Welche Schleuder habt Ihr?

  • Marcus das ist sehr viel Polemik, in der Zeit, wo der Motor dreht, kann man Entdeckeln, was du beim kurbeln nicht kannst.

    Selbstwende mit Automatik ist dann noch mal 2x Goodie, weil du bis zur Entnahme der Waben theorethisch entdeckeln kannst, sofern keine Unwucht entsteht.


    Verschiedenes ist bei gewissen Größen in der Imkerei angebracht und hat seinen Sinn. Mann muss nur immer sehen, wie man geschickt die all zu unökonomischen Phasen der Investsprünge so überbrücken kann, das es nicht ganz so weh tut. Bei der Streckung meine ich dem Körper und nach dem Sprung dem Bankkonto.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Marcus das ist sehr viel Polemik

    Hallo Bernd,

    ne ist es nicht, ich kenne beides. Beim kurzen Anschleudern jeder Seite kann man schon mal nicht entdeckeln. Die Laufzeiten sind eigentlich nicht so groß, dass man nebenbei eine andere Arbeit machen kann. Bequemer ist es schon mit Motor, aber nicht viel schneller. Wenn man wirklich später meint, man braucht einen Motor, welcher finanzielle Schaden entsteht da, im Vergleich wenn man später feststellt man braucht einen Selbstwender ? Selbstwender nur mit Automatik.

    Edit: Ich habe gerade vom einem Selbstwender von 3 Minuten je Schleudergang gelesen, dass sind 90 Sekunden pro Seite. Da jede Seite 2 mal muss, kommen wir auf eine Laufzeit von unter 1 Minute......

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Marcus Göbel ()

  • 1. Schleudergang mit 35% 50 Sekunden, 2.Schleudergang mit 65% 35 Sekunden, 3. Schleudergang mit 80% 28 Sekunden, jeder Gang doppelt, das sind Gesamt 226 Sekunden und das 3,76 Minuten.

    Hier sind die Daten, also hast du maximal 50 Sekunden Zeit zum entdeckeln

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Hallo, sehe gerade, hier ist noch ein Rechenfehler drin, gesamt nur 3,46 Minuten, also ich schaffe es nicht immer 6 Waben in der Zeit zu entdeckeln.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Selbstwender nur mit Automatik.

    Gebe Markus da recht, ich hab bei meinem Paten mitgeschleudert - mir war klar ich kann das wenden auf Dauer nicht ab.

    Hallo, wie ich schon oben schrieb, Selbstwender. Das Kurbeln ist nicht das nervige, sondern das Wenden. Wenn ich die Waben wenden muss, kann ich auch kurbeln.

    Bis bald Marcus

    unterschreibe ich :)

    Ich kann das aus meiner Erfahrung nur bestätigen. Nach einer größeren Ernte mit einer 4-Waben-Handschleuder wollte ich die „motorifizieren“, der E-Motor liegt seit Jahren hier, weil es kaum Sinn machte. Motor-Schleuder im Verein meide ich auch daher... Am längsten dauert das Warten auf das Auslaufen, wieder hochfahren (insbesondere, wenn das von Hand gesteuert wird und eben nicht imm Vollgas sein soll) und das ewige Wenden.


    Ich bekam den Rat „Selbstwender nur mit Automatik“ - und ich bin ihm gefolgt, hoch zufrieden und würde jedem, mit dem ich es gut meine, auch nur so raten. Und auch eine günstigere Selbstwendeschleuder aus dem Ausland ist dann vielleicht eine Option.

  • Bei Weber im Adventskalender gibt es heute 10% auf Honigschleudern mit Motor. Ich überlege auch von meiner 4 Waben Schleuder (mit nachträglich gekauftem Motor... ;)) auf einen 4 Waben Selbstwender zu wechseln. Waben drehen nervt echt. Gruß Matze

  • So eine Radschleuder ist für viele nicht interessant, weil sie zu teuer ist?:/

    Rad/Radial-Schleuder ist erst ab einem gewissen Durchmesser - welcher wiederum mit hohen Rähmchen deutlich wächst - sinnvoll. Wenn man nur wenig Völker hat bekommt man die dann nicht ausgelastet - totes Kapital.

    Daher ist für viele eine Rad/Radial nicht sinnvoll.

    Ansonsten super Preis-Leistungsverhältnis weil einfach Technik im Vergleich zu Selbstwendern.

  • So eine Radschleuder ist für viele nicht interessant, weil sie zu teuer ist?:/

    Rad/Radial-Schleuder ist erst ab einem gewissen Durchmesser - welcher wiederum mit hohen Rähmchen deutlich wächst - sinnvoll. Wenn man nur wenig Völker hat bekommt man die dann nicht ausgelastet - totes Kapital.

    Daher ist für viele eine Rad/Radial nicht sinnvoll.

    Ansonsten super Preis-Leistungsverhältnis weil einfach Technik im Vergleich zu Selbstwendern.

    Ich lese in den Freds aus jüngerer Zeit fast nie von der Radschleuder, eher von größeren Radialschleuder. Daher die Frage. Was rase und Co. so erzählen, scheint sie ja von der Platzersparnis und dem Ergebnis weit vorne mitzuspielen!

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • So eine Radschleuder ist für viele nicht interessant, weil sie zu teuer ist?:/

    und zu schwer zu bekommen

    Es gibt doch eine Firma, bei der man die bestellen kann. Ich kann momentan woanders schleudern, aber die Sache, dass sie platzsparend ist und gute Ergebnisse liefert, macht mich schon wuschig.

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain