Mysterium Honig-rühren

  • Grüße euch

    Mein erster Honig ist seit gestern 14 Uhr über Doppelsieb im Eimer.


    Paar Fragen zum abschäumen:

    Er wäre nun dann 24h im Eimer zum Abschäumen.

    1. Passt das oder sollte ich noch warten

    2. Sollte ich danach nochmal kurz mitn Rührer umrühren um nach 24h nochmal abzuschäumen oder passiert da nichts mehr


    Anschließend werde ich mit Impfhonig den Honig cremig rühren.

  • Ich habe diesen Frühling einfach zu viel Honig um ihn gleich komplett abzufüllen.

    Wenn ich den Honig jetzt im Eimer cremig gerührt stehen lasse, ihn später irgendwann auf 30 Grad erwärme, noch 1 x rühre und dann abfülle, wird der dann noch feinsteif im Glas?

  • Ich habe diesen Frühling einfach zu viel Honig um ihn gleich komplett abzufüllen.

    Wenn ich den Honig jetzt im Eimer cremig gerührt stehen lasse, ihn später irgendwann auf 30 Grad erwärme, noch 1 x rühre und dann abfülle, wird der dann noch feinsteif im Glas?

    Ist ein Glücksspiel.

    Meistens funktioniert es. Allerdings wird der Honig dann nie wieder so fest wie im Eimer, sondern immer eine Spur weicher. Alternative ist dann nur ein Melitherm und dann kannst du dir das Rühren am Anfang sparen.

    Übrigens: Glückwunsch zur super Honigernte ;)

  • @ Elle: Wenn du mehr Honig hast, als du erwartet hast, würde ich an deiner Stelle in ein Melitherm investieren, ist eine gute Investition auf Dauer und durch den Mehreintrag heuer schon ein Stück weit bezahlt.

  • Reichen dafür 30 Grad? Einen 25 kg Eimer 3 Tage bei 30 Grad?

    Ich würde ihn auf ~30°c erwärmen und dann kurz nochmal auf 50°c hochregeln, das außen im Eimer so ein paar Millimeter richtig flüssig sind. Dann 1x durchrühren, abfüllen. Dann wird der wieder fest im Glas.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Reichen dafür 30 Grad? Einen 25 kg Eimer 3 Tage bei 30 Grad?

    Ich würde ihn auf ~30°c erwärmen und dann kurz nochmal auf 50°c hochregeln, das außen im Eimer so ein paar Millimeter richtig flüssig sind. Dann 1x durchrühren, abfüllen. Dann wird der wieder fest im Glas.

    Klingt logisch und gut. Kannst du kurz in etwa eingrenzen? Hätte jetzt wenige Minuten angenommen 5-10? Passt das oder ist kurz hier anders zu interpretieren. 50 Grad ist ja über de magischen Schwelle, allerdings reden wir sonst beim antauen ja immer von vielen Stunden…

  • In wenigen Minuten passiert nichts bei Honig^^ - halt so lange, bis es außen am Eimer eine flüssige Phase hat. 5mm bis 1cm werden vermutlich reichen. Der Rest sollte dann aber schon weich genug zum rühren sein!

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Weiss jemand, wie ich zum Auftauen den Deckelwachsschmelzer einstellen muss, um den Honig aus dem Eimer zu bekommen und abfüllen zu können?