Futter schwindet!

  • Moin!

    Das mit den Wespen würde ich ausschließen! Die Wespen holen jetzt keine Bienen mehr, da sie nicht mehr brüten. Zur eigenen Versorgung benötigen sie Zucker oder Nektar usw. Aber selbst wenn, um 6 Kilo wegzuschleppen müssten in einen Monat ca. 3000 Wespen/Tag in deine Beute fliegen - wenn man mal rechnet, sie könnte so viel Nektar/Futter aufnehmen wie eine Biene. Das bezweifle ich sehr!

    Ich denke, du hast entweder falsch gewogen oder du hast eine Räuberei.

    Schau doch mal unter die Beute, ob Wachsreste zuhauf dort liegen und schau dir auch die Waben an. Beim öffnen noch darauf achten, ob etliche Bienen aufliegen und wegfliegen.

    Ich denke aber eher, dass es falsch gewogen war in Kombination mit erhöhtem Futterverbrauch bedingt durch das milde Wetter. Die Fluglöcher sind hoffentlich klein!?
    VG Rudi

  • Nachtrag 02.11

    Es bleibt bei den gestrigen Messungen im großen und ganzen.


    Volk Art 11.10 18.10 01.11 02.11
    1 Schwarm 2020 26 24 20 20,5
    2 Schwarm 2020 24 22 19 19,5
    3 Schwarm 2020 22 23 20 18
    4 Schwarm 2020 22 24 20 20
    5 Neukauf 2020 28 26 23 24
    6 Neukauf 2020 26 25 21 20,5
    7 Neukauf 2020 28 27 21 21


    Volk 5 Kipp

    Nr5 02.11-1.jpg

    (Bild verkehrtherum, bei mir Bildschirm richtig???)


    Volk 6 Kipp

    Nr6 02.11-1.jpg

    (Bild verkehrtherum, bei mir Bildschirm richtig???)



    So ungefähr schaut´s aus.


    Volk7, das Mysteriöseste konnte ich leider nicht kippen, da ich gestern in ner hoppla-hopp Aktion ne volle Futtertasche mit Apiinvert reingehangen habe, die wäre sonst ausgelaufen.

    Volk6 habe ich heute auch noch eine rein hoffe es bringt noch was un ist nicht kontraproduktiv.

    Hoffe es ist gut so.


    Leider nur Handybilder, wollte die DSLR jetzt nicht auch noch rumbeutel.


    Vielen Dank für eure geschätzte Unterstuützung nochmals an dieser Stelle.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ullbert ()

  • Von den Völkern 5 und 6 gingen alle vier Schwärme aus.


    V5 einmal Schwarm


    V6 zweimal Schwarm, wobei der Letzte ein Doppelschwarm mit zwei Königinen war!

    Ebenfalls int mir bei V6 beim Füttern ziemliches faux pas passiert: Sind in der Futterwanne trotz genügend Schwimmhilfen ganze zwei Hände voll ertrunken :_(


    V7 war das Einzige, welches nicht schwärmte.


    Habe sie damals alle eingefangen, welche quasi die Völker 1-4 sind.

  • ...und sie stacheln und glänzen sehr schön^^...ihr Farbmuster ist auch ganz toll.

    Nein im Ernst ich mag meine Bienen, die sind sehr lieb.

    Nur meinen alten Ohm haben sie mal vermöbelt:evil:, als er auch mal reinschauen wollte (ohne meine Erlaubnis:*).


    Hab die Bilder mal mit rein, ist besser wie eine Beschreibung gemäß dem Motto:

    Ein gutes Dutzend ist im Kasten


    Ich denke und hoffe, daß das doch von den Mengen her nicht bedenklich wenige sind.

  • Hallo, vielleicht könntest du nochmal den Boden anschauen, um ggf. tote Bienen abzufegen. Bei Gitterboden kannst du ohne das Volk zu stören, von unten schon sehen, ob da sehr viele tote Bienen herumliegen, die vielleicht besser beseitigt werden sollten (das fällt den Bienen bei engen Fluglöchern sehr schwer, zumal mit Mäusegitter ausgestattet (@edit: nichts für ungut, die engen Fluglöcher sind gut, wegen Räuberei-Vermeidung und Verteidigen)). Bei geschlossenem Boden kann ein Blick mit der Taschenlampe ins Flugloch hinein genügen.


    Auf den ersten Blick sehen die beiden Völker mir locker stark genug aus für den Winter. Wobei wir bei den Temperaturen auch noch keine Wintertraube haben, zur endgültigen Beurteilung warte ich einen Tag kälter als 5 Grad ab.


    Lebende Wespen habe ich teilweise schon auf dem Boden von Futtertaschen aus Bienenvölkern rausgeholt, die scheinen längst nicht immer so stark von den Bienen angegangen zu werden, außer wenn sie auf Brutwaben unterwegs sind, da sah ich heftigere Reaktionen... betr. Stand wurde massiv von Wespen angegangen. Vielleicht sparen sich die Bienen teilweise die verlustreichen Kämpfe? Oder wenn Wespen erstmal an den Wächterbienen vorbei sind, isses denen im Volk relativ egal ob die Wespen sich etwas Honig rausholen?


    Wenn die Bienen das Flüssigfutter gut abnehmen, sehe ich keinen Grund es wegzunehmen, bis es komplett geleert ist. Ist denke ich besser als Notfütterung bei Minus zehn Grad im Februar.


    Schöne Grüße - Matthias

    Du lebst dann am intensivsten, wenn du etwas Neues tust.

  • Die Völker könnten noch zu klein gewesen sein und sie haben das Futter verbrütet. Nach der ameisensäurebedingten Brutpause haben sie das warme Wetter nochmal für Brut genutzt. Das sollte/wird jetzt stark zurückgehen.

    Wenn geräubert worden wäre, wären die entsprechenden Kisten jetzt ohne Futter. Da steht keiner vom gedeckten Tisch auf, bevor nicht alles wegverputzt ist.

  • Die Völker könnten noch zu klein gewesen sein und sie haben das Futter verbrütet. Nach der ameisensäurebedingten Brutpause haben sie das warme Wetter nochmal für Brut genutzt. Das sollte/wird jetzt stark zurückgehen.

    Wenn geräubert worden wäre, wären die entsprechenden Kisten jetzt ohne Futter. Da steht keiner vom gedeckten Tisch auf, bevor nicht alles wegverputzt ist.

    So ähnlich hatte ich das auch bei einem Volk (Brutling von diesem Jahr). Ich hatte ca 15Kg eingefüttert und das Füttern eingestellt, weil die Bienen auch nichts mehr aufgenommen haben. 2Wochen später hab ich das Volk in eine warmhaltigere Beute umgezogen (24.10. bei schönem Wetter) und dabei festgesteltt dass 2 Futterwaben komplett leer waren und der Rest auch angebraucht. Dafür hatte ich 5 Waben zu 50% voll mit verdeckelter und junger Brut!

    Hab jetzt nochmal ordentlich gefüttert und das Futter wird auch gut angenommen.. 6Kg sind schon wieder drin :)

  • Sehr nett eure Hilfe! Wirklich!

    Weiß nicht wem ich zuerst danken soll und überhaupt!


    Ich bin einfach mal zuversichtlich, hab das im Auge.

    Schau morgen nochmals nach den Kandidaten 6 und 7 mit dem eher wenigen Futter und geb denen solange und soviel wie sie noch abnehmen.

    Hab alles im Prinzip immer ordentlich gemacht.

    Das wird schon:)

  • Schau morgen nochmals nach den Kandidaten 6 und 7 mit dem eher wenigen Futter und geb denen solange und soviel wie sie noch abnehmen.

    Ach, Du machst Reizfütterung im Bienenwinter - ganz was neues... - Warum wundere ich mich nicht mehr das bei manchen Imkern die Bienen im Winter keine Brutpause einlegen?

  • Da ich Neuling bin braucht mich ja auch keiner Auslachen weil ich dies und das nicht gewusst habe.

    Ich hab zwar auch das Buch vom Gekeler und les viel im Internet aber manchmal entgeht einem doch was.


    Also; mitgenommen habe ich.

    Nach AS Behandlung geht Volk aus Brut

    Wespen können auch Anhaltpunkt für Krankheiten sein

    Geräubert wird bis zum Ende

    Bienen wie immer...kontrollieren
    und mit dem unteren Klaus werd ich nochmal ein ernstes Wörtchen reden müssen:cursing::cursing::cursing:^^

  • Was Franz angedeutet hat fehlt noch: füttern, vor allem flüssig, gaukelt den Bienen vor dass es draußen noch reichlich zu holen gibt und dann Brüten sie weiter. Für die Winterbehandlung braucht man aber ein brutfreies Volk. Schau mal auf YouTube Imkerei Sester nach Winterbehandlung, da wird erklärt wie das geht.

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD