Erste Hilfe am Bienenstand?

  • Moin, nun möchte ich meinen Haupt Bienenstand (24 qm Gartenlaube in einer Kleingartenanlage als Wirtschaftsgebäude) den imkerlichen Alltagsanforderungen anpassen. Hierzu zählt dann unweigerlich auch ein Erste Hilfe Verbandkasten. Möglichst ausgelegt auf die Bedürfnisse die im imkerlichen Alltag so an Verletzungen passieren können und die der ersten Hilfe von Laien bedürfen. Neben Eigenbedarf, was jedem mal in der Imkerei auch bei handwerklichen Tätigkeiten passieren kann, habe ich gelegentlich „Praktikanten“ welche sich
    meine Betriebsweise in der Praxis ansehen möchten, auch teilweise bieneninteressiertes Publikum/Passanten in meiner Parzelle. Ich denke, einen Erste-Hilfe-Kasten inkl. Füllung DIN 13157 sollte inhaltlich alles abdecken was man als Laie zur Ersten Hilfe durchführen kann. Eine Kühltruhe mit einigen Kühlpads ist ebenfalls für den Notfall vorhanden. Für alles andere muß dann sowieso der Notarzt gerufen werden, was möglichst nicht erforderlich ist, weil dieser Fall erst gar nicht eintreten möge. Gibt es da Erfahrungen in der Praxis, was man zusätzlich noch vorhalten sollte? Grüsse vom Cuximker Bernhard

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Werner Egger ()

  • Denke ein Allergie notfallset dürfte nicht schaden. Hiermit könnte ich schon mal einer Frau das Leben retten.

    Das darfst du aber eine andere Person nicht so ohne weiteres verabreichen.

  • Meine Regierung wird ungehalten, wenn der Stichheiler nicht einsatzbereit ist. Ich gebe zu, ihn auch schon benutzt zu haben. Eine Brille am Imker versetzt manche Bienen in Panik...Man muß ja nicht gleich seine verschwollenender Augen der ganzen Welt vorweisen, nur um seinen Mitmenschen zu zeigen, was für ein Imkerheld man ist.

    Noch nicht abgehärtete Besucher sind mglw. auch dankbar, wenn ihnen große Schwellungen erspart werden.

  • Denke ein Allergie notfallset dürfte nicht schaden. Hiermit könnte ich schon mal einer Frau das Leben retten.

    Das darfst du aber eine andere Person nicht so ohne weiteres verabreichen.

    Ein Notfallset gegen Allergie muß ein Arzt verordnen und fällt somit als Erste Hilfe raus.

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Sollte ich Besucher an einen offenen Bienenkasten heran führen, hat dieser immer die Möglichkeit eines Stichschutz zu bedienen, die ich bereit halte.
    Wenn diese nicht genutzt werden, muß derjenige mit den möglichen Folgen halt leben.
    Sollte es zu außergewöhnlichen Reaktionen dann kommen, muß sowieso der Notarzt gerufen werden.

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Frag doch mal im Altersheim nach, weil Imker ja, ihr wisst schon.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    ? Sorry, komme da nicht ganz mit. Sollte in dem Post eine Ironie drin verborgen sein, habe ich diese mit meinen 69 Jahren nicht verstanden. Gib mir mal einen Tipp.

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Was gibt es daran nicht zu verstehen. Ich dachte bis vor kurzem auch noch, ich wäre ein Bestager. Jetzt gehöre ich zur Risikogruppe. Also mein Post sollte witzig sein, weil ich mit damit selbst auf die Schippe nehme, aber gleichzeitig nicht so falsch. Vielleicht wäre ein Defi nicht so falsch.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang ( hallo Mädels, ich bin wohl der Jüngste unter den Alten ( wenigstens knapp ))

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Danke für Deine Erklärung ^^ Jetzt habe auch ich Verstanden. Manchmal brauche ich ja auch ein bischen länger.
    Einen Defi werde ich mir für diese Einrichtung bestimmt nicht zulegen. Einmal aus Kostengründen übersteigt dieses meine Möglichkeiten und des weiteren muß man mit so einem Gerät auch umgehen können, wenn man es denn anwenden müßte. Ich denke, das ist auch ein wenig überzogen.

    Mit meiner Frage dachte ich mehr an Unfälle der alltäglichen Art, auf die man entsprechend reagieren muß. Sollte ich den Anschein haben, dass es sich um einen möglichen Herzkasper handelt oder ähnlichem, kann man sowieso nur die 112 zur Hilfe holen.

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Ich hab den Witz auch erst nach der Erklärung verstanden 😂


    Allergietabletten fände ich auch gut.

    Ja, Ceterizin ist da schon auch Standart als Antiallergie Medikament.

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Das Verabreichen von Medikamenten ist riskant, auch rechtlich. Darauf würde ich mich nicht einlassen. Dürfen wir Reiseleiter z.B. auch nicht machen, obwohl ich, wenn ich mich im Bus umdrehe auch manchmal den Eindruck habe, ich hätte einen oder zwei Imkervereine dabei und eine medizinische Versorgung wäre auch wichtig, wenn man bei 44 grad Celsius durch Nîmes spaziert.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß meine Kunden öfters mal hinfallen, manchmal direkt vor dem Papstpalast. Dann sind Pflaster und Verbandsmittel für die Erstversorgung angesagt inkl. Desinfektionsspray, Feuchttücher und Kühlmittel.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.