Warum erstellen meine Bienen keine Waben aus den Mittelwänden?

  • ISS klar, wenn Dadantler Rähmchen ziehen und Schiede versetzen, dann ist das große Kunst zum Wohle der Bienen, wenn Zweiraumwohnungsbesitzer Rähmchen umhängen ist das gegeigel. OK, ich habe verstanden.

    Viele liebe Grüße

    Wolfgang

    Nachdem was ich so mitgekriegt habe, werden ja nur leere Rähmchen gezogen. Sodann haben die Bienen weniger Raum, denn sie heizen müssen und können effzienter arbeiten. Die neuen Mittelwände kommen anschließend an das Brutnest, so dass da auch keine großartige Störung stattfindet. :/

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • Bienen heizen nicht den Raum, sondern nur die besetzten Waben. Und Leerwaben waren davor Futterwaben (hoffentlich), die im FJ sukzessive entnommen werden, um den Nektar in die HRe zu lenken.


    Wie gesagt, andere Diskussion.


    Vielleicht erfahren wir ja noch etwas über das Geschehen in den beiden unteren Zargen...

  • ISS klar, wenn Dadantler Rähmchen ziehen und Schiede versetzen, dann ist das große Kunst zum Wohle der Bienen, wenn Zweiraumwohnungsbesitzer Rähmchen umhängen ist das gegeigel. OK, ich habe verstanden.

    Viele liebe Grüße

    Wolfgang

    Wenn die Architektur;) des Brutnestes nicht zerstört wird.

    Das mögen Architekten nicht:D:D

  • Iss logisch. Wenn er nur die reinen Honigwaben aus den zwei Brutzargen nach oben hängt, ist der Honigraum schon fast voll. Mittelwände unten rein und weiter geht die wilde Fahrt.

    Viele liebe Grüße

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Ja, das spart man sich bei einem Brutraum.

    Da bauen sie gleich oben und die Jungbienen sind fern vom Brutnest.

    Und ich habe nicht die Probleme mit der Honigkappe bei nicht so starken Völkern:thumbup:usw.