Apilift, Kaptarlift oder Zargenlift

  • Schön und gut. Ich weiss nur, dass mein Vater, der jahrzehntelang im Hochbau gearbeitet hat und angesichts dessen noch über einen erstaunlich gesunden Rücken verfügt, mir nebst anderem eingeschärft hat, die Hauptlast möglichst über das Rad der Schubkarre zu platzieren, wenn ich mit der Schubkarre was bewegen muss. Dann die Hände noch möglichst nah an die Wanne. Das macht schon was aus. Das Jakel-Teil verfolgt irgendwie den gegenteiligen Ansatz. :/

    Fast richtig. :)

    • Hauptlast möglichst über das Rad
    • Händer möglichst weit weg von der Wanne (siehe Hebelgesetz)
      Dein Vater wollte villeicht noch Platz zum selbst anpacken haben ;)

    So muss man fast keine Kraft zum Anheben aufbringen.

  • Hallo Matthias,


    danke, das Teil hatte ich auch mal gesehen - und dann wieder völlig vergessen. Ein Rad ist natürlich der Meister, wenn es um das Kippen im Gelände geht!

    selber habe ich mir was anderes, mit eigenem Antrieb, gekauft.

    Verrätst Du uns, was? Und wie es sich für Dich bewährt hat?

  • Hallo Matthias,

    Verrätst Du uns, was? Und wie es sich für Dich bewährt hat?

    Gerne, ist gerade frisch reingekommen, die oben genannte E-Schubkarre von Makita, ohne Wanne oder Gitterkorb. Statt dessen baue ich mir aus Siebdruckplatte ne Kiste mit flachen Rändern, so dass ich zwei Zargenstapel ohne Finger einklemmen machen kann, mit mittig ner Zwischenschiene, damit wenn die Karre schräg steht keine Kiste nach vorne oder hinten rutschen kann. Kann ich wenns fertig ist, gerne ein Foto einstellen. Auf jeden Fall gefällt mir das Teil und ist denke ich auch für die unebenen, matschigen schmalen Ackerränder geeignet, an denen z.T. die Völker stehen :)


    Schöne Grüße - Matthias

    Es war alles sooo gut geplant. Und dann kam das Leben dazwischen...

  • Hallo Matthias,

    Verrätst Du uns, was? Und wie es sich für Dich bewährt hat?

    Gerne, ist gerade frisch reingekommen, die oben genannte E-Schubkarre von Makita, ohne Wanne oder Gitterkorb. Statt dessen baue ich mir aus Siebdruckplatte ne Kiste mit flachen Rändern, so dass ich zwei Zargenstapel ohne Finger einklemmen machen kann, mit mittig ner Zwischenschiene, damit wenn die Karre schräg steht keine Kiste nach vorne oder hinten rutschen kann. Kann ich wenns fertig ist, gerne ein Foto einstellen. Auf jeden Fall gefällt mir das Teil und ist denke ich auch für die unebenen, matschigen schmalen Ackerränder geeignet, an denen z.T. die Völker stehen :)


    Schöne Grüße - Matthias

    Moin Matthias,

    so ähnlich könnte ich mir das auch vorstellen bzw. hat es c.valentin wohl gemacht.

    wenn du alles ausgepackt hast, magst du einmal die Höhe des Gestänges messen, wo du die Siebdruckplatte drauf bauen willst?

    Idealerweise ist die Höhe ähnlich meines Hängers, so dass ich die Beuten "nur" von der Karre auf den Hänger ziehen muss....

    Einziger Wehrmutstropfen: Ich muss meine Beutenständer wahrscheinlich anpassen oder mir überlegen, wie ich die Beuten vom Beutenständer auf die Karre bzw. von der Karre auf den Beutenständer bekomme.

    Moin.

    Ich habe mir so eine elektrische Schubkarre umgebaut. Kannst Du 2 Völker oder max 6 Zargen transportieren. 200kg Zuladung. Anhänger auf der gleichen Höhe und Wanderständer auch. Daher wenig zu heben. Fürs Gelände sind da noch 2 Schnellspanngurte dran um das alles festzuhalten. Bin damit echt zufrieden, brauche nur noch Technik zum anheben der Honigräume, denn das merkt man abends nach der Kontrolle.

    Moin Christian, darf ich da mal fragen, welche elektrische Schubkarre du da verwendet hast?

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Hallo, da meine Anforderung „nur“ das allein Wandern betraf hab ich mir jetzt die Karre der Poldingroup bestellt. Das ging recht fix. Ebenso fix ist das Teil zusammengebaut. Ich hatte mir noch für meine Frankenbeuten extra Halter für die Griffmulden dazubestellt. Auf meiner hoppeligen Wiese lässt sich die Karre recht gut fahren. Ich glaube für meine Zwecke völlig ausreichend.


    Gruß Ronald

  • Auf meiner hoppeligen Wiese lässt sich die Karre recht gut fahren. Ich glaube für meine Zwecke völlig ausreichend

    Danke für die Bilder und deine Beschreibung! Kannst du vielleicht nach der ersten Saison nochmal aktualisieren wie deine Erfahrungen mit dem Teil dann aussehen? Das wäre auch nochmal spannend finde ich.


    Schöne Grüße - Matthias

    Es war alles sooo gut geplant. Und dann kam das Leben dazwischen...

  • Hier mal auf youtube:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Tue nur Dinge die dir Frieden und Freude bereiten und lass dich von nichts und niemanden abhalten.

  • Moin. Das ist eine 40V Schubkarre von Powerworks. Habe mich gegen die Makita entschieden, da sie weniger Power und Zuladung hat.

  • wenn du alles ausgepackt hast, magst du einmal die Höhe des Gestänges messen, wo du die Siebdruckplatte drauf bauen willst?

    Moin, es sind 46,5 cm, da drauf kommt die Siebdruckplatte.


    Schöne Grüße - Matthias

    Es war alles sooo gut geplant. Und dann kam das Leben dazwischen...

  • Hallo, da meine Anforderung „nur“ das allein Wandern betraf hab ich mir jetzt die Karre der Poldingroup bestellt. Das ging recht fix. Ebenso fix ist das Teil zusammengebaut. Ich hatte mir noch für meine Frankenbeuten extra Halter für die Griffmulden dazubestellt. Auf meiner hoppeligen Wiese lässt sich die Karre recht gut fahren. Ich glaube für meine Zwecke völlig ausreichend.


    Gruß Ronald

    Die habe ich mir auch angeschaut. Habe jetzt den vom Jakel mit Zubehör gekauft.

    Da der Apilift im Nachbarort von einem Imkerkollegen gebaut (hatte ich zuerst auch nicht gewusst) wird und der Jakel dann noch in Buchen ist, das sind knapp 45 Min von mir. Konnte ich die beiden mit real anschauen und den von Roland bei einem Kollegen.

    Beim Jakel fand ich die Schmalen großen Ränder, der breite Radstand, die Bremse am Rad, die verstellbaren Griffe und noch ein paar gute Durchdachte Sachen haben mich am Ende überzeugt.


    Ich wandere aktuell mit 10 Völkern und da brauche ich noch keinen el. Antrieb. Da reicht mir der Handantrieb.
    Anfang April kommen, nachdem Verkauf, ein Großteil auf meinen Außenstand und von dort wird gewandert.

    Imker im dritten Jahr.

    Imkern im angepassten Brutraum.

    24 Völker Stand Juni 2021:

    Dadant, Zadant und Mini Plus Völker, 1 TBH, 1 Bienenkiste

    53 Hühner

  • Kann ich wenns fertig ist, gerne ein Foto einstellen.

    Ja, bitte! Die Akkus habe ich schon ;)

    20220126_155324.jpg


    20220126_151849.jpg


    20220126_152409.jpg


    Die Kiste habe ich 120×70cm gebaut, der Rand ist an den Seiten 10cm hoch, vorne + hinten 30cm, Plattenstärke sind 15mm Siebdruck.


    Schöne Grüße - Matthias

    Es war alles sooo gut geplant. Und dann kam das Leben dazwischen...