Weymutskiefernholz

  • Hallo Zusammen


    Vor einieger Zeit war im Deutschen Bienen Journal eine Anzeige für Weymutskiefernholz, von irgendeinem Sägewerk, Mein Vater als Forstwirt befand das dieses Holz in der dort beschriebenen Anzeige völlig und unverhältnissmäßig überteuert wäre.
    Nun meine Frage wo kann man Weymutskiefernholz welches auch schon abgelagert,geschnitten und besäumt ist zu moderaten Preisen erstehen!

  • Hallo Wendt,


    was sind moderate Preise für Weymoutkieferholz?
    Ich habe gerade einen Schreiner im Ruhestand zur Hand, welcher seine Vorräte verkaufen würden. Aber da ich diesen Mann als Schlitzohr kennengelernt habe, wäre es von Vorteil, die üblichen Marktpreise zu erfahren. Frag doch mal deinen Vater!


    mfg
    Werner Egger

  • Hallo Werner


    Also ich müsste die Preise noch mal aus dem Bienenjournal raussuchen,
    aber so wie sich mein Vater b.z.w. unser Förster geäußert hat müsste der Preis halt deutlich unter dem des Sägewerkes liegen.
    Werde mich schlau machen und dann bericht erstatten

  • Hallo Wendt,


    zur Kalkulation: Weymouthskieferholz kostet im Wald etwa 40 € je m³, je nach Qualität.
    Das Sägen beim Säger und der Transport dorthin kostet etwa 60 € je m³.


    Die Ausbeute an Schnittholz beträgt je nach Dimension des Stammes etwa 50 - 60 %, d.h. bei einem m² Holz aus dem Wald bleibn etwa 0,6 m³ Schnittholz übrig. Wieviel das in m² ist, kannst Du anhand der Stärke der Bretter errechnen.


    So , nun kannst Du kalkulieren, ob der Preis für das angebotene Holz sehr hoch ist.




    Gruß


    buchneria

  • Wendt von Gemmingen schrieb:

    Hallo


    Vielen Dank für den Tipp,
    winw Frage :
    Ist bei dem angegebenen Preis fürs Sägewerk das Holz dann nachher besäumt???


    Hallo Wendt,


    nein, das kommt noch hinzu. Dürfte aebr nicht so teuer sein.
    Teurer wird es aber, wenn du das Holz getrocknet kaufst, was auch möglich ist. Den Preis hierfür weiß ich aber nicht.


    Gruß


    buchneria