Fragen zum Ausbau eines Schleuderraumes

  • Ich versteh dich ja. Ich hatte ein paar Jahre einen Kellerraum, der sonst nahezu perfekt war. Nur der Aufzug durfte/konnte nicht benutzt werden. No, never ever, wieder, nein! Überlege dir das bitte. Lieber hatte ich damals einen Raum gemietet. Der saugt zwar ein paar Hobbocks Honig in die Miete, aber sonst eben schöner besser schneller und gesünder für den Rücken. Spätestens wenn du mal mit einem Honigraum eine Stufe der Treppe übersehen hast =O

  • Ich bereue wenig, wohl aber, das ich mich vor dem Schritt nicht wirklich umgeschaut habe. Das kann man auch nicht nachholen, weil erstaunlicherweise bin ich zu den Zeiten, wo es echt was zu sehen gäbe, immer irgendwie selber beschäftigt 😂


    Das größte Hindernis ist das falsche Mindset, wenn man nämlich versucht, seine Hobbyimkerei zu skalieren. Stichwort 'mehr Doppelsiebe!' ;)


    Unser 'großer' Umbau steht ja auch an. Mal schauen, wie das dann aufgeht :)

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Bodenablauf ist super und wenn möglich machen.


    Für die Wände würde ich immer den Edelstahlspiegel bevorzugen, der hat keine Fugen und ist besser zu reinigen als Fliesen.


    Entdecklungstisch, nehm auf jeden Fall eine Entdecklungswanne mit Rädern, das wirst du nicht bereuen.


    Gastro/BW-Spülbecken ist super und du wirst dich fragen warum du das erst jetzt hast.


    Wichtig Plan auch eine Ecke für einen Absetztank ein, der macht die Arbeit wesentlich einfacher.


    Zum Lagern, nehm als Unterbau H2 Paletten (Kunststoff mit geschlossenem Deck). Die halten ewig und sind gut zu reinigen. Aber Lagern im Schleuderraum würde ich mir gut überlegen, ist mit Sicherheit ein Problem von der ersten Schleuderung bis zur letzten. davor und danach geht es wieder, währenddessen machts auch die Reinigung schwer.


    Also räum in nem anderen Raum was frei, Alles ws nicht zum Schleudern benötigt wird kommt da rein. Der Platz kann danach wieder freigegeben werden.


    Wegen der Treppe solltest du aber definitiv was machen, im einfachsten Fall kauf dir eine Sackkarre mit Treppensteiger. Damit bekommt man einige Honigräume auf einmal bewegt ohne die Last zu tragen und die haben auch ne Hebefunktion mit drinnen (meist per Kurbel) was das Bücken und Heben beim Entdeckeln stark verringert.

  • Hallo, als Endeckelungstisch wuerde ich ueber einen Deckelwachsschmelzer nachdenken, ueber dem man direkt entdeckelt. Dann brauchst du nur noch eine Wabenhalterung auf deinem Abfülltisch.

    Bis bald Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Du hast mülldernde Umstände, weil Du nicht warten kannst bis er trocken ist. Weil, wir sind beide über 40, soviel Zeit bleibt uns nicht mehr.

    Viele liebe Grüße

    Wolfgang, hommmmmmmm

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Manchmal frag ich mich echt, was du in deinen Smoker tust...

    Er nimmt bestimmt den guten Hanfrauchstoff, von dem es stolze zwei Kilo gratis beim Abschluss des Bienenzeitungs-Abos frei Haus gab. Was war ich enttäuscht, als ich ausgepackt hatte ;).


    Bei aller Orakelhaftigkeit: der Tip von Bienenköniggibmirhonig , sich mal nach Gastro-Küchen, etc. oder auch kleinen lebensmittelverarbeitenden Betrieben um zu schauen, die man evtl. tage- oder auch stundenweise mieten kann, ist echt eine Überlegung wert! Jedenfalls wenn die Schleuder mit zwei Personen noch gut zu transportieren ist....

    Munterbleiben!


    Erste Gehversuche mit 3 WV und einem Ableger in 12er Dadant mod.

  • In Bernhard Heuvels neuem Buch, sehr spaßig zu lesen, steht auf Seite 117 unter Platzbedarf:


    ... Auch im Nebenerwerb benötigen Sie etwa vier Quadratmeter überdachte Fläche pro Bienenvolk .... für 10 Bienenvölker benötigen sie schon 40 m2 Fläche, für 20 Bienenvölker entsprechend 80 m2 ...


    Zm Vergleich Deine Skizze ;(.


    Cheers

    Baudus

    Und wieder ist Frühling / auf alte Torheiten / folgen neue Torheiten (Issa)

  • Hallo, als Endeckelungstisch wuerde ich ueber einen Deckelwachsschmelzer nachdenken, ueber dem man direkt entdeckelt. Dann brauchst du nur noch eine Wabenhalterung auf deinem Abfülltisch.

    Bis bald Marcus

    ist der nach 10, 20 Völkern nicht direkt voll?

    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • In der Beschreibung wird erläutert, daß der Raum nicht nur fürs Schleudern gedacht ist, sondern auch zum Auftauen, Abfüllen, Lagern, Entdeckeln und um Babys zu baden. Es bleibt dabei, der Raum ist für all das zusammen zu klein und zu tief. Das Abfüllen an einem Schiebeschrank ist schlecht, weil kei Platz für die Beine unterm Tisch und was soll eine Monsterdoppelspüle ohne Abtropffläche. Außerdem fehlt der Platz für den unvermeidlichen Bautrockner.

    BaarImker : nur den guten Eierkarton. Der örtliche Kleindealer sieht schon alle Felle davonschwimmen und sucht bereits einen Nebenjob.

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Was viele vergessen, die neben ihrem Beruf noch Familie haben, Freunde, vielleicht noch ein Hobby und gleichzeitig vier Bienencluster versorgen, ab dem Moment, wo Du eine Tonne Honig bei jedem Schleudern erntest und denkst, Du müsstest noch vergrößern, wird das Imkern zur Mannschaftssportart.

    imker luis, sag mal, wie das bei Dir läuft. Ich kann mich an Deine ersten Posts erinnern, Du wolltest uns den Aufbau Deiner Großimkerei miterleben lassen. Dann war ich einige Zeit weg vom Fenster. Deshalb kenne ich Deinen aktuellen Stand nicht. Schade, hat mich wirklich interessiert.

    Viele liebe Grüße

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.