Schwarmstimmung oder nicht?

  • ich habe heute bei der Durchsicht in einem Volk reichlich verdeckelte Weiselzellen gefunden. Nch meinen bisherigen Erfahrungen hätte das Volk bereits schwärmen müssen.
    Allerdings sind auch noch fast senkrecht stehende Eier zu sehen. So wie es aussieht, sind die von gestern. Es sind nicht viele, aber immerhin, die Weisel sollte also noch da sein.
    Will das Volk nun still umweiseln oder sollte ich einen evtl. Schwarm
    noch schnell vorweg nehmen?
    Wie sind Eure Erfahrungen in dieser oder ähnlicher Situation?


    Beste Grüße,
    Hartmut

  • Lieber Hartmut Ebert,


    die Regel lautet zwar, daß der Vorschwarm abgeht, wenn die erste Schwarmzelle verdeckelt ist - aber das Leben besteht dadurch, daß die Ausnahmen wichtiger sind, als die Regel.
    Ich würde die Königin suchen, den Schwarm vorwegnehmen und mit reichlich Bienen aus dem Brutraum versehen (ggf. sogar alle Brutwaben abfegen); es dürfen schon 3 bis 4 Pfund Bienen sein. Das ansprühen der Bienen auf den Waben mit etwas Wasser erleichtert das abstoßen oder abfegen.
    Dieser vorweggenommene Vorschwarm sollte dann bis zu 3 Tagen in Kellerhaft bleiben und dazu braucht er, damit er nicht verhungert, dringend Futter, z.B. cremig-kandierten Blütenhonig aus eigener Ernte oder Zuckerlösung; ein Naturschwarm nimmt reichlich (je nach Größe bis zu 500 Gramm) Honig mit, der vorweggenommene kann sich das nicht aneignen.


    Viel Erfolg und herzliche Grüße


    Michael Weiler

    „Der Mensch hat das Vermögen, sich den Naturgesetzen nicht zu fügen. Ob es Recht oder Unrecht ist, von diesem Vermögen Gebrauch zu machen: das ist der wichtigste, aber auch der unaufgeklärteste Punkt unserer Moral.“
    Maurice Maeterlinck „Das Leben der Bienen“, Jena 1906, 4. Auflage, S. 21