Sitz des Brutnestes für Überwinterung

  • Hallo zusammen,


    bei dreien meiner fünf zweizargigen Völkern ist das Brutnest nicht in der oberen Zarge. Hat hiermit schon mal jemand Erfahrungen gemacht? Kann ich das Brutnest einfach nach oben setzen oder sollte ich diese Völker gar einzargig überwintern lassen?


    Gruß honeyimker


    P.S. Varroabehandlung und Einfüttern ist bereits abgeschlossen.

  • Ich würde auf keinen Fall das Brutnest nach oben versetzen, sondern es so belassen. Wenn es kälter wird, wird das Brutnest wahrscheinlich nach oben wandern, und zwar von allein. Die Bienen wissen am besten, wo das Brutnest platziert sein soll.

  • Die erweitern spätestens im FJ das BNest nach oben. Wenn Du einzargig durch die Saison gehen willst, musst Du im FJ die (wenigen) BW aus der unteren Zarge in die obere sortieren und die untere Zarge samt alten Waben (meist leer) entfernen.

  • Genau - mir sind sie im Herbst sogar viel lieber unten, dann wandern sie dem Futter hinterher im Frühjahr nach oben. Aber auch nicht immer. Daher habe ich auf einräumigen Brutraum (10x Zander in der Hohenheimer Einfachbeute) umgestellt.

  • Das wichtigste am Brutnest nun ist, dass es in der Beute ist.:)

    Wo ist wurscht und max. dem empfinden des Imkers geschuldet, ausser es sitzt auf der falschen Seite eines Schied's.

    Es ist dort, wo der Futter-Spättrachteintrag es hinsteuerte.

    Wichtig ist nur, dass es kompakt und nicht zerrissen, wie dies oft bei Spättrachten (Senf, Buchweizen, Efeu) vorkommt, ist.

    Frage fünf Imker, bekomme sieben Antworten und bilde Dir die achte Meinung.

    Das sind Imker Foren...

    Keiner hat Unrecht, nur den Weg, den muss man selber finden.

    In der eigenen Lage, Höhe, Umgebung, mit der eigenen Genetik.

    Und können, oder Unvermögen.

    :thumbup:

  • Und wenn nicht alles mögliche durch Eingriffe „geordnet“ wird, dann machen die Bienen wohl keinen „geordneten“ Wintersitz?

    Es gibt für meine Völker nur eine ordnende Maßnahme nach der Sommerernte: Der HR mit dem Großteil des Winterfutters wird angeritzt unter den BR gesetzt.

    Nach kurzer Zeit ist das Futter im oberen Teil des BRes und die leere HR-Zarge bietet viel Raum zum Ausweichen, Abhängen, ...

    Im FJ geht der HR nach oben für die erste Tracht.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Ich wundere mich auch über ein Volk bei mir.

    Alle Völker sitzen zur Zeit bei mir unten als Traube, ausser eines. Da sitzen alle oben und komplett verteilt auf den Waben.


    Hat jemand eine Idee was da los sein kann?

  • Ich wundere mich auch über ein Volk bei mir.

    Alle Völker sitzen zur Zeit bei mir unten als Traube, ausser eines. Da sitzen alle oben und komplett verteilt auf den Waben.


    Hat jemand eine Idee was da los sein kann?

    Da ist gar nichts "los". ;)

    Das machen bei mir zur Zeit alle. Jetzt nach der ersten Kälte sieht man unten teilweise nur noch ein paar Bienenpopos zwischen den Waben. ist aber normal so.

    Wenn sie bei Dir erstmal oben auf verdeckeltem Futter sitzen haben sie vermutlich keine Brut mehr zu wärmen. Wenns dann richtig kalt wird sitzen sie dann unter den Vorräten. Es sei denn sie sind zu schwach?!

  • Schwach sind sie nicht. Ich habe noch versucht den Kasten anzuheben aber der war so verklebt, dass ich es nicht hinbekommen hab. Wollte da aber auch keine Gewalt anwenden bei der Kälte. Die hätten mich wahrscheinlich sonst vermöbelt:rolleyes: