• Meine habe ich am Samstag auch nicht wiedererkannt... Nach dem fünften Stich in die rechte Hand habe ich Handschuhe angezogen.

    An der letzten Brutwabe angekommen, hatte ich 20 stechende Bienen auf dem Handschuh.... Bisher bin ich komplett ohne Schutz ausgekommen...

    Greenhorn seit Juni 2020, aktuell drei Buckfast Völker auf 12er Dadant US

  • Meine waren heute lammfromm obwohl ich in der Flugschneise der WV Miniplus bearbeiten musste. Ohne Schutz kein einziger Stich. Für mich ein Zeichen, dass der Raps nicht honigt, den es waren auch Bienen am Gartenteich.

  • Ja Mettbrötchen,

    einer der Gründe für mich Model für Vollschutz zu sein, und mein gutes Aussehen, natürlich.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Momentan kann ich mich den Bienenständen nicht auf 4m ohne Schleier nähern.

    Da bist du nicht alleine :D

    Raps.jpg

    Du weißt doch, ein hübsches Gesicht kann nichts entstellen.


    Was macht die Tiere im Raps so aggressiv? In dem Feld in dem wir stehen wurde seit wir da sind nicht gespritzt.

    Anfängerin 2019, Ökotante, Warré klassisch, aktuell 4 Völker

  • Moin, moin,


    Vielleicht ist es die Störung im hausfraulichen Stress? Andererseits habe ich auch schon Raps ohne Schutz geerntet, und meine Bienen bestehen nicht alle den Wesenstest nach Henry.


    Ich hatte mal einen Schwarm recht spitzer Wuselbienen gefangen, deren Genetik recht dominant ist.

    Dieses Jahr könnte es auch der Hunger sein, zu Anfang der Blüte kam hier gar nichts rein, zu kalt, und vor der Tür das große Gelb...


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • Ich habe gestern nach der Arbeit auch einen Teil der Völker durchgeschaut, 8 davon am Raps.

    Im Honigraum (0,5DN) war schon sehr ordentlich was drin und im 2. sind sie voll am MW ausbauen.

    Unten im Brutraum die Randwaben auch rappelvoll mit Nektar. Da bei uns heute nochmal den ganzen Tag Temp. an die 30 °C werden sollen, habe ich heute früh gleich noch Honigräume verteilt.

    Die Bearbeitung der Völker gestern komplett ohne Schleier und Handschuhe, was ich sonst eher nicht immer so mache. Ich war sehr positiv überrrascht. Ich denke, sie hatten genug zu tun und mich deshalb in Ruhe gelassen:P

    Mal schauen wie es weitergeht. Temp. stürzen ja erst einmal wieder ab. Dann werden wir sehen, was in den Honigräumen bleibt.

  • Bitte, alle die hier mitlesen und schreiben, schaut Euch doch diese drei Sendungen an, auch wenn es nur mittelbar zum Thema Raps gehört. Wissenschaftler anerkannter wissenschaftlicher Institutionen, ebenso wie langjährig erfahrene Praktiker ( z.B. Leiter der europaweit wichtigen

    Vogelwarte Radolfzell am Bodensee ) stellen das Thema gut verständlich und sehr informativ dar.

    Die Sendungen sind m.M.n. ein Muß für jeden Imker.

    Heute ab 14.15 Uhr gibt es die Wiederholung. Weitere Wiederholungen im Juni, einfach anklicken.

    immer wieder bin ich gespannt, was die Bienen anders machen...

  • Kurze Frage an die Rapsimker: wie lange sollte ich nach Ausbringen eines Fungizides mit dem Anwandern warten? Reichen 48h?

    Wurde mehrmals verschoben und langsam könnte man die Frage stellen, ob es überhaupt noch lohnt :rolleyes:...

    Munterbleiben!


    Erstes selbstständiges Bienenjahr mit vier WV in 12er Dadant mod.

  • Die letzten 2 (1) Wochen(e) der Raps Blüte sind oft das, was ein Imker Großes ins Lager bringt meint mein Bienenvater.


    Es ist klar von der Anzahl der Blüten abhängig und von der Temperatur plus Wasserversorgung der Äcker.


    Waldi genaueres kann ich dir nicht sagen. Bin erst das 4x im Raps und hatte auch noch nie Berührungen mit Spritzungen.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • hatte auch noch nie Berührungen mit Spritzungen.

    Diesem guten Beispiel würde ich gern folgen ^^... .

    Und danke fürs Mutmachen, vielleicht kommt ja dann ja doch noch was rein :). Wassernaschub gibt es jedenfalls gerade und der Lehmboden, auf dem der Raps steht, ist ja, wenn ich das richtig verstanden habe, der Sache auch eher zuträglich.

    Munterbleiben!


    Erstes selbstständiges Bienenjahr mit vier WV in 12er Dadant mod.