 900 mm Durchmesser, Motor oben mit 550 W, Vollautomatik


    und bei imkershop24 habe ich

    4.) 900 mm Durchmesser, halbautomatik (was heißt das?), Motor unten, 350 W

    5.) 900 mm Durchmesser, halbautomatik (was heißt das?), Motor oben, 550 W

    6.) 1000 mm Durchmesser, halbautomatik (was heißt das?), Motor unten, kegelförmiger Boden, 750 W


    Motor unten fände ich wichtig, damit die Schleuder nicht so wackelt. Wir können sie bis auf weiteres nicht festschrauben und unter uns wohnt noch jemand. Wie wichtig ist der Unterschied zwischen einem 550 und einem 750 W Motor beim Schleudern? Ich schwanke zwischen 2 und 6. Ich vermute, der Preisunterschied von 350 Euro liegt an der Vollautomatik. Ich habe mir schon einmal sagen lassen, dass Vollautomatik bei Radialschleudern unwichtig sei. Daher würde ich zur Nummer 6 tendieren.


    Was haltet Ihr davon?


    viele Grüße,

    Jan

    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Hallo JaKi!


    Hast du da zwischendurch ein kleines Späßchen eingebaut oder ist es dein Ernst, dass du in einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus mit einer 42 Waben Schleuder Honig ernten willst?


    MfG

    Honigmaul

  • Vollautomatische nehmen und den stärksten unten liegenden Motor. Habe meine Lyson schon 10 Jahre im Einsatz und würde die wieder kaufen. Damals gab es noch keine Premium. Festschrauben halte ich für wichtig.

    :daumen:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • dein Nachbar wird sich richtig freuen und sei sicher, so eine Schleuder musst du festschrauben

    Die Schleuder ist nix im Vergleich zu einer Waschmaschine. Bei einer Radialen klappern ja die Körbe nicht wie bei einer Selbstwendeschleuder beim Richtungswechsel.

    Waschmaschinen schraubt man übrigens nicht am Boden fest. Was sollte bei einer Radialschleuder, mit Motor unter dem Kessel, das Festschrauben am Boden notwendig machen?

    Ich wurde gut erzogen. Keine Ahnung, was dann passiert ist...

  • ...Was sollte bei einer Radialschleuder, mit Motor unter dem Kessel, das Festschrauben am Boden notwendig machen?

    Weil es ab und zu eben auch Unwucht gibt? Zumindest ist das beim Honigschleudern in meinem Keller so. Und mit etwas Melezitose ohne Festschrauben unmöglich.

    :wink:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • ich würd aufpassen!

    Auch hier steht ne Lyson im Keller.:)

    AAber, denn da gibts Unterschiede.

    Hab nu Grad nich die Bezeichnung parat;) aber ich beschreibe ma was MICH stört.

    In diesem Jahr gabs anfangs Unmengen Meli,bis zum abwinken;)

    Meine Frau und ich kamen (angeschlagen wie wir sind) einfach nich mehr nach.....

    Das Zeug wurde fest und fester=O

    Wir schafften es trotz dem ca 80% raus zu bekommen.(ohne viel Bruch)

    Dazu brauchst ne Schleuder die ein gehöriges Maß an Unwucht verdaut...

    Dies vollbrachte meine Lyson nun nicht.;(

    Doppelt auf den Boden gezwungen (unten gedübelt und oben mit Spanngurten nochmal runter gezwungen)

    Na ja ging so.....:-?

    Was ich bemängele : Der obere Ring ist zu dünn für das Gewicht......das eiert mächtig, denn die Traverse Schaft es offenbar zu leicht mit ihrer Last den Umring zu verwinden.

    Eine Fritz, gleicher Grösse, (die meines Freundes) stand wie ne Eins, der Obere Umring so wie die Aufnahme der Traverse waren stärker dimensioniert.

    Der Rest der Lyson ist und funzt makellos.

    Ich werde demnächst Verstärken müssen!

    also, achtet drauf.......nich am falschen Ende sparen.

    Es gibt Lyson die haben den Makel eben nicht, und ich würde immer die mit dem Getriebe nehmen!

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione

  • Die Lyson die wirklich gut ist, ist die premium Line.


    Eine Waschmaschiene hat aber typischerweise einen kleineren Kessel und der liegt auch noch = weniger Hebelkraft = weniger Schaukeln und die Trommel ist gepuffert.


    Das ist bei einer Schleuder anders. Mit einer Radschleuder wäre es einfacher.

  • Vielen Dank für die vielen Antworten. Wir werden dann doch eine Premium nehmen. imker-onlineshop hat da eine 900er mit 750 W Motor unten. Hat den schonmal jemand demontiert?

    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD