Langstroth und Zander in einer Beute

  • Frag den regionalen Verkäufer wann er was anbieten kann - der gibt dir die zum Zeitpunkt passende Antwort. Auch zum weiteren Umgang.


    Warum sollte ein Fegling aus einem Volk in Haft?

    Was ist der Unterschied zwischen Fegling und Kunstschwarm?

    Wieviel Bienen schlüpfen von einer Brutwabe? Wieviel Wabengassen füllen sie?Wie lange dauert eine Neuanlage eines Brutnests?

    Wie lange dauert die Entwicklung vom Ei bis zum Status Sammelbiene?


    Es ist Winterzeit- Honig verkaufen und Weiterbildung machen

  • Wieso nochmal "Kellerhaft" der Beute? Stellt euch das mal mit einer Top Bar Hive vor...=O

    Wieso mit der Beute zum Verkäufer? Ich übergebe Kunstschwärme, die bereits 3 Tage Kellerhaft hinter sich haben in einer Box und nehme die leere Box später auch gerne für 10,- zurück. Der Kunstschwarm kann sofort eingeschlagen und offen aufgestellt werden. Bei Flugwetter und Tracht muß auch nicht viel gefüttert werden, höchstens etwas zum Start. Die Königin kann gleich dazu oder im Käfig zum freifressen mit eingehangen werden und spätestens am nächsten Tag auch freigelassen werden falls sie noch im Käfig ist. Bei einem abgekehrten Volk mit der eigenen Königin kann sogar die Kellerhaft (beim Verkäufer) ganz wegfallen. Wichtig ist nur der Umgebungswechsel außerhalb vom alten Flugradius...

  • Zanderrähmchen passen in Langstrothkästen - kein Problem. Das Bisschen Wildbau am Unterträger spielt doch keine Rolle. Ich hatte vor ein paar Jahren ein Volk auf Zanderrähmchen (Zadant) gekauft und in Dadant gepackt. Umgestiegen auf Flachzargen verwende ich die Rähmchen auf 159mm in der Höhe gekürzt ohne Probleme weiter.