Vespa velutina / Asiatische Hornisse

  • ich kann das ganze geschrei um die Hornissen nicht verstehen Ob nun asiatische oder Mariansiche..... Bei uns sind die Hornssen geschütz. Was gut und richtig ist.

    ...für so einen Satz gibt's die Rote Karte.

    Darauf steht:" Die rote Karte für: absolut sicheres Auftreten, bei völliger Ahnungslosigkeit".

    Erkundige Dich doch erst mal, worin die Unterschiede dieser beiden Hornissen-Arten sind und dann schreibe hier erneut einen etwas qualifizierten Beitrag.

    Jonas


    Ich habe hier noch 2 Foto eingestellt, damit die Sachlage auch etwas klarer wird.

    Vor Ort kann das hilfreich sein.


  • Bei uns sind die Hornissen geschützt.

    Das ist unzutreffend. Die Asiatische Hornisse - und um die geht es ja hier im Faden - ist EU-weit als invasive Art eingestuft. Es gilt damit eine amtliche Bekämpfungspflicht überall dort, wo sie auftaucht - ganz egal mit welchem "Paß", resp. unabhängig davon, ob sie aus importiertem Stückgut , auf dem Land-, Luft-, oder Seeweg eingeschleppt wurde oder sich von den bereits in Europa eingenisteteten Völkern wegvermehrt hat. Die Rechtsgrundlage dafür wurde hier im Faden bereits mehrfach genannt und besprochen. Bitte nachlesen Igi .

  • In Hamburg ist sie kürzlich wieder gefunden worden.

    Ich habe nicht so weit davon Bienenstände, bisher habe ich keine Velutinas dort angetroffen, aber es ist wohl nur eine Frage der Zeit.

    Ich sehe dem durchaus mir Sorgen entgegen. Hoffentlich gibt es zeitnah den einen oder anderen kalten Winter, ich denke, das würde die Ausbreitung zumindest verlangsamen.

  • Unis sind für Wissenschaft, Lehre und Forschung zuständig. Umwelt-/Naturschutzämter dagegen zur unverzüglichen Tilgung von Populationen invasiver Arten dienstlich verpflichtet. Leider haben die dort Angestellten oft nicht die dafür nötigen Fachkenntnisse, ja kennen sogar ihre Dienstpflicht vs. Vespa velutina nicht. Man muss sie deshalb beim Kenntniserwerb unterstützen, notfalls mit der crash-Methode (gleich in der Fundanzeige) bzw. bereits praktische Schritte anbieten (Feuerwehr kontaktieren, Hilfe anbieten etc.), sonst dümpelt die Meldung allzuschnell im Stapel "Unerledigtes" -> fristlos -> folgenlos.

  • So, heute lange mit der Naturschutzbehörde telefoniert.

    Zum Glück war der Fund dort bereits bekannt und sowohl Uni als auch Behörde sind an der Sache dran.

    Tatsächlich würden sie gerne lebend gefangene Hornissen mit Sendern ausstatten, bislang scheitert es an langen Lieferzeiten und den Kosten fürs Equipment.

    Ich habe mal die Unis Würzburg und Berlin als mögliche Ansprechpartner mit Erfahrung (und vielleicht Besitz) in der Technik in den Raum geworfen. Hat noch jemand Ideen, wo mit solchen Sendeeinrichtung gearbeitet wurde? Vielleicht kann man die Technik ja leihen.

  • Guten Abend zusammen!


    In Ermangelung des bisherigen Threads zur Asiatischen (Riesen-?)Hornisse / Vespa velutina und aus aktuellem Anlaß eröffne ich dies` Thema neuerlich.


    Es ist ... unschön, egal welche Art im oben verlinkten Artikel nun tatsächlich gemeint ist. Ich gehe eher von der Vespa velutina aus, aber nix Genaues weiß man nicht.


    Schöne Grüße

    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • ...nanu:/ wo ist denn der alte Faden....? Da war ne ganze Menge Wissen drin versammelt....


    Bereits letztes Jahr gab es Sichtungen in Mannheim und Lorsch... also schon ein ganzes Stück nördlicher als Karlsruhe...


    Augen auf!

    Gruß Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Hallo,


    ja, der alte Tread war recht informativ.


    Hatte mir den Link dazu extra abgespeichert:

    https://www.imkerforum.de/foru…tische-hornisse/?pageNo=1


    da gibt es jetzt die Meldung:

    Zugriff verweigert

    Der Zutritt zu dieser Seite ist Ihnen leider verwehrt. Sie besitzen nicht die notwendigen Zugriffsrechte, um diese Seite aufrufen zu können.



    Vielleicht kann hartmut etwas dazu sagen.


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Ich befürchte, es gab Unstimmigkeiten zwischen «VorsichtBienen» und Hartmut, habe nur mal gesehen, dass «VorsichtBienen» alles von sich hier im Forum gelöscht haben wollte … :/

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Ja, dem ist so.

    Es gab in der Vergangenheit Probleme mit der Veröffentlichung von Dokumenten und persönlichen Daten.
    Die Sache ist leider eskaliert.
    Sobald es meine Zeit erlaubt, werde ich den bisherigen Thread sortieren und hier Stück für Stück integrieren.


    Beste Grüße

    Hartmut

  • Es hat mich über Umwege erreicht:

    Die Vespa velutina hat Worms erreicht und der dortige Imkerverein stellt Antrag an den Imkerverband RLP das Thema koordiniert anzugehen....

    Vielleicht ist hier ja jemand, der mehr dazu sagen kann?


    Btw: bitte Hartmut, den alten Faden wieder aufmachen! Da war so viel Info drin. Danke!!

    Jetzt wo das Laub fällt wird man Nester sehen und Fragen haben.


    Beste Grüße Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Das selbe hat mich auch gerade eben auf Umwegen erreicht.

    Viel kann ich zwar auch nicht dazu sagen, er sind wohl aber mehrere bestätigte Sichtungen gewesen und das an verschiedenen Ständen in und um Worms herum.


    bitte Hartmut, den alten Faden wieder aufmachen! Da war so viel Info drin. Danke!!

    :!::!:

  • Jule

    Danke für die Erinnerung.

    Ich habe jetzt alle Beiträge aus dem bisherigen Thema hier her verschoben.

    Nicht berücksichtigt habe ich Beiträge die im unmittelbaren Zusammenhang eines Users der nicht mehr im Forum ist und auch nicht mehr hier genannt werden möchte.
    Es kann also an manchen Stellen etwas "holprig" im Textfluß werden.
    Viel Spaß beim lesen.

    Hartmut