Dampfwachsschmelzer vom Imkerverein geliehen...

  • Ich glaube mal irgendwo bei einem Onlinehändler sogar solche Seihtücher im Portfolio gelesen zu haben.

    Gehe lieber in den Baumarkt, wenn denn wieder welche auf haben und Kauf dir Gartenvlies.
    Da bekommst du 10m, für den gleichen Preis bekommst du im Imkershop lediglich 2m.

  • Ich glaube mal irgendwo bei einem Onlinehändler sogar solche Seihtücher im Portfolio gelesen zu haben.

    Gehe lieber in den Baumarkt, wenn denn wieder welche auf haben und Kauf dir Gartenvlies.
    Da bekommst du 10m, für den gleichen Preis bekommst du im Imkershop lediglich 2m.

    Richtig, ist auch einen Versuch wert. Ob dieses Fließ aber auch die Spindelpresse mitmacht?
    Einem vernünftigem Leinentuch kann man dann schon mal was an Druck zumuten. Da habe ich bis jetzt noch die Sorge, dass es lange genug so warm bleibt, dass das Wachs auch noch austreten kann.

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Der ganze Aufwand mit dem Trester lohnt nicht. Gut ausdampfen und den Rest wegschmeissen. Es geht hier fast ausschliesslich um Brutraumwachs, nicht um hochwertigstes Honigraumwachs. In Technik investieren, um möglichst viel von letzterem zu erhalten.


    Gruss

    Ulrich

  • Helf mir auf die Sprünge. Wie willst du das Leinentuch wieder so sauber bekommen das du es im nächsten Jahr wieder benutzen kannst?

    Das weiß ich jetzt auch noch nicht, weil ich es noch nicht in irgend einer Weise versucht habe. Ist für mich ja völliges Neuland.

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • bei den Vliesen gibt es wie bei Arbeitsschuhen richtige Stinker, die man lieber im Laden lässt oder zurück schickt.

    Ich halte Vlies bei der ersten Schmelze eher für hinderlich, ich verwende es erst bei der nachfolgenden Umschmelzung mit Wasser beim Auskippen durch ein Gemüsesieb mit ausziehbaren Trägern, wenn das Wachs später für Kerzen verwendet werden soll.

  • Da dreht sich zwar das Thema dann wieder im Kreis, aber...


    ... oder man kauft sich einen leistungsfähigen Dampferzeuger und wenn vielleicht ein paar Imker im Verein oder auch ohne, zusammen eine Wachsschleuder nutzen, dann ist alles in kürzester Zeit erledigt.

    Man braucht kein Vlies und keine Presse, das Wachs ist wirklich alles raus und bei einer halbe Bier lässt sich gut fachsimpeln. Bei mir kommen ein paar kleine Imker und lassen ausschmelzen. Das ist fertig bevor das Ding richtig losläuft und die haben Daheim keine Schweinerei.

    Nur mal so als Anregung, spart dann auch den Vereinsschmelzer sauber machen.


    Grüße

    Peter

    Man kann ohne Bienen leben, aber wie halt.

  • :thumbup:
    Alle Imker können leider nicht alles haben und müssen in den unterschiedlichen Situationen sehen wie man möglichst gut klar kommt. Vernünftige Gerätschaften von einer Gemeinschaft benutzt macht ja auch Sinn. In Deinem Fall bleibt die Pflege, Reinigung und Wartung halt bei einem zurück. Wenn man dann einen Weg findet ist das auch i. O.

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Warum genügt eine Damenstrumpfbespannung des Siebgitters im Dampfwachsschmelzer nicht? Viele Kollegen, mit denen ich sprach, praktizieren das so, tlw. sogar mit 2 Siebgittern übereinander im Schmelztrichter des Dampfraumes (Grobsieb mit rd. 1 cm Maschenweite und darunter Lochsieb mit ca. 2 mm Stanzlöchern). Im Grobsieb (Damenstrumpfgewebe straffer gespannt wegen der größeren Abmessung -> größere Maschenweite der Bespannung) sammeln sich vorzugsweise die alten Puppenhäutchen, im Lochsieb Pollen- u.a. feinteilige Reste. Der Trester im Grobsieb muß ab und zu mal mit der Maurerkelle ausgequetscht und zur Seite gehäuft -> nach dem nächsten Schmelzdurchgang erneut ausgedrückt und entnommen werden. Das Lochsieb darunter wird meist erst am Ende des Schmelztages/nach dem Auskühlen geleert. Die Damenstrumpfbespannungen kann der umweltbewußte Imker problemlos 2 ... 3 Jahre nutzen - wenn er sie nach Benutzung gut trocknet und trocken aufbewahrt, damit sich kein Schimmel bildet. Beim erneuten Wabenschmelzen werden im Dampf etwaige Wachsreste in der Damenstrumpfbespannung problemlos wieder verflüssigt.

    2 Siebgitter übereinander mit jeweils Damenstrumpfbespannungen ergeben so sauberes Wachs, daß ein erneutes Erhitzen/Klären für Mittelwände unnötig erscheint. Für Kerzenwachs dagegen mag mglw. noch nochmalige Klärstufe erforderlich sein.

  • Vlies ist ungeeignet, da vie allem viel zu Feinporig und meist aus PE, das veeliert richtig Stärke bei den Temperaturen.


    Ein Leinentuch ist schon die richtige Wahl. Wenn du fertig bist, hängste das zum Trocknen auf und dann wird es ganz einfach beim nächsten Schmelzen einmal im Wasser aufgekocht oder oben in den Dampfwachschmelzer gepackt). Schon ist es einsatzbereit.

  • hallo Robirot

    gemeint ist kein Folienschutzflies für Teiche, Dachbegrünung, usw

    sondern dieses ganz dünne abdeckflies für tomaten usw das geht "sehr-sehr gut"

    und ist keineswegs "zu Feinporig"

    VG Martin

  • Vlies ist ungeeignet, da vie allem viel zu Feinporig und meist aus PE, das veeliert richtig Stärke bei den Temperaturen.


    Ein Leinentuch ist schon die richtige Wahl. Wenn du fertig bist, hängste das zum Trocknen auf und dann wird es ganz einfach beim nächsten Schmelzen einmal im Wasser aufgekocht oder oben in den Dampfwachschmelzer gepackt). Schon ist es einsatzbereit.

    So mache ich es auch, wenn ich die ersten Wachsblöcke nochmal durch den Dampfwachsschmelzer zum Reinigen jage. Ich nehme nur eine Lage grobe Jute von einem Kartoffelsack. Mit Gartenvlies waren die Poren zu schnell verstopft.

    Steingarten ist Keingarten
    Für alle die, die kein Imker sind: gemeint ist Schottergarten, reimt sich aber nicht so prickelnd...