Kunstschwarm mit Bienen eines drohnenbrütigen Volkes verstärken

  • Hallo


    zur Klarstellung
    wenn sage drohnenbrütig ist das eine Königin mit Macke
    unter Buckelbrut verstehe ich keine Königin vorhanden
    und die Bienen legen Eier


    Scheint jeder anders auszulegen
    also immer schön aufpassen


    Gruß Uwe

  • a) Drohnenbrütige Königin dabei = einfach.


    b) Keine Königin, sondern Afterweiseln die stiften = obacht!


    a) Königin abdrücken, Volk einfach mit anderen Volk vereinigen (auf Zeitung aufsetzen o.ä.)


    b) in Entfernung verteilt ins hohe Gras o.ä. abfegen.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Hallo,


    ich habe ein weiselloses Volk am Stand. Ich hatte das als weiselrichtigen Brutsammler benutzt, aber irgendwann ist die Königin aus der Eilage gegangen und vor 3.5Wochen war sie dann ganz weg.

    Ich habe dann eine neue Königin besorgt, nachdem ich sicherheitshalber vorher noch eine Weiselprobe gemacht habe.

    Die angezogene Weiselzelle hab ich entfernt, dann die Königin gekäfigt rein gehangen und nach 24h den Zugang zum Futterteigverschluss geöffnet.

    Das war am 28.07.

    Am 02.08. habe ich mal reingeschaut, konnte aber weder Kö noch Stifte finden. Da ich vielleicht zu früh dran war, habe ich seitdem die Finger vom Volk gelassen und erst heute wieder reingeschaut. Dabei habe ich Drohnenzellen, aber keine Kö gefunden. Ich vermute also Afterweiseln.


    Ich würde jetzt ein schwaches Volk auf den Platz stellen und das buckelbrütige entfernt abkehren. Das sollte doch gehen, wenn ich das hier nicht komplett falsch verstanden habe, oder?


    Sicherheitshalber würde ich noch ein Absperrgitter vor das Flugloch machen, falls ich doch die Kö übersehen habe.


    Was mache ich mit den ausgebauten Waben des Buckelbrüters? Ich hatte nämlich von Zander auf Zadant gewechselt, habe aber noch einen Ableger auf Zander. Kann ich den einfach in die Zadantbeute kehren und die Zander-Brutwaben über ASG oben drauf stellen?

    Viele Grüße aus dem Bergischen
    Thomas

  • Nicht gleich abkehren! Erst verstellen und einige Flugtage warten, ansonsten wird das schwache Volk überrannt und die Königin könnte abgestochen werden.

    Gruß

  • zur Klarstellung
    wenn sage drohnenbrütig

    Du hast das wichtige "ich" vergessen.

    Das ist nämlich sehr persönlich. Viele Imker setzen die beiden Begriffe gleich, was ich auch für sinnvoll halte. Dann erfordert solch ein Begriff eine weitere Erklärung. In jedem Fall besser, als unterschiedliche Deutungen für einen Begriff. Und für beides gibt es schriftliche Belege.

    Ist das gleiche Dilemma, wie bei Weiselprobe positiv/negativ ohne weitergehende Erklärung.

  • Nicht gleich abkehren! Erst verstellen und einige Flugtage warten, ansonsten wird das schwache Volk überrannt und die Königin könnte abgestochen werden.

    Gruß

    Hallo Ralph,


    so richtig stark ist das weisellose Volk nicht mehr. Ich denke, beide Völker sind von der Stärke relativ ausgewogen.

    Viele Grüße aus dem Bergischen
    Thomas

  • Update:

    Das weisellose Volk hatte doch eine Weisel, aber scheinbar hat bei der Begattung nicht alles 100%ig geklappt, da nur Drohnenbrut angelegt wurde.

    Ich habe die Weisel gestern entnommen und das Volk über Bienenflucht auf ein anderes aufgesetzt. Das ist jetzt ca. 24h her, aber leider sind die Bienen noch nicht nach unten gegangen.


    Kann ich noch was tun, außer warten?

    Viele Grüße aus dem Bergischen
    Thomas

  • Die Drohnenbrut muss entnommen werden. Man kann auch alle Waben entnehmen und die Bienen in die leere Zarge kehren. Sie gehen dann über die Bienenflucht nach unten.

    Gruß Ralph