Erfahrung mit der Sizilianischen Biene Sicula?

  • "Weltweit gibt es Bienenvölker, die aufgrund natürlicher Selektion

    ... Programme zur Selektion und Zucht ...

    Der Widerspruch ist dir nicht entgangen? Entweder man lässt der Natur ihren Lauf, oder man mischt sich ein und pfuscht darin herum. Beides zugleich geht nicht...


    Davon abgesehen: man kann die Uhr zurückdrehen, aber nicht die Zeit!

    Welchen Widerspruch meinst Du? Der Artikel zeigt drei Fälle, bei denen keine Säurenbehandlung mehr durchgeführt wird. In zwei der drei Fälle werden die Stöcke von Anfang Oktober bis März nicht geöffnet. Am Anfang wurden die Völker mit etwas weniger Säure behandelt, die Völker, die am besten klar kamen, wurden vermehrt. Beim nächsten Mal wurde noch weniger Säure eingesetzt, bis keine mehr nötig war. Das zeigt, dass die Bienen sich den neuen Bedingungen anpassen können wie alle anderen Tieren, wenn man ihnen die Gelegenheit und nötige Anpassungszeit gibt. Und wenn man die resistentesten Völker vermehrt, ohne Inzucht zu betreiben. Das ist der Weg zur erfolgreichen Varroatoleranz.

    Wenn wir ewig bei den Säurebehandlungen bleiben, dann werden die Bienen immer abhängiger von unserem Eingriff, vergleichbar mit den Hühnern, die heutzutage gar nicht mehr brüten, oder den Hunden, die überlebensunfähige Junge werfen.

  • Das wirklich schlimmste ist: es werden immer wieder Thesen verfasst über Resistenz und Toleranz gegenüber der Varroamilbe. Aber sinnvoll mit anpacken tun die wenigsten. Alleine meine bisherigen Erfahrungen zeigen mir, dass noch viel züchterische Arbeit nötig sein wird. Und die Heilsbringer mit Bienen, die 100% Hygieneverhalten haben, haben auch keine Wunderbienen. Fleiß und Ausdauer helfen bei der Suche nach Überleben gegen die Varroamilbe weit mehr als skrupellose Geschäftemacherei. Wir werden in ein oder zwei Jahren wissen, inwieweit die Sicula mit unserem Klima zurecht kommt und wie viel Resistenz gegen die Varroamilbe wirklich vorhanden ist. Dabei wurde es sich aber nur um eine Stichprobe handeln.

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Es gibt Zucht, das ist (u.a.) Selektion durch einen Züchter. Und es gibt natürliche Selektion, das nennt sich dann (zusammen mit anderen Mechanismen) Evolution. Da Du selber Charles Darwin angeführt hast, müsste Dir eigentlich dieser Unterschied bekannt sein. Weiterdenken darfst Du jetzt selber :)

    HG

    Monika


    Wir sollten immer daran denken: Im wesentlichen sind unsere Bemühungen auf eine vernünftige, fürsorgliche Pflege beschränkt. (Bruder Adam)

  • Moin, moin,


    die einzigen Siculas, die ich bisher sah, waren an Varroa gestorben. Sizilien ist nicht Norddeutschland.

    Gruß Clas

    Danke Clas, genau diese Information habe ich gebraucht und durch den Eintrag dieses Themas gesucht. :thumbup:

    Ich danke auch den anderen Imkerkollegen, die auf die Frage eingegangen sind im ehrlichen Bestreben, mir dabei zu helfen. Im Gegensatz zu einer kleinen Gruppe, die im Forum unterwegs ist, um vom Thema, von dem sie oft nicht viel Ahnung hat, abzuschweifen, sich gegenseitig zu "liken" und selbst darzustellen. ;)

    Viele Grüße aus der Hauptstadt in den Norden!

  • ... Im Gegensatz zu einer kleinen Gruppe, die im Forum unterwegs ist, um vom Thema abzuschweifen, sich gegenseitig zu "liken" und selbst darzustellen. ;)

    Viele Grüße aus der Hauptstadt in den Norden!

    Na das sind starke Worte von jemanden, der noch nicht lange dabei ist. Wenn Du meinst, dass dir hier im Forum jeder mundgerechte Informationen gibt, die dir dann auch noch persönlich gefallen, dann bist Du hier nicht richtig. Das wäre dann die Art von Selbstdarstellung, die du hier bemängelst!

    :eek:


    Wenn Du kritische Auseinandersetzung und auch mal andere Meinungen und neue Aspekte willst, DANN bist Du hier richtig.

    :wink:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Mir ist ja schleierhaft, wie man anhand von wenigen Völkern (diese vermutlich sogar noch verwandt) die Eigenschaften einer Rasse beurteilen kann.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Ja, ist sind bis heute die einzigen Völker bei denen ich Tatsächlich froh sind, das sie eingegangen sind und ich hatte auch schon ganz schön fiese Carnica/Dunkle hybriden (die sehr schnell umgeiweiselt wurden).

    Ich habe gehört, dass die reine Sicula bei milderen Temperaturen aggressiv wird. Bei einer Verkreuzung könnte es dann noch schlimmer sein.

    Du hast die Dunkle auch erwähnt. Wo hast Du die herbekommen?