Mysterium Honig-rühren

  • Das Edelstah-Sieb wird halt einfach nicht ganz so fein sein, wie die Seihtücher und Seihsäcke. Da kommen die kleinsten Kristalle halt noch durch.

    Mikrowellen-Essen aus biologischem Anbau lässt uns nur so leise aufstoßen, dass sich niemand belästigt fühlt.


  • Mal sehen ob das Bienen Journal soviel Schneid hat, den (Dr. Horn) auch mal...etwas gegen den Rapido sagen zu lassen.

    Das Erschreckende an diesem Video ist nicht zuallererst der Rapido, sondern die Selbstverständlichkeit in der Ignoranz elementarster Hygieneregeln. Muß man sich nicht wundern, wenn sich der gemeine industrielle Abfüller hervortut mit seiner Garantie für "gleichbleibende Qualität". Mehr Werbung für Industriehonig, resp. mehr Rufschädigung der Hobbyimkerei als mit diesem Video kann das DBJ gar nicht machen.

  • Ja, ich hatte den Eindruck, dass da noch was Feines im Honig ist nach dem Verflüssigen. Und wo Kristallkerne sind, wird wohl auch schnell kristallisiert. Ist ja praktisch ein Impfen. Deswegen kann Luis schon recht haben. So ganz beherrsche ich den Umgang mit dem Melitherm einfach noch nicht. Jeder Honig verhält sich anders, gell Ralf?

  • Ich muss sagen, ich hab nicht drauf geachtet, ob der Honig trüber als üblich durch das Metallsieb kommt. Hab direkt vom Melitherm ins Rührwerk laufen lassen und da nach dem Abkühlen geimpft.


    Wäre mir also eigentlich auch egal, wenn der Honig von selbst früher anfangen würde zu kristallisieren.


    Werde aber beim nächsten Mal genau drauf achten, ist ja doch interessant, falls man mal einen flüssigen Honig bauen will.

  • :D:D:D


    Ich brech zusammen, das wird ja immer lustiger!


    Andreas nicht Dein Ernst oder? Auch bis in das nordöstliche Sauerland sollte sich rumgesprochen haben, wer da an der Bohrmaschine steht!


    PS: ich mag so Leutebashing nicht; aber was die Frau geritten hat, das Video zu veröffentlichen, ist mir ein echtes Rätsel :/

  • wer da an der Bohrmaschine steht, weiß ich wohl; Fr. Dr. Aumeier hat viel Didaktik und damit offene Wissensvermittlung in die hiesigen Kurse gebracht, Danke.

    Hier ist das Bohrfutter rostig, der Rapido macht irgendwas mit dem Honig.

    Der Referent mag Bienen, ist an Bienen und Parasiten interessiert.

    Eine gute Honigabfüllung und Vermarktung sind leidiges Beiwerk für viele.

    LG Andreas

  • Mit solchen tollen Videos kann man sich doch die nachmachenden Mitbewerber vom Leibe halten. Zumindest könnte man, auch wenn ich das selbst nicht glaube, auf diesen Gedanken kommen.
    rase hat den Begriff Honigschleim für derart vergewaltigten Honig kreiert.


    Gruss

    Ulrich

  • so ein Murks.

    Die ist wohl gewohnt, das alles staunend und nickend von Beginnern hin genommen wird...

    Was für eine Geile Vorbereitung, sie hat eben den Adapter nicht parat, tssss.

    Der Rest is ebenso frech wie dilet......... Kein Wunder, wenn demnächst das Daheim schleudern, bzw die Hygiene, von gewissen Kreisen angeprangert wird.

    Ich hätte nich den Mumm gehabt, ohne Dampf (ääh Rührer) vorführend zu dampfen (äää........)

    na ja

    Stellt euch vor, es ist JHV, und der Kassenwart hat gerade, weil er keine Zeit hatte, die Kasse nich fertig gemacht......

    auch schon erlebt.....;)

    na ja

    Komische Zeiten, und Trump macht auch was er will.

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen