Dunkler Honig

  • Hallo zusammen, ich benötige mal eine fachliche Auskunft über meinen ,im August, geernteten Dunklen Honig. Ich war der Meinung es ist ein Waldhonig wegen der dunklen Farbe.

    Nun ist aber der Honig schon leicht verzuckert ,was ich von einem Waldhonig so nicht kenne. Ist es vielleicht kein Waldhonig?!?! Welche Honigsorte kann es sonst noch sein. Bin diesbezüglich etwas überfragt. Danke

    Gruß HW

  • Hallo Heense ,

    das ist bei mir dies Jahr tatsächlich genauso! Ich habe ca 100 kg dunklen, etwas malzigen Honig geerntet. Es müsste dem Standplatz nach Lindenblatthonig sein, jedoch muß irgendetwas drin sein, was die Kristallation bereits nach ca. 8 Wochen startet. Ich habe noch 1 Glas aus 2018, welches immer noch flüssig ist und lediglich einzelne Zuckerpunkte am Glas abgesetzt hat.

    Sehr interessant, ich werde es wohl auch zum analysieren senden rein aus Interesse. Alles andere ist "Glaskugel".

    VG Rudi

  • Hallo Rudi ,danke für deine Antwort. Wohin schickst du die Probe und wie läuft das ab? Können die bei der Analyse genau feststellen um welchen Honig es sich handelt??Wäre auch eine Überlegung für mich. Nochmals Danke

    Gruß HW

  • Heense

    Kannst du zu einem Länderinstitut(Hohenheim, Hohen Neuendorf, Celle) deiner Wahl schicken. Dienstleistung - > Analyse - > Honig/Wachs musst du mal schauen, da sollte es Hinweise zur Verfahrensweise (Einschicken, Menge, was soll analysiert werden) geben.

    Analysen werden auch gefördert, musst du mal genauer schauen bei dem Institut welches bei dir in der Nähe ist.


    Gruß Christian

  • Hallo nochmal,

    es gibt verschiedenste Werte, welche man analysieren lassen kann. Auf der Webseite vom Celler Institut gibt es die "Erläuterungen zur Honiguntersuchung", sehr gut beschrieben, welcher Analysewert was liefert. Dort kann man nach Notwendigkeit und Dicke der Brieftasche die Analyse durchführen lassen.

    VG Rudi

  • Also mein Waldhonig von diesem Jahr ist mir auch nach mehreren Wochen fest geworden. Er hat nen Leitwert von knapp über 800uS, also schon an der Grenze für nen Waldhonig. Letztes Jahr hatte mein Waldhonig ca. 1050uS und ist nicht fest geworden. Ist wahrscheinlich doch noch einiges an Blütenhoniganteil drin.


    Hab dieses Jahr nur zweimal geerntet, letztes Jahr drei mal (Blütenhonig, Sommertracht, Waldhonig). Vielleicht ist deswegen diesmal mehr Blütenhonig reingekommen.