Mysterium Honig-rühren

  • Nein, die Werte sind tatsächlich so aus dem Online-Portal abgeschrieben. Mich wundert der letzte HMF-Wert auch etwas. Wurden doch alle 3 Proben bis zum Vesand unter den selben Lagerbedingungen aufbewahrt.


    Gruß Ronald

  • Ich impfe und rühre den Rapshonig dieses Jahr bei rd 11 Grad. Wenn er grad noch ins Glas geht, wird er abgefüllt.

    Sollte er danach noch ne Weile im Glas bei rd 11 Grad stehen?

    Oder reicht im kühlen Zimmer, (höchstens 15 Grad)


    Möchte ihn gern 'perfekt' haben... ;)


    Und wie lange muss er noch im Glas stehen um ganz 'fertig' zu sein?

    Habe einen größeren Kunden, der darauf wartet.

    Daher eilt es mir dieses Jahr.

  • Abfüllen, nicht zu lange damit warten! Weiß, aber noch flüssig genug. Nach drei Tagen kannst Du den dann abgeben. 15°c reicht.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Bei den aktuellen Mengen die die Damen reinschleppen ist klar, dass ich zu wenig Honig zum Impfen zurückbehalten habe.

    So wie es aussieht, werde ich pro 25kg Eimer nur ein 500g Glas dazugeben können.

    Was meint ihr - wird das trotzdem funktionieren und nur länger dauern?

    "Wie stellst du dir das Land vor in dem Milch und Honig fließen?" "Klebrig."

  • So wie es aussieht, werde ich pro 25kg Eimer nur ein 500g Glas dazugeben können.

    Was meint ihr - wird das trotzdem funktionieren und nur länger dauern?

    Ich mache 1-2 Esslöffel pro 25 KG...

    Mikrowellen-Essen aus biologischem Anbau lässt uns nur so leise aufstoßen, dass sich niemand belästigt fühlt.


  • Bei den aktuellen Mengen die die Damen reinschleppen ist klar, dass ich zu wenig Honig zum Impfen zurückbehalten habe.

    So wie es aussieht, werde ich pro 25kg Eimer nur ein 500g Glas dazugeben können.

    Was meint ihr - wird das trotzdem funktionieren und nur länger dauern?

    Hab ich auch so gemacht, hat super funktioniert. Keinen Unterschied gemerkt.

    Bisher hab ich immer 1 kg auf 25 kg geimpft. Muss (zumindest beim Frühlingshonig) wohl nicht sein.

  • Moin,

    wenn beim Frühtrachthonig genügend Raps, der von sich aus schon feinkristallin wird, brauchst du den gar nicht zu impfen.

    Also zumindest hab ich meinen Frühtrachthonig noch nie geimpft. Der ist ja auch nach 2-3 Tagen abfüllfertig.

    Das sieht beim Sommerhonig (bei mir) anders aus. Da brauche ich den cremigen Frühtrachthonig, damit der Sommerhonig auch zügig und fein auskristallisiert.....

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Ich mache 1-2 Esslöffel pro 25 KG...

    Das reicht?! Käme mir dieses Jahr sehr entgegen, ich will nämlich zum ersten Mal rühren und haben zum Impfen extra ein Glas von beemax zurückbehalten (schweren Herzens … seufz!). Wie machst Du das? Abschäumen, Impfhonig rein, regelmässig rühren, abfüllen? Details? Danke! :)

  • impfhonig machen:

    Thermomix nehmen

    2kg trockenen (am besten Raps), unter 17% rein

    auf 40grad stellen

    alle std paar min laaangsam rühren lassen

    ein zwei Tag lang

    fettisch

    nich gaanz genau, mag jetzt nich bei hans nachschlagen, da stehts so ähnlich.

    funzt aber

    geht auch im Großen ;)

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels


    https://www.bienen-plus.de/

  • Wie machst Du das? Abschäumen, Impfhonig rein, regelmässig rühren, abfüllen? Details? Danke! :)

    Ja, das reicht.


    Viele kennen den Unterschied zwischen Impfen und Mischen nicht.

    Der Vortrag von Ingo Lau dazu ist gut (Hab ich 2020 in Celle gesehen). Ich glaub den gibts aber online nicht...


    Impfen, und dann wirklich gut verrühren. Je weniger Impfe, um so besser muss die eingerührt werden.

    Danach Rühre ich nurnoch unregelmäßig mal alle 1, 2, 3 Tage bis abfüllfertig, je nach Honig. Funktioniert für mich gut. :)

    Edit: Je weniger Impfe umso wichtiger ist halt auch das Kühl stellen!

    Mikrowellen-Essen aus biologischem Anbau lässt uns nur so leise aufstoßen, dass sich niemand belästigt fühlt.


    Einmal editiert, zuletzt von Imker_luis ()

  • Viele kennen den Unterschied zwischen Impfen und Mischen nicht.

    wenn du's nicht gesagt hättest, hätte ich es gesagt, 500g auf 25kg ist wirklich eher mischen ;)

    Beim Coronabooster wird schließlich auch kein Viertelliter Impfstoff in den Arm gejagt ;)


    Man muss eigentlich gar keinen Honig impfen, das tut man nur, wenn man Zeit sparen will. Impfen macht nur schneller und hilft den Honig zu schonen, wenn man schwer kristallisierenden Honig hat und man andernfalls wochenlang warten und rühren müsste.

    Bei schnell kristallisierenden Honigen ist das Impfen genau genommen sogar schlecht, weil eine Kopie einer Kopie naturgemäß niemals so gut sein kann wie das Original...!