Wesensgemäße Imkerei

  • Dem Wesen gemäß, wie die Bienen in freier Wildbahn, das schafft wohl kein Imker, schon alleine dadurch, dass er in der Regel den Platz und die Behausung bestimmt. Man kann versuchen, sich dem anzunähern, Naturbau dürfte dem näher sein als Mittelwände, Überwintern auf Honig näher als auf Zuckerersatz u.s.w., trotzdem können viele andere Varianten wahrscheinlich der Art gerecht werden und manches auch zu ihrem Überleben eher beitragen, was nicht wirklich wesensgemäß ist.


    Diejenigen, die sich hier fast die Köpfe einschlagen, verfolgen völlig unterschiedliche Ziele... Ist es dann nicht normal, dass man unterschiedliche Wege geht?


    Beste Grüße,

    Thanaidh

  • Bei geringem Milbendruck weniger bekämpfende Maßnahmen

    Einzelausstellung mit großen Abständen (200 und mehr Meter)

    Möglichst viel Honig zur Überwinterung

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • im geklauten Honig könnten die meisten Sporen sein...

    Preisfrage- warum verkunstschwarmen Berufsimker am Ende der Saison die Wandervölker?

    sie packen die letzte Brut- voll Milben - und alles was noch aufgesammelt in den Schmelzer!

    Dann klappt es auch mit der nächsten Futterkranzprobe.

  • JaKi : Quatsch, die Forderung natürliche Materialien zu verwenden, um imkerliche Erzeugnisse oder die Umwelt vor Kontaminationen zu schützen, stammt aus der EU-Verordnung zur Produktion von ökologischen Erzeugnissen. Den Begriff wesensgemäß wirst du dort nicht finden.

  • dass man mit Bio nie die ganze Welt ernähren könnte.

    OT

    aber warum versucht man in D das? Wir haben doch ganz klar eine Überproduktion! Zwei Drittel gehen in die Welt, ein Drittel würde also schon für uns langen. (von dem Drittel wird au noch wechgeschmissen)

    Geht alles auf Kosten der Böden der Luft dem Wasser mit bösen Folgen für einfach alles was kraucht und fleucht, besonders und gnadenlos auf uns aller Zukunft.:cursing:

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • 4) Was möchte ich mal anbringen was mich nervt.

    Wenn man es genau betrachtet, wurde die Diskussion auf diese Art vom Zaun gebrochen. Es ist nicht verwunderlich, wenn die weiteren Stellungnahmen entsprechend sind.


    Eigentlich müsste Ralf klar gewesen sein, was ihn da erwartet.

  • Worum geht es eigentlich in diesem Thread?

    Im wesentlichen ging es in dem YT-Beitrag von Ralf um die Radikalisierung am "wesensgemäßen" Rand, und darüber hinaus. - Und um die daraus resultierenden Gefahren für die Bienen und die Imkerei.


    Die "wesensgemäßen" Anhänger der Anthroposophie mit Demeter und Mellifera e.V. mögen oft wunderlich und befremdlich wirken, sie sind aber längst nicht mehr die radikalste Gruppe.


    Im Januar 2020 hatte selbst Mellifera e.V. das Bedürfnis sich von der neuen Randgruppe zu distanzieren, und grenze sich davon in einem Artikel in "Bienen & Natur" ab. Wesensgemäße Bienenhaltung: Das steckt dahinter, 9. Januar 2020

    Zitat

    Bienengemäß, naturgemäß oder ökologisch imkern, Bio-Imkern in der Stadt, darwinistische Bienenhaltung – das Spektrum an Betriebsweisen ist groß und unübersichtlich. Eines haben sie aber alle gemeinsam: Sie verzichten auf die chemisch-synthetische Varroabekämpfung. Die darwinistische und die artgemäße Bienenhaltung orientieren sich an den Lebensbedingungen von wilden Honigbienen in Bäumen. Die wesensgemäße Bienenhaltung will zwar eine artgerechte, biologische, möglichst rückstandsfreie Imkerei einschließen – Bedingungen, unter denen Bienen ohne Menschen im Wald überleben können, will sie aber nicht. Die Tabelle unten zeigt die wichtigsten Gemeinsamkeiten und Unterschiede einer artgemäßen und wesensgemäßen Bienenhaltung.

    Und dann folgt eine Tabelle mit der Abgrenzung was aus Sicht von Mellifera e.V. "wesensgemäß" ist, und was "artgemäß" ist. - "Artgemäß" sind kleine Völker hoch im Baum, keine Fütterung, keine Varroabehandlung, und kein Kontakt zum Menschen. - Davon grenzt sich "wesensgemäß" klar ab.

  • Eigentlich müsste Ralf klar gewesen sein, was ihn da erwartet.

    Jetzt bin ich es wieder Schuld, wie!? ;)

    Im wesentlichen ging es in dem YT-Beitrag von Ralf um die Radikalisierung am "wesensgemäßen" Rand, und darüber hinaus. - Und um die daraus resultierenden Gefahren für die Bienen und die Imkerei.

    Merci

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Doch klar, das wußte ich vorher. Ich finde die Debatte aber zu wichtig, um sie nur innerhalb irgendwelcher Blasen zu führen. Da findet sich nämlich ansonsten der Anfänger wieder, wenn er die gängigen Schlagwörter googelt.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife