Risiken des eigenen Wachskreislaufs?

  • Warum sollte ich Wasser zum Wachs dazugeben um ihn zu sterilisieren? Im Autoklav geht es ja bei den 121 oder 134 °C nicht um irgend welche magischen zahlen sondern Temperaturen die bei 1 oder 2 bar Überdruck ebend herrschen. Das gilt nur für Wasserdampf und ist bei Wachs unwichtig, da kann ich auch auf 147 °C plus minus erhitzen oder was auch immer. Heißer ist immer besser aber brennen ist halt schlecht. 1min bei 200 °C werden wahrscheinlich ausreichen, ist ja auch noch Heiz und abkühlen dabei. Wenn es raucht ist es zu heiß aber bis jetzt ist mir auf der Herdplatte auch noch kein Öl in Flammen aufgegangen. Das erhitzen von Flüssigkeit ist nicht so anspruchsvoll.

  • Wenn es raucht ist es zu heiß aber bis jetzt ist mir auf der Herdplatte auch noch kein Öl in Flammen aufgegangen.

    Da hattu gehabt sauba Glück.


    Leuts, Ihr macht doch brav Eure Futterkranzproben, oder? Und bei der Kalkbrut achtet Ihr auch auf Genetik und Randbedingungen, oder? Warum muss dann das (nicht verseuchte) Wachs unbedingt in den Autoklaven? Ich raff's ned...

    HG

    Monika


    Wir sollten immer daran denken: Im wesentlichen sind unsere Bemühungen auf eine vernünftige, fürsorgliche Pflege beschränkt. (Bruder Adam)

  • So koche ich auch immer Herd an und Spaziergang gehen.

    Langsam erhitzen ohne Deckel damit Restwasser entweichen kann, Thermometer kontrollieren und Heizplatte manuell regeln oder besser Thermostat das die Heizplatte abschaltet oder tolle Temperaturreglung.

  • Ich weiß ja nicht was kochen unter Aufsicht mit Glück zu tun hat aber ich kenne nur ein Kind das Feuer in der Küche gemacht hat. Herd an und weg gehen ist Dummheit, das hat nichts mit Pech oder Glück zu tun.

  • Wenn ich lese, dass Öl auf dem Herd raucht, gehe ich davon aus, dass irgend etwas dumm gelaufen ist und derjenige Glück hatte...

    HG

    Monika


    Wir sollten immer daran denken: Im wesentlichen sind unsere Bemühungen auf eine vernünftige, fürsorgliche Pflege beschränkt. (Bruder Adam)

  • Abhängig ist die Hitzesterilisation hauptsächlich von Temperatur und Zeit. Je heißer, desto kürzer.

    Danke das dachte ich mit schon und wurde auch schon erwähnt... ;-)

    Aber bei Sporen und überhaupt Organismen auch: je feuchter, desto weniger heiß und/oder lang reicht aus.

    OK, das war mir nicht klar, es sollte also auch Ziel sein 100% Luftfeuchte zu haben... - Danke!:thumbup:

    Doof ist nur, dass das Wachs dann auch irgendwann zu brennen anfangen kann.

    Ja, ab ca. 295 Grad, aber dier Sidepunkt ist schon bei ca. 265 Grad. Das heißt bei kontrollierter Erwärmung ist das relativ einfach elektrisch regelbar...


    Für mich ist das Fazit, das die angebotenen "Wachs-sterilisationkessel" oder auch "Wachsklärbehälte", die zu diesem Zweck angeboten werden, funktionieren solange man sie richtig verwendet. Da die drucklos arbeiten ist die Verwendung ungefährlicher als bei den Geräten die mit Druck arbeiten...


    Danke noch einmal Kikibee :-) ;-)

  • das Öl oder der Dampf ist in der Doppelwand vom Klärkessel.


    die o.g. Spielerei mit dem Schnellkochtopf am besten vergessen- auch da sollte das Wachs in einem Innentopf und nicht im Wasser sein


    Bienenwachs zersetzt sich bei 200°C

    So koche ich auch immer Herd an und Spaziergang gehen.

    Bei Abwesenheit behält man bei einer Verpuffung seine Haare ...

    Versicherungen bezeichnen so was als grob fahrlässig.

  • OK dann kann das sein aber rauchen heißt halt wurde viel zu heiß und das passiert nicht von selbst oder durch Zufall bzw. Pech.

    Wenn Du einfach einen Topf mit Wachs auf die Herdplatte stellst kann das punktuell ganz schnell passieren, das nennt man auch "unkontrolliertes erhitzen" und, wie schon erwähnt, Versicherungen sehen das als grob fahrlässig an... ;-(

  • Ja genau wie viel Leistung hat die Platte?

    Reden wir jetzt davon das verflüssigen von Wachs ohne Wasserbau oder Doppelmantel gefährlich ist weil es zu einer Explosion kommen kann?

    Langsam erhitzen und gut ist. Es ist nie ausgeschlossen das etwas passieren kann aber oft unrealistisch.

    Kennst du einen Fall wo das bei Wachs passiert ist?

  • Langsam erhitzen und gut ist.

    Nein, es muss heißen "langsam und gleichmäßig erhitzen" - das geht sicher nur im Wasserbad oder im Ölbad welches Hitze wesentlich besser leitet als Wachs, dann noch eine Temperaturegelung und gut ist! Dabei werden punktartige Wärmequellenspitzen durch das Wasser/Öl abgefangen und gleichmäßig an das Wachs weitergegeben - Doppel- oder Trippelwandgefäße haben da einen Vorteil...

    Kennst du einen Fall wo das bei Wachs passiert ist?

    Ja, leider - das war aber Gott sei Dank nicht bei mir im Haus... - das läuft ähnlich ab wie ein "Fettbrand" und man sollte nicht auf die Idee kommen mit Wasser löschen zu wollen... - Bei Gasbrennern geht das leichter schief als bei Elektrowärmequellen...

  • Da frage ich mich: Was soll die Materialschlacht?

    Wenn Faulbrut vorhanden, dann stecken die Erreger überall, nicht nur im Wachs. Da hilft es nicht, wenn man nur Letzteres sterilisiert.


    Kalkbrut ist überall und bricht aus, wenn das Volk zu schwach und das Wetter kühl ist.

    Bekämpfung: Volk Auflösen - Rest verbrennen. So Halbstarke Völker schaffen es (manchmal) die Kalkbrut durch Wachstum zu überwinden. Muss man gucken.

    Ich hab seit Jahren keine Kalkbrut mehr gesehen …


    Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, daß man in diesem Land Hygiene und Immunisierung nicht mehr so richtig einordnen möchte.


    Grüße Ralf

  • mein Vater ist nur mal zum Telefon gegangen, auf dem Küchen-Herd! ( obwohl es einen kleinen Wachsraum im Nebengebäude gibt) nur ein kleiner Tiegel mit Wachs zum Weiselnäpfchen gießen... als er zurück kam brannte es... neben ein paar neuen Hängeschranktüren - Komplettrenovierung Küche.


    Wir haben jahrzehntelang Gaskocher mit 2x2kw genutzt, bei großen Töpfen mit 30-40l lief das gemächlich, nach der Verschrottung Verwendung vom Hockerkocher 12KW?- da ist die Zeit vom Wachsschmelzen zu Überkochen selbst bei kleiner Flamme weniger als ein Kaffee holen. Zum Glück ohne Brand- war 1/3 Wasser drin, aber die Fußbodenritzen in einer Ecke sind jetzt mit schönem gelben Wachs vergossen.

    Unser Wärme-Kühlschrank hat übrigens auch nach jahrzehnter Nutzung 1x PVC-Schmelztemperatur erreicht.


    PS: es gab für Siemens/Bosch-Geschirrspüler 2013 eine Rückruf, ich habe in meinen 2001er ein neues Relais einbauen lassen.

    Als ich meine Garage letztes Jahr auflösen musste, freute sich ein Brandopfer über einen Küchentisch. Wohnküche Totalschaden ....