Entdeckeln mit dem Heißluftföhn - Vorrichtung für vier Geräte

  • Die Heißluft war einige Jahre meine Methode zum Entdeckeln, daher hatte ich das etwas optimiert.

    Die Wabe zu halten und den Fön festzustellen hat sich bei mir nicht bewährt.

    Die Wabe ist schwerer zu halten und man kommt immer wieder mit den Fingern in den Luftstrom


    Am schnellsten gehts wenn die Wabe längs mit den Fön abgefahren wird.

    Dabei sollte man nur den Fön halten müssen und nicht die Wabe! Hat man eine Seite entdeckelt hilft es wenn man möglichst schnell die Wabe drehen kann, möglichst ohne den Fön wegzulegen. Hier kann man basteln.

    Muss man den Fön doch weglegen hilft eine Halterung bei dem die heiße Luft keinen Schaden anrichten kann. Ebenso hilft eine schaltbare Steckdose zum ausschalten.

    Eine Person versorgt locker eine 6 Waben Schleuder wenn das ganze etwas ergonomisch ist.

    Außenrum hatte war bei mir eine Kabine (Einfacher Holzrahmen mit Paketpapier bespannt) Sonst versaust du dir den ganzen Raum. Das Packpapier konnte man einfach wechseln.


    Bei idealen Voraussetzungen beim Wabentransport, bei der kein Honig vorläuft und somit das Luftpolster zwischen Wabendeckel und Honig erhalten bleibt könnte deine Idee eine gewissen Charme haben.

    Läuft aber Honig zum Wabendeckel vor dauern diese Zellen länger. Andere Zellen schmelzen in der Zeit komplett ab.


    Alles in allen und darum mach es es auch nicht mehr, ist die Heißluft die teuerste Methode zum Entdeckeln weil das Wachs fehlt und teuer zugekauft werden muss!

    Eine Zeit lang hat das trotzdem seinen Charme, auch weil der Honig sehr sauber bleibt und schnell große Mengen zu verarbeiten sind.

    Aber letztlich durch das fehlende Wachs zu teuer!


    Gruß Max

    Die Natur muss gefühlt werden.

    (Alexander von Humboldt)


  • ...
    Alles in allen und darum mach es es auch nicht mehr, ist die Heißluft die teuerste Methode zum Entdeckeln weil das Wachs fehlt und teuer zugekauft werden muss!

    Eine Zeit lang hat das trotzdem seinen Charme, auch weil der Honig sehr sauber bleibt und schnell große Mengen zu verarbeiten sind.

    Aber letztlich durch das fehlende Wachs zu teuer!


    Gruß Max

  • Nee, ich will den Namen aber hier nicht nennen, weil die mich hier nicht per google finden sollen. Gern per pm, falls es dich interessiert :)

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD