• Hallo,sollte man um diese Jahreszeit die Bienenbeueten durchsehen? Oder ist es eher schlecht?Ich bin mir nicht sicher ob alles okay ist.

    Bin zur Zeit am einfüttern mit Weizensirup.Die Ableger haben jetzt für 4 Litter 4 Tage gebraucht.Ist das normal?

    Es wird allerdings Pollen eingetragen ,und das in Massen.

  • Hallo Jürgen,

    um diese Zeit kannst Du problemlos reinsehen, ist ja noch warm. Ich weiß nicht wie Du einfütterst, aber Du kannst ja mal gucken, ob sie weil alle Rähmchen gebaut aus Verzweiflung mit Wildbau anfangen. Ansonsten sieht es doch gut aus.

    Viele liebe Grüße

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Durchsehen kannst jetzt die Völker allemal. Sie müssen sich ja nur noch für den Winter vorbereiten.

    "Nur" - dazu gehört auch, dass sie ordentlich auf Verteidigung ihrer Wintervorräte gebürstet sind. Ich beschränke mich da gern auf die notwendigsten Durchsichten! Die brausen schon auf, wenn man nur den Deckel berührt.

    Seit 2005 Sächsischer* Hobby-Imker mit ca. 10 Völkern in DNM

    * sie summen weicher als die nicht-sächsischen Bienen

  • Durchsehen kannst jetzt die Völker allemal. Sie müssen sich ja nur noch für den Winter vorbereiten.

    "Nur" - dazu gehört auch, dass sie ordentlich auf Verteidigung ihrer Wintervorräte gebürstet sind. Ich beschränke mich da gern auf die notwendigsten Durchsichten! Die brausen schon auf, wenn man nur den Deckel berührt.

    Wenn Dich ein „Kommando“ beim Öffnen empfängt, empfehle ich unbedingt auch das Tauschen der Königin! Es macht keinen Spaß so und muss nicht sein!

    Es müssen ja keine Streichelbienen werden, aber so unruhig und Grundgereizte müssen ja auch nicht sein...

    VG Rudi

  • Moin,

    also ich lasse zu dieser Jahreszeit (ab September) meine Bienen auch lieber in Ruhe und schaue nur rein, wenn es wirklich notwendig ist.

    Habe dieses Jahr bei eher unschönen Wetter (nass und kühl, aber überdacht) doch nachgeschaut, weil ich wegen der gemachten TBE mir einen Überblick über die Völker machen wollte und kann nur bestätigen, dass die Mädels etwas nervöser sind als sonst. Ich schiebe es auf das Wetter, Futter sollte genügend drin sein. Oder eventuell sind die Bienen wegen der nervigen Wespen etwas kratzbürstiger.

    Markus : Wenn Pollen eingetragen wird, dann ist das schon mal gut, sprich wahrscheinlich legende Königin vorhanden.

    Wieviel hast du denn gefüttert?

    Und wann hast du gegen Varroa behandelt? Können die Toten von der Behandlung (AS) kommen?

    Wie schaut es mit Wespen aus? Steht eine Verteidigung? Oder fliegen da die Wespen rein und raus?

    Ansonsten kannst du jetzt noch problemlos in die Völker schauen.

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Ich kontrolliere um diese Zeit ob sie die neuen Rähmchen gut ausgebaut haben, wie der Futterstand ist und vor allem, ob es Anzeichen für einen Varroasschaden gibt. Vergangenes Jahr hatte ich im September den Flügeldeformationsvirus in meinen Völkern und konnte dann mit Bedampfungen nochmal nachsteuern und alle über den Winter bringen.


    Abwehrbereit sind sie auch bei mir, aber das sind immer nur einzelne angriffslustige Bienen und zwischen August und Februar arbeite ich sowieso meist mit Schleier an den Völkern.