Ablegerbildung auf Volk

  • Liebe Imkerkollegen



    Ich möchte die Ablegermethode vereinfachen und einen Versuch wagen. Jedoch wäre ich froh, wenn ich mich auf Erfahrung von Imkern stützen könnte.


    Meine Völker sind auf vier Magazine, ich möchte beim dritten Magazin einen Zwischenboden mit Flugloch einlegen. Das vierte Magazin hätte Waben mit auslaufender Brut und 1tägigen „Mädli“. Ich stelle mir vor, dass die Bienen mit dem Nachziehen von Weiselzellen beginnen. Sollte die Königin legen, dann würde ich den Ableger verstellen.


    Mit Interesse erwate ich viele Antworten.


    Mit Imkergruss


    Edmond

    Schritt für Schritt hinterlasse ich Spuren, sie verwehen wieder so wichtig sind sie nicht. Aufgeschnappt in der Sahara.

  • Hallo Edmond,
    ganz verstanden habe ich es nicht.
    Wenn die Kö ggf. in der vierten Zarge ist (da sind ja auch die 1 tägigen Stifte) wie soll der Zwischenbodenableger weisellos werden und damit Nachschaffen?

  • Hallo Stefan.


    Gruss aus Nidau an Berlin!


    Die vierte Zarge ist Weisellos!


    Äs Grüessli


    Edmond

    Schritt für Schritt hinterlasse ich Spuren, sie verwehen wieder so wichtig sind sie nicht. Aufgeschnappt in der Sahara.

  • Schritt für Schritt hinterlasse ich Spuren, sie verwehen wieder so wichtig sind sie nicht. Aufgeschnappt in der Sahara.

  • Grüss Gott Edmond
    Wenn ich gut verstanden habe - aber habe ich ? - du wirst am Ende ZWEI Völker kriegen, ein Volk mit Brutraum und Waben im ersten Zarg, im Unten, und ein neues Volk mit Brutraum und Weisel im oberen vierten Zarg.
    Ist das richtig ? Dann muss Du so alles lassen.
    Die Völker werden zusammen (d.h. in dem selben Turm) aber separat leben, die zwei Königinnen werden nie treffen, (jede bleibt in ihr Brutraum und Du muss damit aufpassen dass sie immer genug Raum haben um Brutraum zu verbreiten, d.h. genug Honigraum zu füllen und eventuell umziehen)
    Was interessant ist : im (gemein-)Honigraum werden die Bienen der zwei Völker "side by side" arbeiten und miteinander konkurrieren dazu. Der Tracht sollte viel schneller und besser kommen. Das ist leider nicht meine eigene Erfahrung aber so sagen meine Paten die diesen alten Trick mir schon erzahlt haben.
    Aber bitte : Du muss immer genug Platz im (mitten) Honigraum haben !!!
    Hab leider noch nicht sebst gemacht. Ich lerne noch Imkerei (und deutsch auch dazu) und finde dieses Forum sehr interessant.
    Simonpierre Delorme aus der Pariser Gegend

  • Boujour Simonpierre


    Merci beaucoup pour la répons, très interéssant.


    Salutations
    Edmond

    Schritt für Schritt hinterlasse ich Spuren, sie verwehen wieder so wichtig sind sie nicht. Aufgeschnappt in der Sahara.

  • Hallo Ede,
    woher weisst Du , dassn die Kö oben raus ist. Hast Du sie rausgefangen?
    Finde ich sehr mühselig, aber sonst müsste es gehen.
    Wo packt das Altvolk seinen Honig rein?

  • Hallo Simonpierre
    Also, wenn du gut Deutsch lernen und schreiben willst, dann schick mir doch mal eine Mail. Ich bin immer an netten Kontakten (vor allem Imker! ;-) ) interessiert. Habe ja nur 2 Kilometer bis in euer schönes Land.
    Eure Bienen finden ja schon den Weg bis zu mir.
    Mit Grüßen aus dem Saarland
    Guido

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Es enstehen leider folgende Probleme:


    -In den nächsten Wochen bis zur Eilage der Jungkönigin mußt Du immer bei der Nachschau den obersten Raum mit Zwischenablegerboden abheben.
    - Du verzichtest bewußt auf Zuchtauslese und hast dann eine Nachschaffungskönigin mit geringerem Leistungspotential.
    - Der oberste Raum verliert seine Flugbienen an das untere Volk mit dem Ergebnis ,daß Du das untere Volk erweitern mußt.
    - Der obere Teil kann eventuell die vorhandene Brut nicht mehr richtig wärmen
    - Es besteht die Gefahr das die Bienen in den unteren Raum zur vorhandenen Königin abwandern,dann hast Du oben einen Begattungsableger der kaum Bienenmasse aufweist und im schlimmsten Fall ausgeräubert wird.
    - Das Begattungsergebnis ist erfahrungsgemäß auch schlechter.
    Lass es ,es spricht nichts dafür.


    Gruß
    Rainer