Melitherm vs. Heizspirale im Spitzsieb

  • Kommt auf die übrige Zeit an. Wenn der Melitherm den ganzen Tag über immer wieder mit ein zwei Honigeimern gefüttert werden kann, dann macht der das genauso gut wie der große.

    Der Mega kann gleich mit gut zehn Eimern gefüllt werden und in der Zeit kann anderes erledigt werden.

    Man kann ohne Bienen leben, aber wie halt.

  • Bei den großen Melitherm Geräten ist zu beachten, dass unter den Geräten ein passender Abfüllbehälter stehen muss und unter dem Quetschhahn des Abfüllbehälters sollte noch Platz sein für die abzufüllenden Honiggebinde. Daraus ergibt sich, dass die Einfüllhöhe des Melitherm eher im bandscheibenproblematischen Bereich liegt. Es sei denn, man arbeitet mit einer Honigpumpe. Das ist aber mit nicht vollständig aufgetautem Honig auch nicht so einfach möglich. Deshalb sollte man sich, wenn man die Anschaffung der Großversionen ins Auge fasst, unbedingt auch mit der erforderlichen Hebetechnik befassen.

    Gruß Bernd http://www.hommel-blechtechnik.de

    "Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel."

    (Bertrand Russel, englischer Philosoph und Mathematiker 1872 - 1970, Nobelpreis für Literatur 1950)

  • Bei den großen Melitherm Geräten ist zu beachten, dass unter den Geräten ein passender Abfüllbehälter stehen muss und unter dem Quetschhahn des Abfüllbehälters sollte noch Platz sein für die abzufüllenden Honiggebinde. Daraus ergibt sich, dass die Einfüllhöhe des Melitherm eher im bandscheibenproblematischen Bereich liegt.

    Schwere Dinge sollte man grundsätzlich niemals über Hüfthöhe heben, wenn es sich vermeiden lässt. Ein einfaches Hilsmittel ist eine Arbeitsplattform, um 2x einen kleinen Hub zu machen, anstatt 1x über Brusthöhe: Beispiel, Arbeitsplattform (z.B. zuerst die Eimer auf die Plattform, dann von der Plattform die Eimer in den Behälter)

  • Als universelle Hebehilfe auf kleinem Raum bietet sich ein kleiner 400kg-Mitnahme-Hochhubwagen (gibt's von unterschiedlichen Herstellern in ähnlicher Ausführung, auch elektrisch): Mitnahme-Hochhubwagen


    Alles was auf Halbpaletten steht kann damit auf angenehme arbeitshöhe gebracht werden. - Und mit Plattform auf der Gabeln, auch alle Eimer. - Ist auch klein genug um durch Türen zu passen.

  • Legt noch ein paar Euronen drauf, dann bekommt Ihr einen Scherenhubtisch mit Doppelschere.

    Zum Einfüllen ganz niedrig, zum Auskippen egal wie hoch.

    Der reicht auch hoch, wenn der Melitherm auf einer größeren Einheit steht.

    Außerdem kommt man dann, mit dem Auslass über den Einlass der Abfüllmaschine.

    Dann braucht man nicht lästig ansaugen, man lässt den Honig einfach rein laufen.


    Grüße

    Peter

    Man kann ohne Bienen leben, aber wie halt.

  • Ich stehe auch vor der Entscheidung, Melitherm oder Spitzsieb mit Heizung.


    Melitherm:


    ca. 600€

    Heizleistung 500W

    Filterfläche: 707cm2

    Volumen: 21l/30kg



    Spitzsieb mit Stativ und Heizung(45cm Variante):


    ca. 300€

    Heizleistung 1000W

    Filterfläche: ca. 1300cm2 (Annahme h=30cm, als Bereich für genutzter Filterbereich in dem die Heizung Honig schmilzt, gesamt h=50cm)

    Volumen: ca. 25l/35kg (Bereich Heizung 6l/9kg)


    Melitherm:

    +: stabil, robust

    -: weniger Filterfläche, teurer


    Spitzsieb:

    +: bessere Nachtrocknung des Honigs bei Luftstrom des Luftentfeuchters auf das Sieb gerichtet, mehr Oberfläche

    -: instabiel, wackelig (Modifikation/Verstärkung des Gestells vorteilhaft)


    Ist meine theoretische Einschätzung richtig?

    Die Maße sind auch geschätzt/theoretisch...

  • Es gibt auch noch das Gerät von Honig-tau.de

    Hallo ,

    350 gegen 500 €. Edelstahl gegen Plastik. In die Edelstahlvariante passt ein 20 kg Eimer Honig am Stück. Wo ist der Thermostat beim Honigraum, es sieht aus, als ob es genau über dem Eimer ist, wie bei den ersten Melitherm ?

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Ich stehe auch vor der Entscheidung, Melitherm oder Spitzsieb mit Heizung.


    Ist meine theoretische Einschätzung richtig?

    Die Maße sind auch geschätzt/theoretisch...

    Das beheizte Spitzsieb hilft auch sehr bei der Ernte. Dann hättest Du es eh. So war's bei mir.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Ich wage die Behauptung, dass wenn Dir das erste mal ein Eimer in Dein Spitzsieb gefallen ist und die Schei.... dann wieder aufgeräumt und geputzt hast, die Anschaffung eines Melitherm (oder ähnlichem) leichter fällt. Das ist dann die Praxis die der Theorie folgt.

    Bei länger geplanter Nutzung, wird immer das hochwertigere (stabilere) Gerät das günstigere sein. Mal abgesehen davon, das was das Spitzsieb kann- das kann das Edelstahlgerät immer auch. Die Siebfläche des Spitzsiebes ist zwar größer, sicherlich jedoch nicht die Fläche des beheizten Teils des Spitzsiebes. Ich weiß, das ist vielleicht spitzfindig gedacht, aber so würde ich es einschätzen.

    Am Schluss hast Du halt dann vor lauter Geld sparen 850,-- € ausgegeben.

    Man kann ohne Bienen leben, aber wie halt.