• Als Klärfassheizung schmeiße ich mal eine "Wasserbettheizmatte" in den Raum, Günstig und mit Thermostat + Schukostecker. Das werde ich mal Probieren

    Die habe ich auch herumliegen. Man soll sie aber nicht biegen und nur bedeckt betreiben. Ich weiß nicht, wie man da die Wärme ableiten soll, ohne dass das Ding kaputt geht...

  • Als Klärfassheizung schmeiße ich mal eine "Wasserbettheizmatte" in den Raum, Günstig und mit Thermostat + Schukostecker. Das werde ich mal Probieren

    Die habe ich auch herumliegen. Man soll sie aber nicht biegen und nur bedeckt betreiben. Ich weiß nicht, wie man da die Wärme ableiten soll, ohne dass das Ding kaputt geht...

    naja groß ist diese nicht, hochkant oder waagerecht drankleben (Biegeradius ist groß genug) und eine Isomatte rumwickeln. ist ja keine Dauerlösung sondern nur für einpaar Tage

  • Lega 200kg oder größer. Ist zwar aus Trompetenblech, aber für wenige Tage Nutzung im Jahr taugt das.

    Das ist halt nichts, was man wöchentlich herum werfen sollte.


    Er hat noch gute Maße zum Reinigen.

    Nimm es aber um Himmels Willen nicht mit Plastikquetschhahn. Wenn das Fass voll ist und man den auf macht, steht er 45° nach vorne weg.

  • Leberkas

    hast Du mal ein Bild wie du deine DIY Heizmatte angebracht hast ?

    Das würd mich interessieren .

    Und habt ihr ne Heizung auch an die Schleuder angebracht ?

    Sorry falls schon geschrieben , ich hab den Thread gerade mal quergelesen und nichts gefunden .

    Seht es mir nach , ich bin halt unwissend


    Jungimker im ersten Jahr mit ausgeprägtem Hang zu Panik ;);)

  • Ich habe die Matte auf Maß zugeschnitten und klebe die beiden Enden einfach mit Panzertape zusammen. Zum Öffnen Tape einfach aufschneiden. Ggf noch zwei einfache Spanngurte rum. Die ohne Ratsche natürlich.

  • 200-300kg mit Auflagedeckel. Reicht.

    es gibt von Lega welche mit Zero Boden ,der soll wohl eine vollständige entleerung zulassen , die Frage ist aber ob es so einen unförmigen Boden überhaupt braucht , zumal das ja auf die Standfähigkeit geht.

    Er hat noch gute Maße zum Reinigen.

    Nimm es aber um Himmels Willen nicht mit Plastikquetschhahn. Wenn das Fass voll ist und man den auf macht, steht er 45° nach vorne weg.

    Kann ich den Quetschhahn bei denen austauschen ? So wie ich das sehe scheinen die ja immer mit Kunststoffhahn zu kommen .

    Seht es mir nach , ich bin halt unwissend


    Jungimker im ersten Jahr mit ausgeprägtem Hang zu Panik ;);)

  • Behälter die Quetschhähne mit einer Überwurfmutter haben, sollte man weder in Plast oder Edelstahl generell nicht nehmen.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Behälter die Quetschhähne mit einer Überwurfmutter haben, sollte man weder in Plast oder Edelstahl generell nicht nehmen.


    Liebe Grüße Bernd.

    Kannst Du das bitte begründen , ansonsten ist die Aussage für mich als Anfänger eher nutzlos

    Merci

    Seht es mir nach , ich bin halt unwissend


    Jungimker im ersten Jahr mit ausgeprägtem Hang zu Panik ;);)

  • Es bleiben Ecken und Bodenkanten auf Grund der mechanischen Konstruktion durch größten Radius der Überwurfmutter, die drehbar bleiben sollte und ein hineinragendes Gewindereststück in den Behälter.
    Damit kann die Füllung nicht komplett ohne Hindernisse abfließen.
    Da zusätzlich gerundete Flächen mit glatten Verschlußelementen verschlossen werden, gibt es Brücken die nicht gleichmäßig in "Bindung" gehen.

    Da könnten sich Reste drin sammeln und ihr eigenes Leben entwickeln.
    Reinigungen gestalten sich schwieriger, da man immer irgendwo hängen bleibt.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • 200-300kg mit Auflagedeckel. Reicht.

    es gibt von Lega welche mit Zero Boden ,der soll wohl eine vollständige entleerung zulassen , die Frage ist aber ob es so einen unförmigen Boden überhaupt braucht , zumal das ja auf die Standfähigkeit geht.

    Er hat noch gute Maße zum Reinigen.

    Nimm es aber um Himmels Willen nicht mit Plastikquetschhahn. Wenn das Fass voll ist und man den auf macht, steht er 45° nach vorne weg.

    Kann ich den Quetschhahn bei denen austauschen ? So wie ich das sehe scheinen die ja immer mit Kunststoffhahn zu kommen .

    Ich wüsste kein Fass, das am Schluß keine vollständige Entleerung zulassen würde.

    Wenn es fast leer ist, dann kann man jedes Fass einfach ein bisschen schräg stellen, zack, leer! :huh: Also nicht ganz zack, ist immerhin Honig.

    Man kann ohne Bienen leben, aber wie halt.