Kombination 10er Dadant mit Zargen für 141mm Honigrähmchen

  • Hi Finvara,


    wo ist bei Eurem System der beespace?


    Schöne Grüße

    Hallo,

    ... da wo er hingehört : links , rechts, oben , unten in der mitte.......:D.


    ... Spass beiseite.

    - Alle Waben schließen oben bündig mit der Oberkannte der Zargen ab. In unserem Falle ist also grundsätzlich unten 8mm Beespace. ( In der Natur hängt die Wabe auch nicht frei in der Luft.)

    Ansonsten alles wie bei anderen Beuten. Zargenbreite 35cm. So bleibt noch genug Raum zum Wabenziehen wenn im Herbst/Winter alle neun Brutwaben drin sind. Im Honigraum werden sie gleichmäßig ausgemittelt , so entstehen leicht überhöhte Dickwaben.

    gruß Finvara

    ... alle sagten das es unmöglich ist, .... bis einer kam der das nicht wußte

  • - Alle Waben schließen oben bündig mit der Oberkannte der Zargen ab.

    richtig!

    Alles ohne Hoffmann muss den Space unten haben, nur so werden die Oberträger von der nächsten Zarge festgehalten, also kein Wabensalat nach Transport. Ne 12er mit nur 8BW besetzt fällt auseinander (die Waben) wenn oben nicht festgequetscht wird, ne 10er ebenso!

    Uffbasse!

  • Nicot passt ehe nicht auf 9er, wer es nutzt hat oft hohe Böden und füttert von unten, zB 9er Zander, hoher Boden mit dauerhaft Schale mit Stroh bei der Westerhoff Imkerei.

    Wenn man Teile ohne Beepace nutzen will, muß ein 8-10mm Rahmen drunter oder ein gerahmtes ASG, besonders bei der Nutzung als Bienenflucht. Durch ein verdecktes Loch kann keiner fliehen.

  • Und wie hier schon beschrieben wurde: Wenn der Nicot-Fütterer drauf steht? Dann kommen die bienen ja nicht mehr drunter durch zum Aufstieg?!

    Die Bienen kommen schon in den Fütterer, aber schön ist es nicht. Muss man Leisten drunter machen, wie d2dum schon bemerkt hat.

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Zargenbreite 35cm

    Ah, ok, also "echte" 9 Waben, nicht 10er Dadant mit zwei Schieden, oder so. Das ist bestimmt ein für Euch super funktionierendes System. Der Reiz an der 10er/langstrothkopatiblen Dadant wäre für mich - neben den leichteren Honigzargen - allerdings, dass ich zB den Nicotkram ohne Umbauten nutzen könnte.

    Und wie hier schon beschrieben wurde: Wenn der Nicot-Fütterer drauf steht? Dann kommen die bienen ja nicht mehr drunter durch zum Aufstieg?!

    Jein: die Stellen, wo die Aufstiege die Wabengassen kreuzen reichen im Grunde aus. Es gibt hier Einige (erfahrene Kollegen) die das so machen (wenn ich nicht was gänzlich falsch verstanden habe). Wie gut oder schlecht das ist, vermag ich noch nicht zu beurteilen. Erwarten würde ich, dass die Futterzarge gut angekittet wird, was ich mir beim Öffnen blöd vorstelle, isb. wenn man sie das ganze Jahr drauf lässt.

    Beim Umbau für die 12er Dadant, bei der rechts und links eh mit 4x6er Dachlatte aufgedoppelt werden muss, habe ich mir bei drei Zargen den Spaß gegönnt und ringsum eine 8mm starke Leiste montiert. Wegen Beespace konsequent unten. Vielleicht bringt mir das mehr, als den Bienen....

    Eine Weitere Zarge habe ich auf einem leeren Rahmen für ein Absperrgitter stehen. Das sind zwar eher 10mm, scheint aber auch zu gehen. Nach der Winterbehandlung weiß ich mehr :D...


    Was die eigentliche Frage angeht:

    ich muss noch ein paar Mal drüber schlafen. Reizen würde es mich schon, es zumindest mal mit einer 10er-Kiste zu probieren, die ansonsten gebaut ist, wie die 12er, mit Honigraumzargen für 8 oder 9 Rähmchen in 140mm Höhe. Aber das ist im Grunde weg von Standard hin zum Exotenmaß und das schreckt mich eher ab.


    Hat eigentlich lange genug gedauert, vernünftiges Equipment in 12er Dadant zusammen zu suchen (und die intensive Beschäftigung damit zu Beginn des Jahres hat sich absolut bezahlt gemacht...).

    Munterbleiben!


    Erste Gehversuche mit 3 WV und einem Ableger in 12er Dadant mod.

  • Und wie hier schon beschrieben wurde: Wenn der Nicot-Fütterer drauf steht? Dann kommen die bienen ja nicht mehr drunter durch zum Aufstieg?!

    Die Bienen kommen schon in den Fütterer, aber schön ist es nicht. Muss man Leisten drunter machen, wie d2dum schon bemerkt hat.

    deswegen haben meine 10er von der Bergwiesenimkerei den BS oben... weil das nervt, für die Fütterer extra Rahmen vorzuhalten.

    Und wenn ich ein paar Tage keine Rähmchen geknackt habe, rührt sich da auch wenig beim Transport.

  • Und wie hier schon beschrieben wurde: Wenn der Nicot-Fütterer drauf steht? Dann kommen die bienen ja nicht mehr drunter durch zum Aufstieg?!

    Die Bienen kommen schon in den Fütterer, aber schön ist es nicht. Muss man Leisten drunter machen, wie d2dum schon bemerkt hat.

    deswegen haben meine 10er von der Bergwiesenimkerei den BS oben... weil das nervt, für die Fütterer extra Rahmen vorzuhalten.

    Und wenn ich ein paar Tage keine Rähmchen geknackt habe, rührt sich da auch wenig beim Transport.

    Die von Bergwiesen hab ich auch hier stehen. Ich tendiere auch zu der :-)

  • deswegen haben meine 10er ... den BS oben... weil das nervt, für die Fütterer extra Rahmen vorzuhalten.

    Dafür hast Du das von Dir selbst beklagte Problem mit dem aufliegenden ASG :/...

    Das ließe sich wahrscheinlich durch Metallabsperrgitter im Rahmen (umgekehrt drauf) lösen - aber dann haste den zusätzlichen Rahmen nur an einer anderen Stelle.


    Irgendeinen Tod muss man offenbar sterben...


    Ich hab's: ich konstruiere eine eigene Beute, die endlich alle Probleme....:D

    Munterbleiben!


    Erste Gehversuche mit 3 WV und einem Ableger in 12er Dadant mod.

  • Bei ASG im Rahmen tritt das nicht auf.

    Aber die Nicot sind halt irre günstig, sie nehmen kaum Platz weg, man kann sie problemlos bei der Beute unterm Deckel lagern und wiegen nix.

    Das Problem mit dem Anbauen ist zwar da, aber es hat mich nicht so sehr gestört, dass es die Vorteile zunichte macht. Man hat schnell raus, wie man das mit dem Stockmeißel gelöst bekommt.