Welche Schleuder habt Ihr?

  • In einem anderen Thread habe ich geschrieben:


    Hallo,

    nach einigem hin und her habe ich mich im letzten Jahr für eine günstige 4 Waben Selbstwendeschleuder entschieden, das Modell ClassicLine von Lyson.

    In der Regel schleudere ich alleine und wollte während dem entdeckeln vorankommen. Vorher habe ich gut 15 Jahre mit einer 4 Waben Motorschleuder gearbeitet.

    - Position der 3 Standbeine, Honigauslass, Oben der Deckel zum bestücken und Steuereinheit sind in meinem Fall eigentlich komplett falsch (habe sie fest am Boden). Hier lohnt es sich generell die Anordnungen anzusehen. Die Steuerung ist jetzt bei mir an der Wand und es ist besser.

    - Die Steuerung ist nicht so einfach zu verstehen und da braucht es ein paar Bier und Trockenübungen um sich die Programme zurecht zu legen. Speziell die Laufzeiten (Abbremszeit gehört zur Laufzeit) mit den Richtungswechseln... Testen, Testen. Das Basisautomatikprogramm ist brauchbar, der manuelle Handbetrieb ist nicht so toll

    - Verarbeitung echt ok allerdings auch kein Vergleich zu einer Fritz, ob der Aufpreis allerdings es Wert ist? Ich weiss es nicht, da die Lyson ihren Job macht.

    - Die Wabenkorbe könnten ein feineres Drahtgeflecht haben, speziell Dickwaben drücken sich manchmal stark in die Wabe ein. Generell ist der Korb gute 10mm zu dick/breit, da haben die Waben viel spiel... manche verhaken/verkanten sich auch manchmal.

    - Die Schleuder ist schön Laufruhig

    - nach nun 4x Schleudern wäre von meinem Entdeckelungstempo (Heissluftfön)eine 6 Wabenschleuder die richtige gewesen...


    Auch wenn es teilweise sich negativ liest, denke ich sind andere Schleudern hier auch betroffen (wie Stand es so schön weiter oben, die richtige gibt es nicht) und alles ein Kompromiss.




    Gruß

  • Was mir bei Lyson nicht gefällt: Man hat dann zwar eine Automatik und 6 Programme dafür zur Auswahl, aber nirgends scheint beschrieben, welches Programm wofür ist, bzw. worin die sich unterscheiden. Und wenn man sie mal der Reihe nach durchlaufen lässt, erkenne ich keine Unterschiede.

    Moin,

    deine Schleuder hat wie auch meine die HE-02 Steuerung und da sind bei Auslieferung das Programm 3-8 identisch. Diese muss man sich an seine Bedürfnisse anpassen.

    Eigentlich ist bei meiner Schleuder nur Bruchgefahr gewesen bei Jungfernwachs da im letzten Durchgang 100% Drehzahl im Programm drin ist. Hier auf 85% und gut war.

    Das Standard-Automatikprogramm läuft 360 Sekunden und das habe ich einfach runtergebrochen auf am Ende 270 Sekunden. Nun habe ich 4 Programme mit 270, 300, 330 und 360 Sekunden und starte mit dem schnellsten und gucke mir das Ergebnis an ggf. etwas länger und bleibe dann bei dem Programm für den Schleudertag.

    Den Lindenhonig habe ich gut mit 270 Sek. rausbekommen und Raps eher 330 Sekunden. 100% Drehzahl braucht es absolut nicht hier ist 85% max. bei mir.

    Entscheiden ist eigentlich das Anschleudern und Leerschleudern, da die Richtungswechsel mit den hohen Drehzahlen lange Bremswege von auch 30 Sek haben, daher nutze ich bisher keine 100%.


    Gruß

  • Hallo zusammen!

    Ich habe eine 12- Waben Selbstwendeschleuder mit Programmautomatik vom Fritz, bei 60 Völker.

    Eigentlich zu groß für unsern Betrieb, aber ich brauche mir keine Gedanken mehr zu machen wo der Weg noch hin gehen könnte

    Ich bevorzuge immer Deutsche Geräte, weil wenn mal was defekt gehen sollte, man schnell Ersatz bekommt. An Weihnachten wird niemals eine Schleuder seinen geist aufgeben

  • Was sind die Nachteile von Motor unten?

    Meine Lyson hat den Motor unten und somit auch ein Loch im Boden, bei Motor oben wäre unten nur eine Führungsbuchse. Ich glaube der Fritz wirbt damit, das in seinen Schleudern auch Zuckerwasser gerührt werden kann, das geht mit Loch unten ja nicht. Kann auch ein anderer gewesen sein, das war damals auf der messe in Celle. Wasser rein, Zucker rein langsam drehen und dann in Gebinde Abfüllen... find ich cool.

  • bevor ich den Zucker extra in den Schleuderraum bringe und eine Schleuder nochmal reinigen muß, ist ein Faß ( auf einem Anhänger) und eine Tauchpumpe oder wie bei mir 20l Milchkannen (2-3Kannen je Stand) und ein Farb/Honigrührer im Akkuschrauber einfacher.

  • Ich ernte mit einer 20 Waben Radialschleuder mit Bodenheizung, die ich nicht mehr missen möchte... hab vorher viele viele Jahre mit ner 4-Waben Tangentialschleuder gearbeitet...


    Entdeckelt wird über nem Entdecklungstisch mit Messer, Honig läuft raus und Entdecklungswachs wird anschließend geschmolzen.

    "Die Zukunft der Honigbiene liegt in den Kreuzungen!" - Bruder Adam

  • Diese Frage ist ganz und gar sinnfrei!

    Hättest du unter Angabe Deiner Völkerzahl und evtl. des Wabenmaßes, nach der für dich am besten geeigneten Schleuder gefragt, hättest du vermutlich mit wenig Aufwand hilfreiche Antworten erhalten.

  • Was ist sinnfrei? Wenn ich Frage, was für eine Schleuder Ihr habt? Das andere ist ein Nebeneffekt, der dabei für mich und eventuell andere rauskommt.

    Auch Du musst nicht drauf Antworten, wenn Sie für dich sinnfrei ist. Ich habe doch niemanden dazu gezwungen oder 🤷‍♂️😅😊?

  • Einfach mal wieder unfassbar wie viele Antworten zu dieser sehr einfachen und für jeden verständlichen Frage völlig an der Fragestellung vorbeigehen.

    Zum Thema:


    Erst eine 4 Waben Handschleuder von Nisala - bin ich sehr zufrieden mit


    Jetzt eine 6 Waben-Selbstwendeschleuder von Königin-Trade die lt. Veterinäramt nicht zum Honigschleudern geeignet ist und heute zum Glück vom Händler wieder abgeholt wird.


    Ab der Adventskalenderaktion dann hoffentlich eine 6 Waben-Selbstwendeschleuder von Logar