Mini+ will nicht so richtig!

  • Hallo!

    Habe am 19.08. zwei Mini+ durch Kunstschwärme erstellt, um meine neuen Königinnen zwischenzuparken. Die „alten“ nachgeschaffenen Königinnen aus den Brutscheunen wollte ich nach dem Umweiseln ende Sep. in den Mini+ als Backup überwintern.


    So habe ich es gemacht:

    Variante 1: zwei Zargen mit frischen MW, Futterzarge, ca. 600g Bienen - und die KÖ im Versandkäfig dazu.

    Variante 2: eine Zarge mit frischen MW, Futterzarge, ca. 400g Bienen - und die KÖ einfach in den leicht nassen Kunstschwarm geworfen.


    Beide in den Keller und ein wenig 1:1 Futter drauf. Nach drei Tagen an einen anderen Standort gefahren, Flugloch auf 1cm verkleinert und dünn nachgefüttert. Nach sieben Tagen war Variante 1 komplett ausgebaut und es wurde Pollen eingetragen, weshalb ich mir die Suche nach der KÖ erspart habe. Nachgefüttert, fertig.

    Bei Variante 2 war das Futter leicht verschimmelt und es wurde kaum etwas davon abgenommen. Deshalb auch nur zwei Waben ausgebaut. Etwas Pollen kam, deshalb auch nicht weiter nachgesehen. Futterzarge ausgewischt und wieder 1:1 nachgefüttert.


    Heute:

    Bei V1 alle 12 Waben voll und verdeckelt, Futter leer und gleich etwas unverdünnt nachgefüllt.

    Bei V2 das Futter wieder verschimmelt und immer noch nur zwei Waben ausgebaut – die aber voll verdeckelt mit Brut + hübscher Königin. Allerdings überall Wildbau. Nochmal die Futterzarge ausgewischt und unverdünnten Sirup nachgefüllt… habe aber nicht mehr viel Hoffnung.


    Was würdet Ihr mit V2 machen?


    Gruß

    Enrico

    "Lass Deine Augen offen sein, geschlossen Deinen Mund und wandle still, so werden Dir geheime Dinge kund."

  • Was bedeutet bei Dir Wildbau? Da waren doch MW drin?

    Neben dem 6. Rähmchen und der komplette Aufgang zur Futterwabe. Aber eben nur bei dem schwachen Völkchen. Habe es erstmal gelassen... ist wenigstens etwas ausgebaut;-)

    "Lass Deine Augen offen sein, geschlossen Deinen Mund und wandle still, so werden Dir geheime Dinge kund."

  • Vielleicht beim V2 doch mal versuchen eine Kelle Bienen aus einem starken Volk einlaufen lassen, oder mit zweiter Zarge aufsetzen.

    Musste mein erstes Mini+ auch aufstocken, erst dann kam es in die Gänge. Jetzt sind es 3 Zargen und ein top starkes Volk.

  • Moin!

    Ich würde einen kleinen Eimer Bienen aus verschiedenen Völkern holen, etwas Zeitungspapier auf die Zarge und eine leere Zarge drüber und die feuchten Bienen dort rein schütten. Klappt zu dieser Zeit sehr gut ohne hauen und stechen! Danach gehen sie viel besser los, obgleich es jetzt schon arg voran geschritten ist Richtung Herbst!
    viel Erfolg, Rudi

  • Danke Euch!


    Ein anderes Volk werde ich dafür aber nicht schröpfen - da hat Rudi recht - dafür ist es mir auch zu spät.

    Meine Überlegung: Wenn ich auf V1 eine dritte Zarge aufsetze, dort die bebrüteten Waben und leeren MW von V2 reinhänge, und die Bienen vor dem Flugloch abkehre - damit die sich einbetteln können... würde das funktionieren?

    Die KÖ würde ich (halt vier Wochen früher als geplant) in die einstige Brutscheune einweiseln.
    Nachteil: Für die „alte“ KÖ der Brutscheune, die ich zur Sicherheit aufheben wollte, ist dann leider kein Platz mehr😑


    Gruß

    Enrico

    "Lass Deine Augen offen sein, geschlossen Deinen Mund und wandle still, so werden Dir geheime Dinge kund."

  • Das funktioniert auch! Ich würde allerdings schon noch versuchen, die Kö von V2 zu prüfen, nicht dass Du Dir eine neue schlechte Königin einweiselst. Dann hast Du nichts gewonnen im neuen Jahr! Vorher Rauch geben und fertig. Du kannst die Zarge auch mit Bienen - über Zeitungspapier - einfach so aufsetzen, das klappt ebenso.