Pollenhonig, ist das noch DIB?

  • Da ist der August nun schon zu 2/3 rum und ich komme dann doch nochmal dazu die aktuelle Bienen&Natur zu lesen.

    Im Artikel "Honig ernten Milben kontrollieren" stolperte ich über folgende Passage. Zitat "Deshalb wird Pollenhonig gelegentlich auch künstlich hergestellt, indem pro Kilogramm Honig 300 Gramm getrockneter und gemahlener Pollen beigemischt wird."


    Doofe Frage: den darf man dann aber nicht mehr im DIB Glas vermarkten. Das sehe ich richtig, oder? Denn DIB sagt ja, dem Honig darf nichts entnommen oder beigemischt werden.🤔

  • Nein, nach DIB Statuten darf dieser „Honig“ nicht im DIB Glas vermarktet werden. Nach der Honigverordnung darf er auch nicht als Honig vermarktet werden, sondern nur als Brotaufstrich. Honig ist nur Honig wenn 100% Honig drin ist. Also ohne Zusätze, egal was.

  • Also ich habe mal vor einiger Zeit "Pollen in Honig" in 250g Twist Gläser abgefüllt und über das Internet vermarktet. Es war ungefähr das gleiche Verhältnis wie oben geschrieben.

    Auf einmal bekam ich einen Anruf von unseren zuständigen Veterinärwesen und Verbraucherschutz, jemand hat sich beschwert über den Honig. Der Geschmack wäre nicht Honigtypisch. Sie müssen der Sache nachgehen.

    Hatte einen Termin bekommen und ich war dann zu Stelle.

    Draußen vor der Tür standen zwei Herren und rauchten und ich fragte ob ich hier richtig bin. Sie fragten worum gehts denn und ich antwortete, Honig.

    Da sagte der eine, ach Sie sind das dann der andere, das wird Teuer. Dann lächelten Sie. Da ging es mir schon besser.

    Dann wurde mir eine Zimmernr. gesagt die ich dann aufsuchte.

    Da lag dann eine dicke Mappe auf dem Tisch mit der Honig und Pollenanalyse.

    Da durfte ich dann auch mal reinkucken und war überrascht wie viel verschiedene Pollen gefunden wurde.

    Lange Rede kurzer Sinn, es war alles in Ordnung mit dem Honig nur die Bezeichnung ist Irreführend da im Honig schon Pollen drin ist.

    Es müsste besser heißen mit extra Pollen oder 10% zusätzlicher Pollen oder so.

    Dann noch eine Belehrung unterschrieben und das wars.

    Im nachhinein habe ich mich geärgert das ich nicht eine Kopie von den Pollenanalyse mitgenommen habe.