Vorstellung meines Blogs

  • Nur mal so als Frage, was veranlasst soviele "Jungimker" ihr geballtes Fachwissen innerhalb der ersten Monate/Jahre an andere predigen zu wollen?

    Diese Frage hat auch mich duchzuckt, als ich die Überschrift gelesen hatte...schon wieder einer...was treibt ausgerechnet die Anfänger bloß dazu an? Was soll das helfen? Ja, wenn Profiimker aus dem Nähkästchen plaudern, das wären interessante Infos, die hätten wirklich was zu sagen. Aber wen interessiert, was ein anderer Anfänger für einen Stolperweg hinlegt? Selbstdarstellerischen Unterhaltungswert hat das bestenfalls, aber angesichts der schon bestehenden Masse ähnlicher Sites und youtubes kann auch das inzwischen nur langweilen.


    Völlig unverständlich ist mir auch diese "will noch mehr Leute für die Imkerei begeistern"-Haltung. Noch kaum selbst voll eingestiegen, das Ufer gerade erst verlassen und ohne Ahnung, wo as nächste Ufer sein wird, will man noch mehr Leute da mit reinreißen...?!?

    Kennt ihr Bäcker, Metzger, Elektriker etc. die neben dem Aufbau ihres Betriebes noch Zeit und Energie darauf verwenden, um ausgerechnet weitere Ihresgleichen in der Nähe anzulocken? Glaubt ihr ernsthaft, dass es mit noch mehr Imkern leichter wird, den Honig zu verkaufen?


    Schreibt doch lieber Dinge, die Leute dazu bringen, sich umweltfreundlicher zu verhalten und Imkereiprodukte mehr zu schätzen! Bäcker machen sowas mit ihren Produkten...

  • Diese Frage hat auch mich duchzuckt, als ich die Überschrift gelesen hatte...schon wieder einer...was treibt ausgerechnet die Anfänger bloß dazu an?


    Ja was nur treibt Leute an, über etwas zu schreiben, zu reden oder zu bloggen, das sie total gerne machen und wofür sie brennen? Ich komme nicht drauf... mag es vielleicht der Spaß oder gar die Leidenschaft daran sein?


    Aber wen interessiert, was ein anderer Anfänger für einen Stolperweg hinlegt?

    Also falls es dich nicht interessiert, habe ich da einen ganz heißen Tipp für dich: Lies es nicht, scroll weiter!

    So einfach, ich weiß - aber ich helfe gerne wo ich kann.

    Selbstdarstellerischen Unterhaltungswert hat das bestenfalls, aber angesichts der schon bestehenden Masse ähnlicher Sites und youtubes kann auch das inzwischen nur langweilen.

    Obacht, der Unterhaltswertgutachter ist am Start! Vielleicht hat er aber auch nur seinen Selbstdarstellerdetekor angeworfen und über die benannte Webseite laufen lassen?! Wir werden es nie erfahren!

    Völlig unverständlich ist mir auch diese "will noch mehr Leute für die Imkerei begeistern"-Haltung. Noch kaum selbst voll eingestiegen, das Ufer gerade erst verlassen und ohne Ahnung, wo as nächste Ufer sein wird, will man noch mehr Leute da mit reinreißen...?!?

    Stimmt, das ist total unverständlich, wenn jemand von etwas begeistert ist, dass er auf die Idee kommt, dass auch andere sich dafür begeistern könnten. Wer macht denn so etwas?

    Kennt ihr Bäcker, Metzger, Elektriker etc. die neben dem Aufbau ihres Betriebes noch Zeit und Energie darauf verwenden, um ausgerechnet weitere Ihresgleichen in der Nähe anzulocken?

    Ich habe mich schon gefragt, ob in diesem Posting irgendwann noch ein richtig schöner Apfel-Birnen Vergleich kommt, und siehe da: Da ist er!

    Er schreibt über sein Hobby, deswegen ist es auch total plausibel, dass mit kleinen oder mittelständischen Betrieben zu vergleichen - mach' dir da bloß nix vor!

    Glaubt ihr ernsthaft, dass es mit noch mehr Imkern leichter wird, den Honig zu verkaufen?

    Ahh, daher weht also der Wind. Also ich - so als richtiger Vollprofi, der hier verbal Anfängerblogseiten durch den Fleischwolf dreht, würde mir um diese Dilettanten als Konkurrenz ja keine Gedanken machen, weil die ja eh nix wissen, nix können und alles falsch machen - aber was weiß ich schon!


    Ernsthaft: Da stellt hier einer seinen Blog vor, und dann muss der sich so von der Seite unsachlich und persönlich anfurzen lassen, dass es schon ins Beleidigende geht?

    In diesem Faden sind viele sachlich vorgetragene Kritikpunkte zu finden - aber das da ist einfach unterirdisch.

  • rall0r : Über Deinen Blog hat noch keiner hier was Schlechtes gesagt, glaube ich. Vielleicht gibts da ja Unterschiede.

    Natürlich gibt es Unterschiede zwischen dem Blog von mir und rall0r . Ich habe ja auch in keiner Weise geschrieben, dass das schon der Endzustand meines Blogs ist. Ich habe ihn lediglich vorgestellt und um ein Feedback gebeten.


    Ich habe hier größtenteils sachliche Kritik bekommen und dafür bin ich dankbar. Da kann ich schon Verbesserungen umsetzen. Von daher ist ja alles gut.

  • Hi manu_nr


    Ich würde dir auch noch gerne ein Feedback zu deinem Blog geben. Ich bin Webdesigner und hoffe mein Feedback hilft dir etwas weiter. Ich finde es super dass du einen Blog schreibst. Ein Blog kann ein mächtiges Instrument sein, um eigene Fehler zu verarbeiten, und um andere vor den gleichen Fehlern zu warnen.
    Ich bin auch noch Imker-Neuling und finde es thematisch sehr interessant von den Erfahrungen anderer Imker zu lernen.

    Ich habe auch die Entwicklung des Blogs in den letzten Tagen verfolgt. Mit den Bildern ist es jetzt auf jeden Fall viel ansprechender. Ich würde an deiner Stelle versuchen mehr und evtl. auch mal größere Bilder mit einzubinden.


    Ich würde die Teilen Buttons komplett weglassen oder viel dezenter gestalten. Jeder online Browser hat mittlerweile die Möglichkeit eine Seite zu teilen. Die Buttons sind sehr groß und stören mich optisch. Evtl. wird das besser mit ein paar mehr Bildern. Momentan ziehen die Buttons sehr viel Aufmerksamkeit auf sich.


    Für die Wertigkeit deiner Texte ist es wichtig dass du die nochmal von jemandem Korrektur lesen lässt. Ich habe jetzt beim groben durchschauen doch einige Rechtschreibfehler und Grammatikfehler gefunden. Das hemmt den Lesefluss und wirkt bei zu vielen Fehlern nicht gut.


    Ich fände es sehr interessant wenn du die Artikel mehr aus deiner persönlichen Sicht schreiben würdest. Lexikon-Artikel sind eher was für eine strukturierte Website. Ein Blog lebt von persönlichen Erfahrungen à la „Heute bei den Bienen habe ich dies und das festgestellt ...“. In dem Zuge kann man dann gut einige Sachen erklären. Gerade wenn du einen Webshop integrieren möchtest, denke ich die persönlichen Erfahrungen sind wichtiger.

    Würde ich als unwissender Kunde Produkte aus deiner Imkerei kaufen, dann würde mich eher interessieren wie du mit deinen Bienen umgehst und was deine Erfahrungen sind, als allgemeine Infos wie z.B. das verhindern von Räuberei durch Wespen.


    Ich hoffe ich konnte damit etwas helfen. Mach auf jeden Fall weiter und lass dich nicht unterkriegen durch Leute die meinen das würde keinen interessieren.

  • Danke für dein Feedback. Bzgl. persönlicher Erfahrungen werde ich in der nächsten Saison beginnen. Dabei drehe ich dann Videos und schreibe ergänzende Blogbeiträge. Ich hatte mir auch überlegt, jetzt schon damit zu starten. Nur gegen Ende oder sogar nach Ende der Saison fand ich das nicht ganz so toll. Deswegen ab nächstem Jahr.


    Vielleicht wird eine Mischung aus einem Imkerlexikon ergänzt mit Praxistexten und -videos ja ganz spannend. Und besser machen kann man es nach und nach immer noch.

  • Hallo Manuel,

    im Grunde ist es bei etwas veröffentlichen immer so, dass es Kritik hagelt lange Meter, iss halt so. Du willst es, also mach es! Dafür ist es ja ein freies System - mehr oder weniger... Sei Dir nur im Klaren bzw. bereite Dich drauf vor, dass es Neider, Verunglimpfer, Lustigmacher und andere Leute gibt und sei nicht beleidigt, sonst krigst Du graue Haare.

    So wie rall0r es beschreibt und macht, finde ich es logisch und auch nachvollziehbar. Habe selbst mal reingeschaut und zolle Respekt, weil er es durchzieht und ein Faden ist erkennbar und er arbeitet damit. Gleichzeitig kann man als Außenstehender mitschauen, tolle Sache!

    Was Du vorhast, ist mindestens ambitioniert bei Deinem Wissen - würde ich sagen, bei dem was man dort so findet. Aber, das hat ja auch was und es gibt bestimmt Leute, die wollen da mitwachsen und -lesen und -sehen und das Entstehen miterleben...

    Viel Erfolg, Rudi.