Liebefelder Schätzmethode

  • Das klingt doch recht praktikabel: Du hast gemessen/gezählt, hast nun einen eigene Eindruck und nun leitest daraus etwas ab. Und gehst eben ich Richtung sicher, statt die kleinen Einheiten "über den Winter zu quälen", gut! Temperaturen gehen noch, bei uns in Berlin ist für das WE wieder besseres Flugwetter angesagt.

    Ich würde die Völker, wenn sie beide einzargig sind - fand das jetzt auf die Schnelle nicht - einfach aufsetzen und sie machen lassen. Kannst ja auch noch einen Bogen Zeitungspapier dazwischen packen, kleine Löcher reinpieken, dann gewöhnen sie sich langsamer aneinander. Sie haben dann zwar erstmal zwei Brutnester und Wintersitze, können es aber selbst regeln. Wenn Du in eine Zargen umhängst oder in beiden bringst Du mehr "durcheinander".


    Ein stärkeres Volk hat bessere Chancen, die Bienen können sich noch eine Königin auswählen - Futter sollte ja genug vorhanden sein, wenn es nicht reichen sollte, hast Du schon überzählge Waben im Frühjahr dafür. Das ist doch eine komfortable Situation.