Melitherm vs. Heizspirale im Spitzsieb

  • Möchte mir auch ein größeres Meli zulegen.


    Frage mich wie stabil das Magatherm ist, wenn ich da einen 40 kg-Klumpen aus dem Hobbock reinfallenlasse...?
    (Nein, mit kleineren Eimerchen rumfummeln möchte ich nicht.)
    Aktuell pack ich eine Palette mit 6 Hobbocks in den Wärmeschrank, so dass sich der Honig rausschaffen läßt, aber noch nicht von der Kelle läuft.

    Bei einem größeren Meli würde ich das aber gern einsparen.


    Hatte das auf der letzten Messe noch nicht auf dem Schirm und Donaueschingen fällt ja aus...😕

  • Nein, der ist momentan staubdicht verpackt; komm ich jetzt schlecht dran.


    Habe eine 100 x 120 Palette mit Styrodur drauf.

    Da passen 6 Hobbocks drauf. So dass in der Mitte längs noch Platz ist.

    Dadrüber eine „Haube“ aus Styrodur mit Geregelter Heizeinheit und Luftumwälzung in der Mitte.

    Heizeinheit besteht aus In die Glocke hängendem Rahmen mit Heizkabel und Lüftern.

    Temperaturregler für die Steckdose Oben drauf.

  • Möchte mir auch ein größeres Meli zulegen.


    Frage mich wie stabil das Magatherm ist, wenn ich da einen 40 kg-Klumpen aus dem Hobbock reinfallenlasse...?

    Wenn es Dir hier keiner aus eigener Erfahrung sagen kann, würde ich nach den Betriebsferien bei Geller anrufen. Hatte ihn jetzt schon mehrmals selbst an der Leitung, mein Eindruck ist, dass er die Ware gut kennt und Dir keinen Quatsch erzählt. Ist der Megatherm denn nicht sogar von ihm angestossen/entworfen?

  • Hallo, denk bei deinem Klumpen an mindestens ein 2. Thermostat an der Spirale, sonst verbrennt dir das Tuch, weil der Klumpen nicht die ganze Spirale abdeckt.

    Bis bald

    Marcus, der lieber mit 13 kg Klumpen arbeitet

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Is vielleicht bissel off topic, aber anstatt Seihsack oder Tuch gibts auch einen Edelstahl-Feinsieb für den Melitherm. Die Montage ist ein wenig tricky aber ansonsten finde ich das Teil klasse.

    Evtl. für den einen oder anderen Meli-Nutzer interessant:


    Link_Feinsieb_Melitherm


    Hoffe verlinken ist ok (stehen keine Preise dabei).


    Grüße,

    Tobias

  • bessere Nachtrocknung wird es beim Melitherm geben.

    Spitzsieb hat nur die Oberfläche des ablaufendn Honigs am Sieb.

    Melitherm hat die Oberfläche am Sieb, und noch viel viel mehr kleine warme Tröpfchen mit viel Oberfläche des durch das Sieb tropfenden Honigs. Der Honig kühlt schneller ab, und hat dabei viel Oberflächenkontakt zur umgebenden Luft.


    Gruß Andreas

  • Freue mich gerade, dass ich nicht als Einziger diese Überlegungen anstelle.


    Zusammengefasst steht für mich unterm Strich, dass das oder der Melitherm super funktioniert, es Nachbauten von "H..." und "H-Tau" gibt und vor allem den Vorteil hat, dass ein ganzer Eimer á 20 Kilo reinpasst.... Da ich Hobbocks habe, wäre das dann der genau dafür konzipierte "Megatherm" oder eben vorher fließfähig gemachter Honig (mit meinem selbst gebauten Wärmeschrank oder dem CFM-Deckelwachsschmelzer, der allerdings immer die ganze Bude mitheizt) durch das Spitzsieb...

    habe den von Holtermann benutzt, arbeitet gut.

    Das Melitherm ist wohl etwas stabiler, und hat einen festeren, breiteren Rand oben.

    Arbeite auch mit nicht ganz gefüllten 40kg-Hobbocks; dann muss man das Melitherm halt nachfüllen nach gewisser Zeit. Melitherm Profi und grösseres brauche ich nicht, ist alles zu groß.


    Qualität lohnt sich; bei einem jetzigen Kauf würde ich den Melitherm nehmen.

    LG Andreas