6er DD Ablegerkisten von Stehr, Pro oder Kontra?

  • Zargenkauf in der Saison ist gar kein Plan

    Beutenmaterial ist längst bestellt, Rähmchen schon da - aber s.o.: erstens kommt es anders...


    Der Tip mit den Spanplatten ist gut, v.a. für den Transport von (bereits benutzten) Honigraumzargen! Aber klar: wenn ich dereinst passende Rähmchen haben werde, könnte man zur Not auch einfach zwei Honigräume und zwei Platten nehmen, um ein paar Bienen eine Weile unterzubringen. Als Notboden allein: nimmst Du dann eine Spanplatte mit nem Loch drin, als nach unten weisendes Flugloch?


    Zum Werkzeugtransport taugt die Styroporkiste wohl weniger, aber da habe ich eine andere Lösung.

  • glatte Sperrholzplatten (4-5 mm), als Abdeckplatte für die Honigräume, einfach einen Spalt aufschieben oder vorn mit einer Leiste anheben, einige Platten haben wie die Zwischenböden auch ein Loch für ein Futterglas/Bienenflucht/Lüftungsgitter/Flugloch.

    Styroporkiste für MW, sonst schmelzen die aus der Drahtung oder wellen sich stark in der Auto-Hitze.

  • Für solche Zwecke nehme ich 18mm Platten und lose Rahmen aus 18x18mm Holz mit 11mm Loch / Lächern und als Deckel ebensolche Platten.

    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.

  • Kann man in den Stehr Ablegerkaesten OX verdampfen? Bei den Styropor Mini+ kann man sich ja nen Holzboden basteln, das geht bei denen hier schlecht.

    kommt drauf an wie du verdampfst. Für Sublimox oder ähnliches hinten ein 30er Loch rein und ein Querholzplättchen mit 6,5er Loch dort einleimen. Dann untere Lüftung mit passendem Styropor zumachen. Von Varrox oder Pfannenverdampfen würde ich absehen.

    Steingarten ist Keingarten
    Für alle die, die kein Imker sind: gemeint ist Schottergarten, reimt sich aber nicht so prickelnd...

  • Hä?

    Das sind Ablegerkasten, eher für Profis, die gehen da nich mit Dampf ran ;)

    Warum auch?

    Kein Spielzeug für Kleinimker, die haben nur Probleme damit :liebe002:

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • Holz Pfannenwender unter den Verdampfer, dann hast den Boden geschützt

    danke, auch schon versucht? Schmilzt da nichts am Flugloch wenn man den heissen Varrox rauszieht?

    Hä?

    Das sind Ablegerkasten, eher für Profis, die gehen da nich mit Dampf ran ;)

    Warum auch?

    Kein Spielzeug für Kleinimker, die haben nur Probleme damit :liebe002:

    sehr hilfreich. Warum nicht? Bin zwar kein Profi, aber auch kein Kleinimker.

    Hab 18 von den Kisten mit Ablegern da, die am Wochenende ein brutfreies Fenster haben. Im Zweifelsfalls sprühe ich OX, aber vielleicht hat ja jemand konkrete Empfehlungen für Dampf in den Kisten.


    Viele Grüße vom "Kleinimker"

  • die Dinger sind teuer, und es geht alles genau so gut in normalen Kisten......die hat man, muss man haben, und darin kannst eben alles besser machen( auch behandeln)

    Ich brauch die nur um mittels Aufsetzminizarge meinen immensen Bedarf an Minibrutwaben zu decken....

    Behandeln tu ich die Dinger nich (brauch ich nicht, schröpfen ....)

    Zum Völkervermehren sind Minis echt besser, du wirst es nich glauben wollen. MIR gehts eben um Quallität, dazu musst eben viele Frösche küssen ;)

    Jemand der vermehrt um zu verkaufen, kommt gut damit zu Rande, aber nich mein Ding

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • die Dinger sind teuer, und es geht alles genau so gut in normalen Kisten......die hat man, muss man haben, und darin kannst eben alles besser machen( auch behandeln)

    Ich brauch die nur um mittels Aufsetzminizarge meinen immensen Bedarf an Minibrutwaben zu decken....

    Behandeln tu ich die Dinger nich (brauch ich nicht, schröpfen ....)

    Zum Völkervermehren sind Minis echt besser, du wirst es nich glauben wollen. MIR gehts eben um Quallität, dazu musst eben viele Frösche küssen ;)

    Jemand der vermehrt um zu verkaufen, kommt gut damit zu Rande, aber nich mein Ding

    Das mag alles schön und gut sein, meine Frage war aber ob man in den Kisten verdampfen kann - nicht ob die einen Mehrwert in eine Imkerei bringen. Ich finde die sehr praktisch, vor allem für den Rücken.

  • Wie machst Du das?

    Neuer Faden?


    aber vielleicht hat ja jemand konkrete Empfehlungen für Dampf in den Kisten.

    Pfannenverdampfer kann eng werden, weil man den vermutlich nicht mit notwendiger Unterlage durch das Flugloch bekommt. Und dann stößt der vermutlich auch an die Unterträger der Rähmchen.


    Sublimox geht, allerdings sollte man das Flugloch einengen, oder eben ein Loch dafür bohren.

    Dass der Gitterboden offen ist, stört wenig bis gar nicht. Das Lüftungsgitter im Boden ist sehr klein, da geht zwar Dampf raus, aber der weit überwiegende Teil verteilt sich eben doch im Brutraum.


    Das weiß ich natürlich nicht aus eigener Erfahrung, sondern nur vom Hörensagen, weil ist ja in D verboten.