Welche Schleuder habt Ihr?

  • Aber man kann für sich eine Vorauswahl treffen und diese sich dann beim Händler anschauen 😉

    Beim jeweiligen Händler gibt es nur dessen Vorauswahl. Diese sei immer gut.

    Besser ist es, die mögliche Auswahl beim praktischen Einsatz, oder wenigstens beim Anwender anzuschauen.

    Theorie des Wollens und Praxisalltag miteinander betrachten, sollte Imker.

    LG Andreas

  • Ja natürlich suche ich auch eine neue Schleuder, aber trotzdem ist es doch interessant, was jeder so für eine Schleudern hat.

    In der Nachbarschaft umschauen ist "unbezahlbar" an Lehrgeld. Im Verein umschauen, oder eine Imkerlehre machen.

    Und es erweitert dann den eigenen Horizont, so das Du Dich für ein bestimmtes Maß entscheiden kannst, zum Glücklich sein.

    Die Anderen sind auch glücklich mit Ihrer Wahl.

    LG Andreas

    Du machst ja so ein Geheimnis aus deiner Schleuder 🤷‍♂️, schreibst Dir hier die Finger wund, anstatt auf die Frage zu antworten oder eben einfach den nächsten Beitrag zu lesen 😉.

  • Wie in anderen Beiträgen bereits von mir beschrieben habe ich eine Radschleuder. Mit diesem Suchbegriff kannst du jetzt im Forum den Rest suchen, den ich dazu schon geschrieben habe.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • In der Nachbarschaft umschauen ist "unbezahlbar" an Lehrgeld. Im Verein umschauen, oder eine Imkerlehre machen.

    Und es erweitert dann den eigenen Horizont, so das Du Dich für ein bestimmtes Maß entscheiden kannst, zum Glücklich sein.

    Die Anderen sind auch glücklich mit Ihrer Wahl.

    LG Andreas

    Du machst ja so ein Geheimnis aus deiner Schleuder 🤷‍♂️, schreibst Dir hier die Finger wund, anstatt auf die Frage zu antworten oder eben einfach den nächsten Beitrag zu lesen 😉.

    Nee Hholger habe hier mehrfach diese Schleudern und meine Schleuder schon beschrieben.

    Und auch keine Geheimniskrämerei gemacht.

    Aber eigenes Lehrgeld gehabt.

    Habe auch in dem Faden geantwortet und Infos gegeben. Muss mich hier nicht rechtfertigen.

    Wenn dir das nicht reicht, geh doch zu deinem Nachbarimker, abgucken :*

  • Dann schweige doch einfach bitte 😁

  • Andreas, wenn Du keine Lust hast, auf die Frage um welche es im Beitrag geht zu antworten, dann ist doch gut! Es gibt 1000 Beiträge zum Thema Schleuder und glaube mir, ich habe mir viele durchgelesen, dazu brauche ich nicht so einen neunmalklugen Wessi! Ein Forum lebt von Beiträgen und auch von doppelte Beiträgen oder dreifachen Beiträgen und von....... Also bitte verschone mich mit deinen Antworten.

  • Ich habe von Lyson, Classic Line, eine 42 Waben, 90cm Kesseldurchmesser Radialschleuder (W2006000G).

    Damit bin ich so weit zufrieden. Als ich die gekauft habe, hatte ich noch keinen eigenen Schleuderraum in Aussicht, der jetzt aber vorhanden ist. Würde ich jetzt kaufen, würde ich eine mit Motor unten bestellen.


    Ich schmeiße auch alle großen Honigräume raus und stelle alles auf Flachzargen um, weil das einfach viel schneller geht.

    Zwar kann man beispielsweise DNM Rähmchen in einem 90er Kessel schleudern, aber nicht mit den Automatikprogrammen - da kommt es zuverlässig zu Wabenbruch. Die muss man ganz zärtlich und langsam in schnellere Drehungen versetzen - und das dauert.

    Das passiert mit flachen Rähmchen so nicht, da kann man die Automatikprogramme einfach durchlaufen lassen.


    Was mir bei Lyson nicht gefällt: Man hat dann zwar eine Automatik und 6 Programme dafür zur Auswahl, aber nirgends scheint beschrieben, welches Programm wofür ist, bzw. worin die sich unterscheiden. Und wenn man sie mal der Reihe nach durchlaufen lässt, erkenne ich keine Unterschiede.

  • ich habe die LOGAR 4-Waben-Tangentialschleuder, Korb ohne Mittelachse, Motor 110 W ... was sie machen soll, macht sie gut. und mit verschraubten Fuessen wackelt sie auch nicht.

    Motor ist oben, steht nicht im Weg, ist leicht demontierbar und Schleuder ist sehr einfach zu reinigen