Umgeweiselt jetzt dauernd Schwarmzellen

  • Moin.

    Habe hier ein Problemfall.

    Habe dieses Jahr meine Carnica-Mix-Völker auf Belegstellen Buckfast umgestellt. Hat bei ca. 20 super funktioniert. Ein Volk macht mir ein bisschen Sorgen. Die haben die Königin von der Belegstelle gut über Zusetzkäfig angenommen. Bilden einen schönen Hofstaat. Nach einem Brutsatz legen sie immer wieder Zellen an den unteren Rand vom Rähmchen an. Nie im Brutnest. Meistens 3-4 Zellen. Königin hat keine optischen Fehler. Macht ein gutes Brutnest. Volk ist stark.

    Nach der TBE war alles erst wieder gut, dann haben die wieder mit den Zellen angefangen.

    Wie würdet ihr das euch erklären und weiter verfahren?

  • Moin,


    so einen Fall hatte ich letztes Jahr. Teure Inselkönigin, ich war echt gespannt.


    Nach einer Woche erste Weiselzellen, die ich dann wöchentlich gebrochen habe, schließlich hatten der Züchter und auch die Weisheit des Forums dazu geraten.


    Das habe ich dann bis Ende Oktober getan.


    Im Frühjahr ging das Spiel wieder los, da habe ich sie dann machen lassen. Zwei Wochen später ging ein kleiner Schwarm aus dem Volk ab, die teure Königin war aber nicht mehr dabei, und auch nicht im Volk. Mit der war sicherlich etwas nicht in Ordnung.


    Also: Lass sie einfach.



    Beste Grüße


    Peter

  • Letztes Jahr hatte ich ähnliches: Kö' unbegattet vom Züchter, Standbegattung im Mai, sehr schönes Brutnest auf 6 DN1,5 Waben. Machten auch immer WZ - meist wabenmittig; diese habe ich immer wieder entfernt. Im Juni eine übersehen - da lief die begattete Jungkönigin mit herum. Die habe ich separiert - heute schönes Volk. Dann im August wieder Umweiselungszelle (eine). Habe sie dann gewähren lassen - haben umgeweiselt. Die Nachfolgekönigin hat ebenfalls ein sehr schönes Volk aufgebaut.


    Ich würde sie machen lassen.

  • Dass eine eingeweiselte Königin - vor allem mit deutlich anderer Genetik - eine stille Umweiselung provoziert, ist nicht untypisch.

    Das muss also keine schwache oder fehlerhafte Königin sein - kann aber.

    Wenn die Königin ordentlich legt, kann man die Weiselzellen brechen, bis die Bienen keine weiteren mehr anlegen.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Oh, das habe ich überlesen. So lange sollte das nicht anhalten, also doch eine klassische stille Umweiselung.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Hm, Wolfgang die hat ja schon ihre eigenen Bienen wenn der erste Brutsatz durch ist. Da sollte sich das dann eigentlich erledigt haben wenn die KÖ in Ordnung ist.


    Mfg Frank

    Der überwiegende Teil der Bienen ist aber noch Carnica und daher auch noch die alte Genetik.

    Wenn sie umweiseln wollen, warum ist dann nicht eine einzige Zelle im Brutnest? Nur immer unten am Ende der Mittelwand!?

    Werde einfach eine neue Belegstellenkönigin noch zurückhalten und dann später tauschen, falls es sich nicht gibt.

    Die anderen Carnica hatten auch das Problem, da hat es sich aber nach 2 mal Zellen brechen erledigt gehabt.

    Da versteh einer die Bienen.

  • Das ist das Thema was oft nicht beachtet wird, eine Belegstellenkönigin allein verspricht noch kein Erfolg. Wenn du im Moment eine 20:1 Failquote hast, brauchst du dir keine Gedanken machen.

    Versuche die Zellen solange auszubrechen, bis die eigene Mannschaft an Board ist, danach würde ich eine jetzt schon in einem MiniPlus warmlaufende Königin einweiseln und die "problematische" dafür ins Mini stecken/auslöschen Mini auflösen etc. pp.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Ein Brutsatz langt nicht bis die alte Sorte Bienen wech ist. Da sind rund 40 Tage nach Eilage der Neuen oft noch zu wenig. So lange und länger können Bienen eben leben;) besonders nach ner Brutlücke wegen Einweiseln. (denkt daran wie lange ein stechendes Vplk nach Umweiseln noch sticht)

    Ich will es aber an der Aufzucht der Queens fest machen!, seid dem ich alles mögliche anstelle um tadellose Queens zu erhalten, sehe ich so Umweiselungs/Nachschaffungszellenzellen nicht mehr:P

    Denkt dabei an "eine Wabe ergibt ein Volk" und deren fast sichere (stille) Umweiselungstendenz oft schon vor dem Hochsommer.

    Ne Belegstellenkönigin von einem selbsternannten Züchter:saint:....

    bedeutet eben nur, das die Queen "warscheinlich;(" auf ner Belegstelle war, und warscheinlich das die ein , ich nenne es ma Massenprodukt;(, ist. Richtig "Gute" gibt eben keiner gerne her!

    Ich kenne aber ausgefressene Zellen, wenn andere Genetik gesteckt wird sehr gut. Da gehts oft fast nur noch mit Zellschutz, aber sind die Queens fremder Genetik ma in Eilage und fitt (gute Aufzucht+endsprechender Pflege nach dem Schlupf bis zu vollen Begattung) passiert denen nie was.

    Das Nachschaffungzellen unten hängen is bei den Momentanen Temperaturen nich verwunderlich, da unten ist es eben kühler...

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione

  • Ne Belegstellenkönigin von einem selbsternannten Züchter:saint:....

    bedeutet eben nur, das die Queen "warscheinlich;(" auf ner Belegstelle war, und warscheinlich das die ein , ich nenne es ma Massenprodukt;(, ist. Richtig "Gute" gibt eben keiner gerne her!

    Ich kenne aber ausgefressene Zellen, wenn andere Genetik gesteckt wird sehr gut. Da gehts oft fast nur noch mit Zellschutz, aber sind die Queens fremder Genetik ma in Eilage und fitt (gute Aufzucht+endsprechender Pflege nach dem Schlupf bis zu vollen Begattung) passiert denen nie was.

    Das Nachschaffungzellen unten hängen is bei den Momentanen Temperaturen nich verwunderlich, da unten ist es eben kühler...

    Deine Anmerkungen zur Belegstellenkönigin kann ich sehr gut nachvollziehen. Kann sie aber ausschließen, da sie von unserer eigenen Zuchtkönigin nachgezogen wurde, im Pflegevolk bis zum verdeckeln gepflegt wurde und dann in den Brutschrank gegeben wurde Die Belegstelle hat sie sicher auch gesehen, weil sie selbst dort aufgestellt wurde

  • das war keine Kritik!:)

    Der Weg zur einer wirklich guten Queen ist Steinig.

    Selbst das die auf ner Belegstelle war, heisst nix, ne Belegstellenqueen kann genau so schnell Schrott sein wie ne Standbegattete, was die Wert ist zeigt die Nachzucht, das solltest du jetzt machen, NACHZIEHEN und schauen was die Töchter machen.

    Das is ja Sinn der Sache...

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione