Verzweifelte Spätheimkehrer?

  • Hallo Leute!
    Habe die letzten Tage eine komische Erfahrung gemacht.
    Ich bin mit drei Völkern in den Raps gewandert, hatte die Völker als es dunkel war verschlossen und bin früh morgens ausgerückt.


    Gestern nun sehe ich, daß diverse Bienen verzweifelt Ihren Stock suchen!
    Ich habe mal eine Zarge mit drei Waben auf dem alten Standort aufgestellt um zu sehen, was sich da tut.
    Ergebnis: ca. 100 Bienen waren abends in dem Ersatzstock zusammengekauert und machten einen wirklich erbärmlichen Eindruck.
    Leider können die sich ja jetzt auch nirgens mehr einbetteln.


    Ich weiß, daß sich das jetzt sehr nach Pütscherei anhört und es vielleicht auch ist, aber die Bienen haben mir wirklich leid getan.


    Verstehen tue ich das auch nicht. Haben die Bienen draußen übernachtet oder sich jetzt in der Volltracht so vollgefressen das sie es nicht mehr rechtzeitig zurückgeschafft haben?? Der neue Standort ist gute 25km vom jetzigen entfernt, da kann es sich ja wohl kaum um Rückkehrer handeln.
    Habt ihr soetwas auch schon erlebt?


    Gruß


    Andreas

  • Hallo Obstbrenner


    was Du gesehen hast ist normal. Wenn Tracht ist malochen unsere Damen wirklich bis zum Umfallen. Werden sie überrascht von der einbrechenden Dunkelheit warten sie den nächsten Sonnenaufgang ab und machen weiter wie gehabt.
    Wie kommst Du zu Deinem Namen. Beschäftigst Du Dich vielleicht mit Weinherstellung bzw Obstbränden? An einen Erfahrungsaustausch wäre ich ebenfalls interessiert, da meine Imkerkollegen und auch ich sich ebenfalls damit beschäftigen.


    Viele Grüße aus dem verregneten Rheinland
    Freddy

  • Seit ich meiner Frau erzählt habe, daß die fleißigen Rapssammlerinnen im Feld übernachtet haben und am nächsten Tag ihr Stock und die ganzen Freundinnen und die Mutti weg waren und sie ganz verzweifelt nach Hause wollten, will sie wissen was mit ihnen passiert ist. Und ich auch.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Henry, die armen Bienen suchen sich ein anderes Volk und betteln sich dort ein, wenn sie Glück haben. V.H.w. Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.