Kombination 10er Dadant mit Zargen für 141mm Honigrähmchen

  • Wie einfach sind denn 0.5 10er Dadant HR so zu bekommen? Habe da gerade kein Überblick. 2/3 Langstroth HR sind jedenfalls kein Problem.

    Man könnte ja eine Sammelbestellung bei meister-miezebien machen. Ich finde, er baut sehr schöne Kisten zu einem fairen Preis. :) Seine 12er habe ich seit zwei Jahren im Einsatz, was zugegebenermassen nicht lange ist, aber ich bin noch so zufrieden damit wie am ersten Tag.

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Bei mir ists die Bergwiesenimkerei, die mir das so baut, wie es mag, stark angelehnt an arnd - 10er DD (mit Beespace oben, in meinem Fall) und Haltegriffen vorne und hinten.


    Beespace habe ich oben, weil sonst der Nicot Fütterer auf den Oberträgern aufliegt.


    Was etwas doof ist: Ich benutzte auch die Nicot ASG. Bei Langstroth 2/3 ist der Beespace auch oben, und wenn ich das als HR verwende, auf den Nicot ASG, dann liegen die Unterträger der HR Zarge auf dem ASG auf und die Bienen bauen dann gerne selbiges an den Unterträgern fest.

  • Bei mir wir Alles auf Beespace unten eingekauft oder umgebaut, egal ob LS, DD 20/12, MP.

    Einzig Styropor Beuten bleiben wie sie sind.

    Und ja die Fütterer bekommen auch 9mm Leisten unten runter und die neuen 9er HR werden auch mit 141mm und nicht 159mm betrieben.


    Und ja, Weber Rähmchen sind an den Ohren schmaler. Blöder ist es du hast Weber HR und kaufst mal andere Rähmchen.

    Da freu sich dann deine Kreissäge.

    Und ja ich habe beides Weber und Wagner.

    (Leergeld)


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Huch, mit soviel Resonanz hätte ich garnicht gerechnet!

    Du übersiehst, dass man in einem 10er HR nur neun Rähmchen hat.

    Nee, die geringere Rähmchenzahl habe ich berücksichtigt. Gerechnet habe ich mit 10 Dickwaben im 12er Honigraum und 8 Dickwaben im 10er. Für den Dreisatz habe ich der Einfachheit halber nur mit der unterschiedlichen Höhe der Rähmchen gerechnte. Geht ja nur um ne Größenordnung.

    Immer schön auf den Beespace achten

    Mist, das habe ich vergessen. Irgendwie vergesse ich immer ein (wichtiges) Detail :rolleyes:. Danke für den Hinweis.

    Damit ist die Angelegenheit im Grunde gestorben. Klar: bauen lassen kann man sich alles. Aber das ist dann wieder mit nix kompatibel. Und wenn mein Beutenhersteller sich nächstes Jahr entscheidet, das er genug gearbeitet hat (gegönnt sei es ihm), stehe ich da im kurzen Hemd.

    Ist also Quatsch.

    Könnte höchstens mal überlegen, ob ich probeweise mal eine Langstrothkiste (dann ganz normal) mit laufen lasse. Da für eine Saison ein anderes HR-Rähmchen zu handhaben ist ja nun auch kein unmöglicher Zustand.

    Habe letzte Woche von Bienenweber Rähmchen für Dadant mit 19mm Ohren bekommen.

    Warum 19mm?????

    Damit Du, wenn Du die Kisten dort kaufst, auch die Rähmchen dort kaufen mußt. Muss man nicht sympathisch finden.

    Mein Beutenhersteller ist so nett, mir Holzrechen für 19mm Öhrchen in die Honigraumzargen zu kleben. Die Honigraumrähmchen vom Weber haben mir einfach am besten gefallen.


    rall0r das mit den ASG klingt allerdings weniger gut. Selbst mit Rahmen hat eines meiner Völker (die Promenadenmischung) gern Brücken gebaut (punktuell). Meine Theorie dazu war, dass die zwischen den Stangen doppelten beespace haben und baufreudige Völker dann einfach mal loslegen.

    Flächig stelle ich mir das anstrengend vor. :/

    Aber gut: ist hier nicht das Thema...


    Euch allen besten Dank!!!:thumbup:

    Munterbleiben!


    Erste Gehversuche mit 3 WV und einem Ableger in 12er Dadant mod.

  • dass man mit einer quadratischen Kiste locker 30% mehr Honig ernten kann, weil man drehen kann

    Dieses Honig perpetuum mobile wird durch Wiederholung nicht wirklicher.
    Wo keine Tracht, da kein Honig - wenn Tracht, dann ist das egal.
    Nicht die Kiste macht den Honig.

    Ironie, mein Lieber! :)

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Ich habe neben 12DD auch 12LS Bruträume mit BS unten und nehme 141er DD HR für alle.

    Bei den 141mm HR Rähmchen bleibe ich, aber werde bei Erweiterungen auf 10er BR- u HR abmessungen für Solovölker gehen. Ob nun LS oder DD bin ich mir noch nicht ganz sicher.

    Den 12er Bestand nehme ich dann für Doppelvölker und alles andere sonstige an Beutenmaterial kommt weg.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Den 12er Bestand nehme ich dann für Doppelvölker

    Bzw. mit nem Absperrschied als Beute für zwei Ableger. Das wäre auch noch eine Überlegung wert.

    Aber wie gesagt: ich lasse das jetzt erstmal ein, zwei Jahre so laufen.

    Munterbleiben!


    Erste Gehversuche mit 3 WV und einem Ableger in 12er Dadant mod.

  • Ich sag ja Doppelvölker ;). Klar lass laufen und schau was du und dein Rücken im Einklang mit bevorzugten Betriebsweisen willst.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • also ich hatte 10er und 12er dadant in Betrieb dieses Jahr. beide mit 141 mm Rähmchen, 8 und 10 Rähmchen. Gewicht merkt man schon, aber ich bleibe bei der 12er und werde meine 10er abgeben.


    die 15 mm Zargen gibts zb beim Wagner, so exotisch ist das wohl nicht

  • JBinder pocht nicht umsonst auf den Beespace, wo er ist- egal, aber dann muß man durchziehen, weil sonst hat man ständig gequetschte Bienen zwischen den Hölzern oder den Wildbaubrücken, schlechtere Honigraumannahme und übelgelaunte Bienen.

    Oben hat evt. Vorteile beim Wandern, weil die Wabenohren geklemmt werden bei HR-Zargen mit Abstandsrechen.


    magazinimker-Format ist Beespace oben, wer also keine 12er DD hat, lässt es so und kauft oder baut entsprechend. da wackeln die HR-Waben trotzdem nicht, die Bienen fixieren die Waben durch Wachsbrücken.

  • Hallo zusammen,


    Hintergrund: Bestellung von vier Beuten für die nächste Saison steht an. Überlege, zwei DD 10er zu nehmen, um es auszuprobieren, möchte aber die vorhandenen Rähmchen benutzen.

    ...

    Hallo,

    warum sollte das nicht gehen.

    Wir arbeiten seit jeher mit neun Waben Dadantbeuten und neun Dadant Honigrähmchen (14,1cm) in den Flachzargen.

    Ich kann und konnte noch nie irgendeinen Nachteil entdecken. Ganz im Gegenteil. Diese Flachzargen sind schneller voll und der Honig deutlich schneller schleuderreif. Ich kann besser Sortenhonige abschöpfen, und sie sind super leicht ( gemessen an anderen Systemen).

    Und drehen kann ich sie doch genauso. Natürlich werden die Rähmchen über dem Brutnest , ( wir schieden), zuerst angetragen. Ich brauche das ganze dann doch nur um jeweils 90° zu drehen und schon liegen die leeren Rähmchen über dem Brutnest und gut ist. ( Das spielt allerdings in neuner Beuten sehr selten, wirklich nur bei sehr schlechter Tracht od. einem sehr schwachen Volk eine Rolle.) Bei normal entwickelten Völkern, unter normalen Trachtbedingungen, wird der Honigraum immer im ganzen komplett ausgebaut und angenommen.

    Ich kann dir also aus meiner Erfahrung nur empfehlen es mit Dadant (14,1cm) zu versuchen.

    Einziger Nachteil kann sein: Du brauchst bei guter Tracht einen Honigraum mehr. ( Aber wer ist da schon böse;).)

    Gruß Finvara

    ... alle sagten das es unmöglich ist, .... bis einer kam der das nicht wußte