Oxalsäurebehandlung von heute an in drei Wochen (?)

  • Hallo, ich habe am 03.11.2020 geträufelt, bitte jetzt keine Diskussion ob das richtig oder falsch ist. Ich beschreibe mal kurz die Situation meiner Bienen. Ich war jetzt 5 Wochen krankheitsbedingt abwesend. Als ich losfuhr blühte ein großes Senffeld in 500m Entfernung vom Stand. Alle 10 Völker voll aufgefüttert und 2 Mal bedampft teilweise viel Milben. Zur Träufelung stellte ich fest das 4 Völker leer waren, nicht ausgechlüpfte Brut zum Teil auf 6-7 Waben. Bei allen Völkern Milben ohne Ende, so was habe ich nur mal vereinzelt gesehen. Das erste heute genauer untersuchte Volk was überlebt hat, saß auf allen 11 Waben 1,5DNM im unteren Drittel, darüber verdeckeltes Futter. Morgen schaue ich mal weiter, also ich habe echt Sielaugen bekommen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Habe bis jetzt nochmal 3 Völker durchgesehen, davon 2 ohne Brut und viel Futter, ok. Das 3. Volk schwach auf 4 Waben ringsherum verlassene Brutwaben noch mit verdeckelten Brutzellen, auf 2 Waben offene Brut mit Königin. Dieses Volk habe ich aufgelöst, Königin abgedrückt und in das nächste Volk abgekehrt.

    Es sieht so aus als ob alle Völker die mit dem Senf nochmal in Brut gegangen sind, nicht überlebt haben, bzw. zu Milbenschleudern geworden sind.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Habe bis jetzt nochmal 3 Völker durchgesehen, davon 2 ohne Brut und viel Futter, ok. Das 3. Volk schwach auf 4 Waben ringsherum verlassene Brutwaben noch mit verdeckelten Brutzellen, auf 2 Waben offene Brut mit Königin. Dieses Volk habe ich aufgelöst, Königin abgedrückt und in das nächste Volk abgekehrt.

    Es sieht so aus als ob alle Völker die mit dem Senf nochmal in Brut gegangen sind, nicht überlebt haben, bzw. zu Milbenschleudern geworden sind.

    Hmm. Klingt nicht so gut.

  • Habe bis jetzt nochmal 3 Völker durchgesehen, davon 2 ohne Brut und viel Futter, ok. Das 3. Volk schwach auf 4 Waben ringsherum verlassene Brutwaben noch mit verdeckelten Brutzellen, auf 2 Waben offene Brut mit Königin. Dieses Volk habe ich aufgelöst, Königin abgedrückt und in das nächste Volk abgekehrt.

    Es sieht so aus als ob alle Völker die mit dem Senf nochmal in Brut gegangen sind, nicht überlebt haben, bzw. zu Milbenschleudern geworden sind.

    Schitt X(

  • Nur am Senf kann es nicht liegen. :/ Habe mehrere Hektar in Vollblüte in 100m Entfernung vom Bienenstand. Wird auch fleißig beflogen und Pollen eingetragen. Noch habe ich keine Verluste und der Varroafall bewegt sich auch im normalen Rahmen.

  • Nur am Senf kann es nicht liegen. :/ Habe mehrere Hektar in Vollblüte in 100m Entfernung vom Bienenstand. Wird auch fleißig beflogen und Pollen eingetragen. Noch habe ich keine Verluste und der Varroafall bewegt sich auch im normalen Rahmen.

    Denke ich auch, hab auch ein Volk mit reichlich Brut aber guter Gesundheit... hoffe die hören bald auf mit Brüten, hab letzte Woche noch nachgefüttert weil die einiges verbraucht haben (Senf ist leider nicht in der Nähe)..

  • Nahezu Brutfreiheit war bei mir Mitte Oktober. So wie es im Moment (Pollensammlung) aussieht, geht es hier nochmal richtig mit größeren Brutfeldern bei den starken Völkern los. Ich habe allerdings nicht eingesehen, ob es wirklich so ist.

    Man kann sich einfach auf die alten Fixtermine nicht mehr blind verlassen.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Nahezu Brutfreiheit war bei mir Mitte Oktober. So wie es im Moment (Pollensammlung) aussieht, geht es hier nochmal richtig mit größeren Brutfeldern bei den starken Völkern los. Ich habe allerdings nicht eingesehen, ob es wirklich so ist.

    Man kann sich einfach auf die alten Fixtermine nicht mehr blind verlassen.

    Dito

    Hab heute vereinzelt mal reingelinst, Brut ist noch da, größtentels aber vedeckelt

    Ich wurde gut erzogen. Keine Ahnung, was dann passiert ist...

  • Habe heute die 2 letzten Völker durchgesehen, eins ist ok, das 2. Volk habe ich auch aufgelöst, ein Brutwabe mit erkennbarer Varroaschädigung, knapp 3 Waben besetzt, Königin noch vorhanden. Der Senf soll bei Vollbrüte gehächselt worden sein.

    Die 4 von 10 Völkern haben gute Chancen, das Frühjahr zu erleben.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Nahezu Brutfreiheit war bei mir Mitte Oktober. So wie es im Moment (Pollensammlung) aussieht, geht es hier nochmal richtig mit größeren Brutfeldern bei den starken Völkern los. Ich habe allerdings nicht eingesehen, ob es wirklich so ist.

    Man kann sich einfach auf die alten Fixtermine nicht mehr blind verlassen.


    Liebe Grüße Bernd.

    Kann mich nur anschließen. Heute Nachmittag hatte fast jede Biene die rein kam volle Hosen:rolleyes:

    Das kann heiter werden....:(