• Dann ist immer noch die Frage des Hahns , bei Lega sind die aus Plaste. Kann man die Tauschen ?

    So wie ich das im Video sehe ist da ein geschweisster Anschluss mit Innen Gewinde dran

    ja, das ist mit Gewinde. Bei Weber kann man sogar gleich einen Edelstahlhahn dazukaufen.

    Ich dachte ich bin schlauer und nehme den von Holtermann - passt aber nicht, trotz gleicher Größe...


    Den Zeroquatsch braucht kein Mensch. Das Fass muss sowieso geputzt werden. Wer drauf angewiesen ist, dass die 100g Honig da vorher noch rausfließen, der hat auch kein Geld für den Zero-Aufpreis. Ich kratze den mit dem Teigschaber zusammen. Die letzten 5g gehören dem Gulli.

    Bei sich absetzenden Kristallen ist die Stufe ganz praktisch.

  • Das ist leider längst ausverkauft. War ja Restposten. Im Grunde ist es nur ein Heizkabel, das durch ein Kunststoffnetz gefädelt ist.

    Befrage mal google nach Silikon Heizkabel 12 m 360 W. Anschluss an PID Regler durch Elektrofachkraft.

  • Dann ist immer noch die Frage des Hahns ,

    Sieh zu, das ALLE Hähne bei Dir Scheibenventile sind, DN50.


    Spart später unnötige Kosten. Flansch zur Abfûllmaschine etc., am Milchgewinde kommst Du nicht vorbei. Deswegen Klärfaß = Milchtank, überall Scheibenventile, überall DN50 und Du bist immer auf der sicheren Seite^^

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Sieh zu, das ALLE Hähne bei Dir Scheibenventile sind, DN50.

    Naja da ist der Imkereibedarf leider nicht einheitlich...
    Ich hab mich jetzt eher auf DN40 eingeschossen...

    Aber auch wenn, kann man Milchgewinde stabiler und dichter adaptieren, als quetschhahn...

    Mikrowellen-Essen aus biologischem Anbau lässt uns nur so leise aufstoßen, dass sich niemand belästigt fühlt.


  • Nehm lieber die DN50, wirste glücklicher mit werden.

    Milchgewinde oder Tri-Clamp ist persönliche vorliebe, nur sollte man sich für ein System entscheiden. Tri-Clamp ist das schönere System von beiden, finde ich.

  • Pro kg Füllgewicht, wird das 400 er sicherlich einiges günstiger sein als das 200 er.

    Über einen Meter Fasshöhe einen Schlauch mit feiner Düse zum spülen dazu. Reinstehen zum sauber machen ist nicht so cool.

    Dazu einen Schaber am Stiel, eine Bürste am Stiel und einen Schwamm und Geschirrtücher am Stiel. Dann geht der Spülservice ruck zuck und man spart sich die Handspülversuche.