Wesensgemäße Imkerei

  • da ist mehr möglich:) und sinnvoll.

    Ich weiss nicht ob du ma bei Jungels Rüppel Luff etc. und co. geschaut hast;)

    Ich glaube die sind erfolgreich zu nennen! Kennen tust die Sicherlich(weisst auch was die machen?)

    Ich versuch mich an den Besten zu orientieren .....

    Klar, bekommst du mit Schieden Honig.

    aber da ist mehr möglich;) dann musst du aber selbst ernsthaft Züchten.

    Tun Die, die du kennst das, ernsthaft Züchten?

    Oder kompensieren die mit Schied(en)

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione

  • Aber eigentlich sind die Bienen doch nur für die Frühtracht und dadurch für den Imker zu spät . Könnte man Behandlungen gegen Varroen unterlassen (bei zb resistenten Bienen ) wäre es einfacher für den Imker zb Sonnenblume oder Zwischenfrucht (Senf..... ) noch mitzunehmen. Zb gibt es auch Stimmen die von der dunklen Biene sagen auf mehrere Jahre gerechnet im Schnitt der ähnliche Ertrag. Obwohl sie im Frühjahr anscheinend nicht ganz so stark aus dem Winter kommt.

    Imkerlatein ist so ähnlich wie Anglerlatein. Zahlen Daten Fakten wären nett. Ähnlich im Ertrag ist immer noch nicht gleich. Beim Franzosen USaA gibts mehrere Interviews zum Thema, meist Berufsimker die umgestiegen sind von dunkel auf was Anderes, wegen dem Ertrag.

    Sonnenblume und Senf haben hier(örtlich) überhaupt keine Relevanz.

  • Rüppel schiedet seinen 12er Dadant-Brutraum nicht? =O

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • Das hab ich so nicht gesagt;)

    Wenn er es nicht muss, macht er es sicher nicht, Ziel ist es wohl auch bei ihm, also ohne, volle Kiste!

    Wie bei Karl Kehrle gelernt!

    Als Züchter erlebst du aber so einiges. Austesten tust auch so einiges.....

    Ich behaupte, ne Zuchtmutter von Rüppel hat die Kiste unten und oben voll gemacht, deren Töchter auch!, und Zeigt nebenbei vieles gutes was das Imkern ähhh schöööner macht.

    Ach was wären doch die Heuvels und co. doch ohne Rüppel etc. (ich kann hier nich alle nennen!) und co......

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione

  • Ich habe eine standbegattete von Rüppel in einen Ableger gepackt. Ich bin gespannt. :S

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • und du hast was direkt vom Thomas bekommen...?

    RESPEKT!

    Ich wäre damit justement auf ne Belegstelle gelaufen.... oder hätte Besamt:P

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von wasgau immen ()

  • und du hast was direkt vom Thomas bekommen...?

    RESPEKT!

    Nein, über einen Zwischenstation natürlich. Als Laie wird man doch nicht zum Papst vorgelassen. ;)

    Aber er sitzt ja hier auch auf dem Markt in Göttingen und ich denke die Buckfastleute in der Region, werden generell schon viel mit seinen Linien arbeiten. Bei der einen weiß ich aber sicher, dass die quasi von ihm kommt.


    So, genug Offtopic. 8)

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • Aber eigentlich sind die Bienen doch nur für die Frühtracht und dadurch für den Imker zu spät . Könnte man Behandlungen gegen Varroen unterlassen (bei zb resistenten Bienen ) wäre es einfacher für den Imker zb Sonnenblume oder Zwischenfrucht (Senf..... ) noch mitzunehmen. Zb gibt es auch Stimmen die von der dunklen Biene sagen auf mehrere Jahre gerechnet im Schnitt der ähnliche Ertrag. Obwohl sie im Frühjahr anscheinend nicht ganz so stark aus dem Winter kommt.

    Imkerlatein ist so ähnlich wie Anglerlatein. Zahlen Daten Fakten wären nett. Ähnlich im Ertrag ist immer noch nicht gleich. Beim Franzosen USaA gibts mehrere Interviews zum Thema, meist Berufsimker die umgestiegen sind von dunkel auf was Anderes, wegen dem Ertrag.

    Sonnenblume und Senf haben hier(örtlich) überhaupt keine Relevanz.

    Was sagen die Stadtimker dazu?Also nicht zu Senf oder Raps aber zu spättracht?

  • m

    Welchen Praktikablen weg gibt es eigentlich von ihm Material zu bekommen, außer die Van den Bongard nachzuchten?

    na ja, Sperma is auch was. Wenn man damit was anfangen kann:) (eigentlich alles)

    Leyhörn hat 2021 Rüppel da stehen, Baltrum hat etc., musst halt hin!

    Oder du nimmst viereckig Geld in die Hand, umsonst ist der Tot und der kostet immerhin das Leben.

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione

  • Was sagen die Stadtimker dazu?Also nicht zu Senf oder Raps aber zu spättracht?

    Gibt es, zum Teil reichlich, bei günstigen Bedingungen in der Stadt. Bei mir z.B. im Abstand von 200-300m nennenswerte Bestände an Springkraut und Japanischer Knöterich, im etwas größeren Abstand, ca. 800m Luftlinie Goldrute. Beispiel: Ein Mini+Volk hat mir damit eine komplette Zarge gefüllt, (Volk 3 Zargen je 12 Waben). Die nächstgelegenen Felder sind 2,3 km entfernt, vermutlich uninteressant für die Bienen.


    Gruß, Thorsten


    p.s.: die genannte Zarge oben und verdeckelt, drunter habe ich nicht reingeschaut. Die Kiste ist so verkittet das ich mich nicht traue die zu knacken.