Wärmedämmung bei Zweizargig Zander

  • Ah-ha. Naja, ich hatte einen Berichte gelesen in denen von gut eingepackten Völkern in saukalten Regionen berichtet wurde. Ich selbst, wohnhaft in Rheinhessen, wo regelmäßig die Bienen zu Weihnachten ausfliegen, setze bis zur Winterbehandlung noch ne Leerzarge obendrauf, damit sie hoffentlich aus der Brut gehen.

  • Halbzarge oder Rahmen für Behandlung oder um noch die Sommerbienen aufzunehmen, damit sie leichter die Futterzarge räumen und nicht aus dem Flugloch hängen, weil sie nicht in eine Zarge passen, aber sonst macht man nur das Gitter unten auf- für besseren Kältekontakt, aber oben Lebensenergie zu verschwenden macht keinen Sinn.

    Die gehen aus der Brut, wenn sie genug Winterbienen haben oder durch den Kältereiz der ersten Frostnächte.

    Nach bzw während der Winterbehandlung kommen die Schieber/Wärmebrett bei mir wieder rein, ab Mitte Januar haben sie in den letzten Jahren schon an den warmen sonnigen Ständen wieder angefangen zu brüten. Haselnuß blühte letztes Jahr Ende Dezember!

  • Halbzarge oder Rahmen für Behandlung oder um noch die Sommerbienen aufzunehmen, damit sie leichter die Futterzarge räumen und nicht aus dem Flugloch hängen, weil sie nicht in eine Zarge passen, aber sonst macht man nur das Gitter unten auf- für besseren Kältekontakt, aber oben Lebensenergie zu verschwenden macht keinen Sinn.

    Diesen Satz kann ich nicht verstehen.

    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Diesen Satz kann ich nicht verstehen.

    Wenn oben eine leere Zarge bzw. Zarge mit leeren Waben draufsitzt und die warme Luft nach oben steigt, fehlt sie unten im Bienensitz und muss nachgeheizt werden. Das kostet die erwähnte "Lebensenergie".


    Der Bienen sitzt im Winter am Besten mit warmem (isolierten) Bereich oben ...

  • Warum nicht?

    Ich habe das schon einmal geschrieben, ich habe schon eine Reihe von Völkern verloren weil sie zu warm eingepackt waren und es ist nicht nur, wie Eisvogel geschrieben hat, unnötig sondern kann auch kontraprodutiv sein. Bienen sollen mitkriegen wie das Wetter draussen ist dann gehen die bei Kälte auch aus der Brut, aber der Kopf soll warm und zugfrei sein.

    Ausnahme sind evtl. Sibirien und Alaska, aber da imkert keiner von uns. In unseren Breiten ist ein kalter Winter besser für die Bienen und die sollen mitkriegen wie das Wetter draussen ist. Wenn man sie zu warm hält gehen die nie aus der Brut... - aber jeder soll so imkern wie er möchte und seine eigenen Erfahrungen sammeln ;-)