viele tote Bienen

  • Guten Morgen,
    ich habe gestern bei einem Ableger viele tote Bienen vor dem Kasten entdeckt und krabbelnde Bienen, die nicht mehr richtig auffliegen können.
    Varroa? Hat jemand eine Idee was tun?
    Vielen Dank schon mal!

  • Hallo Gast!
    Könnte die Maikrankheit sein, eine Krankheit des Verdauungstraktes wenn die Bienen zu wenig Wasser hatten. Drück doch mal auf so einen Krabbler rauf und wenn gelbe Masse raus kommt, Bingo!
    Oder die Varroa, dann ist es eins der Völker, das es noch über den Winter gebracht hat aber nun....
    Mach doch mal eine Varroazählaktion. Wenn zu viele drin sind würde ich auf die Honigernte verzichten und AS-Behandeln.
    Stefan

  • Danke für die schnelle Antwort!
    Ist die Maikrankheit bei diesem warmen Wetter wirklich wahrscheinlich? Und was dann tun?
    Eine Varroazählaktion ist schwirig, wegen der kleinen Ablegerkästen (4 Waben) , oder hat da jemand eine Idee? Du würdest AS-Behandeln, mit Schwammtuch????
    Danke!!!!

  • Ableger sollte man genau wie Kunstschwärme immer sofort AS-Behandeln. Natürlich mit der Schwammtuchmethode oder wie Du es auch immer machst, vielleicht mit dem Nassenheider Verdunster.
    Ich habe leider oben nicht richtig gelesen und hätte sehen können, dass es um einen Ableger geht, dann ist zählen sicherlich schwierig, aber wegen der Honigernte da musst Du Dir keine Gedanken machen, lol.
    Ich selbst habe gerade drei Ableger mit neuen Weiseln unbegattet erstellt und traue mich nicht in der Begattungsphase zu behandeln. Wenn die Kö in Brut ist werde ich es sofort machen.
    Gruß
    Stefan aus Berlin