Futter schwindet!

  • Schau morgen nochmals nach den Kandidaten 6 und 7 mit dem eher wenigen Futter und geb denen solange und soviel wie sie noch abnehmen.

    Ach, Du machst Reizfütterung im Bienenwinter - ganz was neues... - Warum wundere ich mich nicht mehr das bei manchen Imkern die Bienen im Winter keine Brutpause einlegen?


    Nein, ich will einfach sicherheitshalber noch 2-3 Kilo Futter reinbringen, nur bei den 2 Völkern.

    Eine Futtertasche voll, mehr nicht. Vielleicht ist sie morgen ja schon leer.

    Ich möchte doch auch, dass die dann mal brutfrei sind um eine ordentliche Winterbehandlung durchführen zu können.


    Bist der Erste der sich so richtig dagegen ausspricht.

    Soll ich das Futter wieder wegnehmen?

  • Ich denke bei 2:1 (Zucker:Wasser) sollte das die Bienen nicht allzusehr reizen... Die dicke Plörre nehmen sie nicht als Nektar wahr, so meine bisherige Feststellung. Bei 1:1 ist das ntürlich anders, da geht die Post ab ....

  • Gestern und heute waren hier um die 20 °C. Da habe ich den Miniplus nochmal 2 l eingeschenkt. Die waren heute Nachmittag aufgenommen. So spät habe ich das noch nie gemacht aber es ging. WV hätten bestimmt einen 5l-Eimer weggeputzt. Der Raps sieht teilweise so aus als wolle er bald schieben. Alles nicht mehr normal. VG Jörg

  • Nein, ich will einfach sicherheitshalber noch 2-3 Kilo Futter reinbringen, nur bei den 2 Völkern.

    Du hast nach Deinen Angaben fast 20 kg Futter noch drin und das Anfang November - das ist reichlich viel, wenn Du das füttern jetzt sein lässt dann reicht das locker bis in den April rein, sofern das Volk gesund ist. Ich kann Dein Anliegen verstehen was rein packen zu wollen, aber ich würde das wirklich sein lassen! Falls notwendig kannst Du im März auch noch nachfüttern, schwierig wäre es, wenn das Futter nicht bis Mitte Februar reichen würde - aber Du hast wirklich viel genug drin...

    Soll ich das Futter wieder wegnehmen?

    Nein, jetzt ist es schon drin - aber pack dann danach nichts mehr rein und schon gar nicht bis sie nichts mehr abnehmen, bei diesen momentanen Wetterkapriolen nehmen die Dir evtl. Futter ab bis sie tot sind... - ja, man kann Völker auch totfüttern - wörtlich und ernst gemeint...

    Ich denke bei 2:1 (Zucker:Wasser) sollte das die Bienen nicht allzusehr reizen...

    Darauf würde ich nicht wetten...

  • Mach ich so. Nur das kleine Nachschlägchen, danach is schluss!

  • Hallo ihr Lieben,

    Vespen hatte ich sehr viele und erst vor kurzem war an beiden Beuten der Schaumstoff zur Fluglochverkleinerung herausgezogen einige tote Vespen ein paar mehr tote Bienen, bin echt kurz erschrocken. Die Zarge hab' ich angehoben und kam mir leicht vor. Jetzt war schönes Wetter und ich habe die gelegenheit genutzt und die Liebefelder Schätzmethode angewendet und war jetzt ca 21kg drin.

  • Hallo ihr Lieben,

    Vespen hatte ich sehr viele und erst vor kurzem war an beiden Beuten der Schaumstoff zur Fluglochverkleinerung herausgezogen einige tote Vespen ein paar mehr tote Bienen, bin echt kurz erschrocken. Die Zarge hab' ich angehoben und kam mir leicht vor. Jetzt war schönes Wetter und ich habe die gelegenheit genutzt und die Liebefelder Schätzmethode angewendet und war jetzt ca 21kg drin.

    Dann darfst Du auch mit beruhigt sein. Sollte meist reichen so die Fachwelt. Müssen halt im Frühjahr verstärkt drauf achten, dass genug Futter da ist, ansonst Futterteig.


    Welchen eigentlich?

    Futterteige hab ich Eiweißfutterteig, Königinenfutterteig und Apifonda.

    Hatter mir damals so ein kleines Packetchen für Notfälle zurechtgemacht.

  • Ullbert

    Halte dich bitte an den Post von FranzXR

    Du hast jetzt zwischen 19kg und 23kg in den Völkern. Das reich locker bis zum Frühjahr. Hör auf täglich zu wiegen! Einmal im Monat reicht völlig. Es gibt keinen Grund zu dieser Jahreszeit unnötig an den Kisten zu spielen.


    So gerade noch gelesen...


    Grete

    Liebefelder Schätzmethode... Heißt du hast jede Wabe gezogen und Futter geschätzt?

    =O

    Um diese Jahreszeit schätzt man nicht, sondern wiegt.

    Wenn wirklich 21kg drin sind dann in Ruhe lassen, Winterbehandlung durchführen und aufs nächste Jahr freuen.


    Wir haben den 3. November...


    VG

    Ron

  • Ja Georgie normal ist das Wetter nicht, bei mir tragen die Bienen fleißig Phacelia Pollen ein,

    zum Glück sind sie aber nicht mehr groß am Brüten und verbraucht haben sie im Oktober nur ~1kg laut Waage, denke da ist noch einiges hereingekommen.

    Dubium sapientiae initium. Zweifel ist der Weisheit Anfang. René Descartes

  • Ja, hab ich.

    Zum einen hatten wir 20 C am Samstag und ich habe deshalb die gelegenheit genutzt und zum anderen ist es mir lieber die Bienen einmal mehr aufgescheucht zu haben, als dass sie verhungern...

    Und ich mach nicht grundlos an den Beuten rum.:) Aber du kennst mich nicht und kannst es nicht wissen.

  • Wenn du deine Beuten einmal leer wiegst kannst du sie hinterher mit Bienen drin wiegen. Da gibt es so Kofferwaagen. Einmal vorne und einem hinten leicht anheben, Gewichte addieren gibt das Gesamtgewicht (nicht halbieren)

    Dann ziehst du davon das leere Gewicht ab, nochmal drei Kilo für Bienen und Wachs und dann weißt du ohne Kiste aufmachen wieviel Futter drin ist. Geht sogar schneller

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD